Mami Poppins gewinnt das Rheinland-Pitch Special – Accelerator Edition

6. September 2017, 17:25 :: Accelerator | Acceleratoren | Gründerinnen | Rheinland-Pitch | Startup | Unsere Startups | Veranstaltung im STARTPLATZ

Autor: Jana Kalbfleisch

Die Sieger stehen fest! Mami Poppins gewinnt das erste Rheinland-Pitch Special – Accelerator Edition, gefolgt von airportsconnected und Freightpilot.

Düsseldorf, 06.09.2017. Vor restlos ausverkauftem Haus im STARTPLATZ Düsseldorf präsentierten sich am Dienstagabend drei der insgesamt 22 Startups, die seit drei Monaten am STARTPLATZ Accelerator Programm teilnehmen. Das STARTPLATZ Accelerator Programm, gibt Startups die Chance sich mit Hilfe von Mentoren, Workshop Angeboten und einem modernen Arbeitsplatz(es) weiter zu entwickeln und ihr Geschäftsmodell auf die nächste Ebene zu heben. Nur die Besten aus dem #13 Accelerator Batch wurden ausgewählt, um sich vor Publikum zu präsentieren. Neben der Teilnahme am Rheinland-Pitch erhalten die Teams, mit 5 weiteren Startups, darüber hinaus die Möglichkeit, für weitere drei Monate am STARTPLATZ Accelerator teilzunehmen, wo sie in einer anderen Intensität und weiter aufbauenden Thematik supported werden.

Wie bei jedem Rheinland-Pitch wurden die Teams von unserem Pitch-Coach Vidar Andersen im Vorhinein entsprechend auf ihre Präsentation vorbereitet.
Beim Pitch selber müssen sich die Startups an strenge Zeitvorgaben halten. Jeder Teilnehmer hat sieben Minuten Zeit, um seine Startup zu präsentieren, bevor das Publikum weitere sieben Minuten Fragen stellen kann. Anschließend stimmen die Zuschauer per Online-Votum über den besten Pitch ab.

Platz 1 geht an Mami Poppins

Die Gründerin Ekaterina Arlt-Kalthoff von Mami-Poppins verstand es, mit ihrer sympathischen und ehrlichen Art die Zuschauer zu überzeugen und sicherte sich somit die meisten Stimmen bei der Wahl zum Gewinner. Mami Poppins ist das SIXT für die ganz kleinen Passagiere unserer Gesellschaft. Vor allem auf Reisen sind die üblichen Kinderwagen unpraktisch und anfällig. Aus diesem Grund bietet das Startup, die Möglichkeit hochqualitative Kinderwagen unkompliziert im Internet leihen zu können.  Das Ziel des Unternehmens Mami Poppins ist es so, ein nachhaltiges Geschäftsmodell zu etablieren, das dem übermäßigen Konsum an Baby- und Kinderartikeln entgegenwirken soll. Zusätzlich bietet das Team durch eine Kaufoption auf die gemieteten Produkte die Möglichkeit Kinderwagen ausgiebig zu testen und reduziert so Fehlkäufe. So Bietet ein Mami Poppins als erster Anbieter auf dem Kinderwagen-Markt eine ausgiebige Leih- und Testfunktion für ihre Kunden an.
Weitere Informationen über Mami-Poppins, das Gewinner-Startup von der Rheinland-Pitch Special Edition Accelerator findet ihr HIER.

Mami Poppins präsentiert sich auf der Rheinland-Pitch Bühne
Mami Poppins präsentiert sich auf der Rheinland-Pitch Bühne

 

Platz 2 geht an airportsconnected

Auch airportsconnected legte einen spannenden Pitch hin und landete nur knapp auf dem zweiten Platz. Die Vergleichs- und Buchungsplattform airportsconnected hilft Passagieren, den individuell besten Transfer vom Flughafen in die Stadt oder zum Hotel zu finden und vorab online zu buchen. Aktuell ist der Transfer via Taxi, Limousine, Shuttlebus, Mietwagen und CarSharing an circa 800 Flughäfen weltweit online buchbar. Mit bis zu 6000 unique visitors und <200 Buchungen in diesem Quartal kann airportsconnected ein 25% Wachstum in der User Rate und sogar ein 100% Wachstum bei den Buchungen vermessen.
Wer mehr über dieses interessante Startup erfahren möchte klickt HIER.

Rheinland-Pitch Special Accelerator Editon
Rheinland-Pitch Special Accelerator Editon

 

Platz 3 geht an Freightpilot

Freightpilot revolutioniert den urbanen Gütertransport. Mit der zentralen Software-Plattform werden in Echtzeit die Versandinformationen zu allen Gütern gesammelt, welche innerhalb einer vorgegebenen Region versendet werden. Diese Daten werden ausgewertet und neue, kundenspezifische Fahrten erstellt.  Diese optimierten Fahrten werden an Partner-Speditionen weitergegeben, welche die Güter ausliefert. Somit wird jeder Kunde (im ersten Schritt Supermärkte & Gastronomie) idealerweise nur noch von einem LKW beliefert, anstelle von bis zu fünf verschiedenen LKW über den Tag verteilt. Dadurch kann das Aufkommen von urbanen LKW-Fahrten um 20% reduziert, die Versandkosten um 15% gesenkt und über 2.400 Güterkilometer gespart werden. Das entspricht 170 Liter Diesel pro Tag mit einer Emissionsreduktion von 450kg.
Wer mehr über das ambitionierte Vorhaben von Freightpilot wissen möchte klickt HIER.

Zum Abschluss möchten wir uns als STARTPLATZ ganz herzlich bei allen Teilnehmern, Besuchern und natürlich bei unseren Sponsoren AXA DeutschlandKPMG und Osborne Clarke bedanken. Nur dank euch allen wurde der Abend zu einem vollen Erfolg.

Weitere Fotos des Abends von unserem Hausfotografen Manor Lux findet ihr auf unserer Facebook-Seite.


Wenn auch du eine Business Idee hast, durchstarten und auf der großen Rheinland-Pitch Bühne stehen willst, dann bewirb dich bis zum 15. September hier bei uns für den nächsten Batch des STARTPLATZ Accelerators.

 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommende Events

Kommende Events

  • Tuesday, 24.10.17, 10:00 - 12:00 Uhr
  • sipgate GmbH, Gladbacher Straße 74, 40219 Düsseldorf

  • Tuesday, 24.10.17, 18:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ Düsseldorf, Speditionsstraße 15a

  • Tuesday, 24.10.17, 18:30 - 22:00 Uhr
  • Factory Campus, Erkrather Straße 401, 40231 Düsseldorf
  • Ralf Neuhäuser

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ