artikelbild

Worum geht’s?

PR für Startups ist ein Handwerk und besitzt eine besondere Herausforderung für Gründerinnen und Gründer. Oft sind das eigene Startup und Angebot am Markt noch nicht bekannt und das vorhandene Geld wird nicht für die Kommunikation eingesetzt. Eine aktive Pressearbeit bringt Startups jedoch bei potenziellen Kunden, Investoren und Nutzern/Anwendern ins Gespräch.

Inhalt

Die Teilnehmer erhalten im Vortrag/Workshop einen Überblick über moderne Pressearbeit im digitalen Zeitalter, erfahren wie sie PR effektiv und kostengünstig für das Startup einsetzen können, welche Fehler sie vermeiden sollten und wie sie erfolgreich ihre Kommunikation steuern können.

Zielgruppe

Startups und Unternehmen, die keine PR-Erfahrung besitzen und etwas über Presse- und Öffentlichkeitsarbeit lernen möchten, deren Außendarstellung und Medienpräsenz unterdurchschnittlich ist, deren Geschäftsmodell einen Anschub in der Kommunikation benötigt, die zur Bewerbung ihres Angebots nicht ausschließlich auf Marketing, Werbung und SEO/SEA setzen wollen.

Warum sollte ich teilnehmen?

Die Veranstaltung richtet sich an Gründerinnen, Gründer und etablierte Unternehmen. Die Teilnehmer erfahren kurz und prägnant, wie sich Themen für Journalisten und die Medien spannend aufbereiten lassen. Sie erhalten den Einblick in die Pressearbeit mit Ideen und Lösungsansätzen. Im Anschluss an den Vortrag/Workshop können Erfahrungen themenspezifisch vertiefend ausgetauscht werden. Wichtig: Vorkenntnisse sind nicht von Nöten. Die Teilnehmer sollten Interesse mitbringen und sich ihre Notizen machen können - Stift, Block, etc.  

Die Schwerpunkte des Workshops

Welche Aufgabe übernimmt moderne PR? (Kernaufgaben, Zielgruppenansprache, Themenfindung, Beziehungsaufbau) Wie verhelfe ich meinem Startup zur Kommunikation? (Themenplan, Presseverteiler, Pressemitteilung) Wie identifiziere ich die richtigen Zielmedien und formuliere meine Kernbotschaften? Welche Grundlagen muss ich in der PR beachten? (Bildmaterial, Online-Pressebereich, Unternehmensportrait, Gründerportrait) Sollte ich einen externen Dienstleister beauftragen oder jemanden für die PR direkt einstellen? Wie pitche ich Journalisten und baue eine Beziehung auf? Welche Anlässe sollte ich für eine Pressemitteilung nutzen? Wenn mein Startup für PR bereit ist, was passiert danach, wie gehe ich mit negativen Berichten um und was mache ich, wenn niemand über mein Startup schreibt?  

Über den Referenten

 

Mike Schnoor

 
Mike Schnoor, Jahrgang 1979, ist Inhaber und Gründer von cocimika – Agentur für verantwortungsvolle Kommunikation mit Sitz in Köln. Als Kommunikator, Autor und Berater zählt er zu den Impulsgebern für Digital Communication, Marketing, Public Relations und Social Media. Vor seinem Wechsel in die Agenturbranche zeichnete er die gesamte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit über klassische und digitale Medien für eine der größten Interessenvertretung der digitalen Wirtschaft in Deutschland verantwortlich. Davor war der Kommunikationsprofi für ein deutsches Videoportal tätig, führte seine eigene Agentur und blickt auf seine Wurzeln in der Medien- und Verlagsbranche zurück. Als routinierter Experte agiert Mike Schnoor mit fundierter, langjähriger Erfahrung sowie einem hohen Maß an Beratungs- und Umsetzungskompetenz. Umfangreiche Kenntnisse von herausfordernden Markt- und Meinungsumfeldern sowie der gezielte Einsatz von modernen Kommunikationstools runden sein Profil ab. Der studierte Kommunikations- und Wirtschaftswissenschaftler referiert regelmäßig als Dozent über Public Relations, Social Media und Online-Reputationsmanagement an privaten Weiterbildungsträgern und Hochschulen. Auf seinem persönlichen Blog mikeschnoor.com veröffentlicht er verschiedene Fachartikel zu seinem Themenportfolio.

Seminar - Online Event Management mit Ticketing Lösung amiando