Experten im Interview – Rechtsanwältin Dr. Kirsten Thiergart

6. Januar 2017, 18:41 :: Allgemein

Autor: Ann-Kathrin Rudolf

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Gründer, Start-ups, mittelständische Unternehmen mit Sitz im In- und Ausland sowie internationale Großunternehmen in allen wirtschaftsrechtlichen Belangen. Dr. Kirsten Thiergart ist seit 16 Jahren als Rechtsanwältin, davon knapp 7 Jahre für die Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek in Düsseldorf.

 

Hallo Kirsten! 

 

Warum bist Du Rechtsanwältin geworden?

Der Beruf des Rechtsanwalts ist unheimlich vielseitig und wirklich spannend. Man sitzt nicht nur im Büro am Schreibtisch, sondern trifft viele interessante Menschen. Man verhandelt Verträge mit Mandanten und ihren Vertragspartnern, geht zu Gericht, hält Vorträge und Vieles mehr. Darüber hinaus macht es mir Spaß, anderen mit (Rechts-)Rat und Tat zur Seite zu stehen und ihnen zu helfen, ihre Interessen bestmöglich durchzusetzen.

 

War das schon Dein Traumberuf als Kind?

Rechtsanwältin wollte ich schon werden, als ich noch zur Schule ging. Allerdings dachte ich damals, dass man als Anwalt ständig spannende Geschichten wie die „Firma“ oder der „Klient“ erlebt und à la „Matlock“ den Gerichtssaal unsicher macht ;)

 

Schwarze Robe, Businesstrolley, Karrierefixiert, zurückgezogen: Wie sieht der Juristen Alltag in Wirklichkeit aus?  

Der Alltag eines Rechtsanwalts ist sehr abwechslungsreich. Ein Großteil der Arbeit wird im Büro erledigt, wo Verträge entworfen und geprüft sowie Schriftsätze gefertigt werden und Besprechungen mit den Mandanten stattfinden. Darüber hinaus ist man aber auch immer wieder unterwegs, um Mandanten zu treffen, zu Gericht zu gehen, Vorträge zu halten oder an sonstigen Veranstaltungen teilzunehmen.

 

Was macht für Dich die Startup-Szene so interessant?

Ich finde es spannend, jungen Unternehmerinnen und Unternehmern gleich von Beginn an mit (Rechts-)Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dadurch können meine Kollegen und ich helfen, „klassische Fehler“ bei der Unternehmensgründung, in der Wachstumsphase und einem späteren Exit zu vermeiden – das zahlt sich für alle Beteiligten aus. Darüber hinaus bin ich immer wieder begeistert, welche innovativen Ideen die Gründerinnen und Gründer haben und mit welchem Elan sie diese voran treiben – das ist eine spannende Abwechslung zu meinem „normalen“ Beratungsalltag.

 

Wann sollten Startups einen Rechtsanwalt einschalten?

So früh wie möglich. Gerade in der Gründungsphase, d.h. wenn es darum geht eine Gesellschaft zu gründen, eine Internetseite online zu stellen oder die ersten Verträge abzuschließen, unterlaufen Start-ups häufig Fehler, die sich dann später erfahrungsgemäß nur schwer wieder „gerade biegen“ lassen.

 

Welches sind die häufigsten Probleme, mit denen sich Startups an Dich wenden?

Viele Start-ups machen sich schon zu Beginn ihrer Tätigkeit Gedanken darüber, in welcher Rechtsform sie – alleine oder gemeinsam mit anderen – tätig werden möchten. Wir helfen ihnen dabei, eine – insbesondere haftungs- und steuerrechtlich – vorteilhafte Rechtsform auszuwählen. Haben Start-ups eine ausgefallene Geschäftsidee oder ein Konzept, eine Marke oder ein besonderes Design, ist es wichtig, diese zu schützen – ansonsten besteht die Gefahr, dass ein anderer „schneller“ ist und die Idee, das Logo, etc. selber verwendet. Auch hierbei stehen wir mit Rat und Tat zur Seite. Schließlich werden an uns auch häufig Fragen aus dem Bereich E-Commerce (Datenschutz, Impressum, Abschluss von Verträgen im Internet, etc.), zur Gestaltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie arbeitsrechtliche Fragen (freie Mitarbeiter, Befristung von Arbeitsverträgen, Steuer- und Sozialversicherungsrecht, etc.) herangetragen.

 

Jeden 1. & 3. Mittwoch im Monat hältst Du im STARTPLATZ Düsseldorf eine Sprechstunde, was ist das Interessante daran?

Unsere kostenlose Sprechstunde am Startplatz Düsseldorf bietet allen Start-ups die Möglichkeit, Rechtsfragen in ungezwungener Atmosphäre mit uns zu diskutieren. Damit können wir häufig schon einen ersten Beitrag zur Vermeidung „klassischer Fehler“ leisten.

 


Du bist Gründer und freust dich über Unterstützung? Ab sofort bieten wir im STARTPLATZ Köln und Düsseldorf Sprechstunden für Gründer an. Hier könnt ihr sowohl eine kompetente Expertenmeinung zur Gründungsidee oder zu einem Marketingkonzept einholen, als auch eure Fragen zum Thema Fördermittel und Finanzierung beantwortet bekommen. Im Rahmen der Bootstrapping-Tarife bietet euch der STARTPLATZ zudem eine Vielzahl von Dienstleistungen zu stark rabattierten Preisen, um euch gerade in der Anfangsphase den Gründungsprozess zu erleichtern.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommende Events

Kommende Events

  • Thursday, 02.03.17, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark, 5 50670 Köln
  • Patrick Dermak

  • Monday, 06.03.17, 09:00 - 18:00 Uhr
  • Bochum, Kerkwege 3, 44787 Bochum

  • Tuesday, 07.03.17, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Harald Oppelcz

Latest tweets

STARTPLATZ