Rückblick: CROWDSALAD #2 – Die Crowdbuilding Konferenz

2. März 2017, 17:04 :: Allgemein

Autor: Christine

Immer mehr Startups setzen auf Crowdfunding und Crowdinvesting für ihre Finanzierung. Doch was muss man beachten, wenn man eine Crowdfunding-startKampagne aufsetzt? Wie bringt man sie erfolgreich zum Abschluss? Was passiert, wenn man seine Ziele nicht erreicht? All diese Fragen haben wir bei unserer Crowdbuilding Konferenz beleuchtet. Neben Fachvorträgen von Experten, haben wir auch Best Practices von Startups gehört.

Am 21. Februar 2017 fand im STARTPLATZ Köln die CROWDSALAD #2 Konferenz statt, bei der Experten von Companisto und Startnext, sowie einige Startups, die sich erfolgreich über Crowdfunding und -investing finanziert haben, ihre Geschichten erzählten und wertvolle Tipps gaben. Mit dabei waren: HAFERVOLL, Rausgegangen, KLARHEIT, LUUV und Kumpan electric. Vor einem bunt gemischten Publikum, bestehend aus Gründern, Interessierten, Investoren und vielen weiteren erzählten die Gründer von ihren Erfahrungen mit der Crowdfinanzierung.

 

„Das dankbare Feedback der Gäste war Grund genug als Speaker teilzunehmen. Wie gewohnt, macht die Veranstaltung im angenehmen Ambiente des STARTPLATZ sehr viel Spaß und bot interessante Vorträge. Sicherlich eine Bereicherung und Hilfestellung für alle jene, denen noch ein Funding/Investing bevorsteht. Ich freue mich schon auf den nächsten Krautsalat und hoffentlich kann ich wieder ein kleiner Bestandteil sein.“ Robert Kronekker (HAFERVOLL)

 

Neben Best Practice Stories bekamen die Teilnehmer nützliche Tipps, mit denen sie die eigenen Kampagnen erfolgreicher machen. „Crowdfunding ist viel mehr als nur eine Finanzierungsform.“  Stellt Tobias von Startnext in seinem Vortrag heraus. Um mit einer Crowdfunding-Kampagne erfolgreich zu sein, ist es wichtig einen „Call to Action“ zu setzen und die Kampagne nutzenorientiert zu gestalten. Auch zu lange Crowdfundingvideos sind kontraproduktiv für den Erfolg von Kampagnen. Wer seine Unterstützer vor allem nach einer Kampagne belohnt, hat gute Chancen auf eine feste Käufergruppe und vor allem Unterstützer bei zukünftigen Kampagnen. Sandro von KLARHEIT setzte die Frage: „What is the problem we’re trying to solve?“ an erste Stelle, wenn es darum geht, ein erfolgreiches Crowdfunding in Deutschland zu erreichen. „KLARHEIT soll eine Lösung im Zeitalter des Überflusses bieten, um die unendlich vernetzen Möglichkeiten zu ordnen.“ Denn „eine große Herausforderung ist es, sich selbst durchs Leben zu führen.“ KLARHEIT bietet dabei Unterstützung.

Eine klare Zielsetzung und eine gute Vorbereitung der Kampagne sind extrem wichtig für den Erfolg. Das sagt auch Tim von Rausgegangen. „Auf das Video kommt es am Ende an. Außerdem können größere Kooperationspartner schon am Anfang der Crowdfunding Kampagne von Vorteil sein.“ Es bestehen trotz guter Vorbereitung aber auch Risiken, sagt Tim: „Ein Public Fail ist immer möglich, wenn die Umsetzung nicht klappt. Kampagnen sind außerdem sehr zeitintensiv mit einem unklaren return.“ Robert von HAFERVOLL gab den Teilnehmern einen wertvollen Tipp zur Gestaltung der Inhalte, die während der Kampagne geteilt werden sollten: „Lean ja – crappy nein! Gebt euch Mühe bei euren Posts und Bildern für Crowdfunding Kampagnen und achtet auf Qualität!“

Einblicke in die Modelle der Crowdfunding & -investing Plattformen gaben Cristin Liekfeldt und Robert Uhlich von Companisto, sowie Tobias Meyer von Startnext. Vor der Konferenz boten die Experten von Companisto & Startnext persönliche Sprechstunden für Startups, rund um die Themen Crowdfunding und Crowdinvesting an. „Bei Crowdinvesting werden Menschen zu Investoren!“ so Robert von Companisto. „Den richtigen Investor zu finden ist eine große Challenge.“ Die Plattform Companisto bietet ihren Startups Investment, PR, Marketing, Expertenrat und Unterstützung während der Kampagnen. Crowdinvesting heißt: „Nah an den VCs und dennoch nicht weit weg von der Crowd!“

Einer der Referenten wurde live per Skype zugeschaltet und fesselte das Publikum trotz der Entfernung zu Berlin. Tim von LUUV teilte mit uns seine Erfahrungen von insgesamt drei Finanzierungen, die er in den vergangenen Jahren gestartet hatte, Crowdfunding- und Crowdinvestingkampagnen. Die Erfahrungen die während der Kampagnen gesammelt wurden, brachten nicht nur das Ziel der Finanzierung näher, sondern auch eine treue Crowd die LUUV unterstützt hat. „Reward-based Crowdfunding ist Produkt-Funding, kein Company-Funding“ stellt Tim heraus.  Zuletzt bekamen die Teilnehmer einen Einblick in die Welt des emissionsfreien Fortbewegens. Kumpan electric – Hersteller für Elektroroller – wurde von Daniel Tykesson vorgestellt: „Three brothers share a vision of electrifying the world.“ Nach der Konferenz gab es beim gemütlichen Get-together noch ein Bier sowie interessante Gespräche zwischen Teilnehmern und Referenten.

 

 „Der Crowsalad war eine Top-Veranstaltung, um eine Schwarmfinanzierung zu umreißen und sich über die Unterschiede im Crowdfunding auszutauschen. Wir nehmen spannende neue Kontakte mit und haben das Gefühl, wieder ein wenig mehr Licht ins Dunkel „Crowdinvesting“ gebracht zu haben. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit! Wir freuen uns aufs nächste Mal!“ Cristin Liekfeldt (Companisto)

 

„Gelungene Veranstaltung in toller Atmosphäre mit vielen potenziellen Kooperationspartnern – Köln kann Crowdfunding.“ Tobias Meyer (Startnext)

 

„Für uns als gebürtige Rheinländer ist der Crowdsalad in Köln natürlich ein absolutes Heimspiel! Wir waren gerne mit dabei und haben viele interessante Gründer kennen gelernt und wiedergetroffen. Als Startup Event in Köln ist der Crowdsalad für uns eine super Vernetzungsplattform.“ Daniel Tykesson (Kumpan electric)

 

„Die Veranstaltung mit den Themenschwerpunkten Crowdfunding und Crowdinvesting bot ein breites Spektrum an nützlichen und interessanten Informationen. Unabhängig davon, ob man als (zukünftiger) Unternehmensgründer oder als Student mit der Hoffnung, bald eine glorreiche Startup-Idee zu entwickeln, bei CROWDSALAD teilgenommen hat – jeder Teilnehmer wurde mit relevanten und sehr praxisnahen Informationen/Hilfestellungen bereichert. Die sympathischen Speaker aus den verschiedensten Branchen ermöglichten Einblicke in die Hürden und Erfolgspotenziale der Finanzierungsmöglichkeiten und beantworteten allerlei Fragen der Zuhörer. Die lockere Atmosphäre im STARTPLATZ förderte den Kommunikationsaustausch der Teilnehmer und Speaker auch beim anschließenden Get-together.“ Vanessa Baur (Studentin)

Vielen Dank für eure Teilnahme an der CROWDSALAD #2!

Hier erhält du das kostenlose eBook rund um das Thema „Crowdfunding“

 

Suchbegriff: ehealth

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommende Events

Kommende Events

  • Friday, 18.08.17, 15:00 - 16:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Monday, 21.08.17, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ Düsseldorf, Speditionsstraße 15a, 40221
  • Benjamin Teeuwsen

  • Thursday, 24.08.17, 10:00 - 18:00 Uhr
  • STARTPLATZ Düsseldorf, Speditionstraße 15a
  • Anna Abelein, Yannis Beuke

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ