Stadtwerke Düsseldorf übernehmen Patenschaft für Inkubatorenprogramm

Düsseldorf, 23. November 2015. Zum ersten Mal schreibt der STARTPLATZ im neu eröffneten Standort im Düsseldorfer Medienhafen Gründerstipendien aus. Die Stadtwerke Düsseldorf werden hierbei für eines der Gewinner-Teams die Patenschaft übernehmen. Durch die Zusammenarbeit von Startup und etabliertem Unternehmen erhoffen sich die Initiatoren wertvolle Synergien sowie einen Wettbewerbsvorteil auf dem innovationshungrigen Energie-Markt. Für das dreimonatige Start!Werke Gründerstipendium können sich Teams mit ihren Geschäftsideen zu folgenden Schwerpunkten bewerben.

1) Smart City
• Datenbasierte Services für Bürger und Unternehmen rund um „Leben und Arbeiten“ in Düsseldorf
• Intelligente Stadtmobilität
• Modernes Wohnen und damit verbundene Services
2) Digitale Lösungen für Energiedienstleistungen
3) Datenbasierte Ver- und Entsorgungsmodelle
4) Digitale Unterstützungsleistungen rund um das Handwerk
5) Unterstützung für Kommunen zum Thema Flüchtlinge

Ziel des Programms ist die strukturierte Weiterentwicklung der Geschäftsidee zu einem
funktionierenden Business-Modell. Das Programm umfasst einen kostenlosen festen
Arbeitsplatz im Coworking-Bereich, Trainings zu den Themen Lean Management und agile
Produktentwicklung mit der Scrum-Arbeitsmethode sowie vergünstigte Workshops in der
Startup Academy. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die kontinuierliche Betreuung und
Beratung durch namhafte Coaches und Mentoren, die bereits erfolgreich ihren Platz im
Startup-Ökosystem eingenommen haben und den Stipendiaten so den Einstieg erleichtern.
Experten der Stadtwerke Düsseldorf stehen ergänzend als Berater zur Verfügung.
Die Stipendien starten am 14. Dezember 2015 und dauern drei Monate. Bewerben können
sich Teams zwischen zwei und vier Personen mit ihrer Business-Idee bis zum 4. Dezember
2015 unter www.startplatz.de/stipendien.

 


Über STARTPLATZ

Mehr als nur Coworking bietet seit 2012 der STARTPLATZ im Herzen Kölns: er ist zugleich Startup-Inkubator und Treffpunkt für die rheinische Gründerszene. Gegründet wurde er von den Geschäftsführern der Familie Gräf Holding GmbH, Dr. Lorenz Gräf und Matthias Gräf. Auf insgesamt 3.200 qm im Kölner Mediapark und rund 1.000 qm im Düsseldorfer Medienhafen bietet der STARTPLATZ Coworking-Spaces, Team Büros sowie Meeting- und Konferenzräume, in denen regelmäßig Events, Konferenzen, Workshops und Pitches veranstaltet werden.

Neben dem Start!Werke Gründerstipendium gibt es noch weitere Stipendien in Düsseldorf und Köln, die sich an Interessenten mit anderen Themenschwerpunkten in der digitalen Wirtschaft richten.

 

Pressekontakt

Carolin Gattermann
Unternehmenskommunikation/ PR
E-mail