Sprechstunde zum Thema Markenrecht/ Designrecht und Lebensmittelrecht von Jennifer Seibert

Worum geht es?

Markenrecht/ Designrecht:
Besonders für Start-ups ist es wichtig sich mit geistigem Eigentum frühzeitig auseinanderzusetzen. Die Investition insbesondere in Marken oder Designs ist unumgänglich, wenn man Investoren für sich gewinnen möchte. Denn viele Unternehmen und deren Produkte und Dienstleistungen haben nur einen Wert und ein Alleinstellungsmerkmal, wenn sie durch Marken- oder Designeintragungen geschützt sind. Deshalb steht eine Strategie zum Schutz des geistigen Eigentums auf der To-Do-Liste von Start-ups ganz oben.

Lebensmittelrecht:
Das Lebensmittelrecht ist hoch komplex. Es ist jedoch für Hersteller und Inverkehrbringer von Lebensmitteln wichtig, alle relevanten Vorschriften einzuhalten, damit diese als sicher gelten und nicht irreführend sind. Dabei steht die richtige Kennzeichnung im Mittelpunkt, ob auf Etiketten oder im Online-Handel. Eine fehlerhafte Kennzeichnung kann schnell zu einer Abmahnung von Wettbewerbern, Verbraucherverbänden oder zu Beanstandungen von Lebensmittelbehörden führen. Im extremen Fall einer Missachtung können auch strafrechtliche Konsequenzen folgen. Deshalb sollte sich ein Start-up, das ein Lebensmittel herstellt oder damit handelt, frühestmöglich im Lebensmittelrecht beraten lassen.

Termine

Die Sprechstunde bei Jennifer Seibert findet jeden ersten Freitag des Monats von 17 – 19 Uhr im STARTPLATZ statt. Jeden zweiten bis vierten Freitag gibt Jennifer Seibert online Beratung per Videochat. Bei Interesse bitte eine Mail an events@startplatz.de.

Über den Referenten:

Marco Benninghaus Startplatz Referent

Jennifer Seibert

Eckes-Granini Deutschland GmbH

Jennifer Seibert, Mag.iur ist Rechtsanwältin und Syndikusrechtsanwältin/ Legal Counsel bei der Eckes-Granini Deutschland GmbH (europaweite Herstellerin insbesondere von Säften mit Marken wie Hohes C, Granini, DieLimo, Pago etc.). Dort berät sie als Marken- und IP-Spezialistin u.a. die Marketing- und Vertriebsabteilungen in den Bereichen Marken-, Wettbewerbs-, Vertragsrecht. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Beratung stellt das hoch komplexe Lebensmittelrecht dar, denn in der Lebensmittelbranche ist es absolut notwendig sich im Hinblick auf die Kennzeichnung und Bewerbung von Produkten intensiv mit den vielen europäischen und deutschen Gesetzen auseinanderzusetzen.
Auch zuvor hatte sie schon ihre Leidenschaft in der Inhouse Beratung gefunden und zwar in ihrem Referendariat bei der BASF SE und Boehringer Ingelheim GmbH sowie durch ihre mehrjährige Tätigkeit in der Rechtsabteilung der Leifheit AG als Syndikusrechtsanwältin.
Jennifer Seibert hat Rechtswissenschaften in Mainz und Dublin studiert. Neben ihren Staatsexamen hat sie zusätzlich einen Magister iuris (zweisprachiger Rechtsvergleich zu Irischem Recht – in Deutsch und Englisch) gemacht und neben dem Beruf erfolgreich einen Fachanwaltslehrgang im gewerblichen Rechtsschutz abgeschlossen.
Sie möchte mit ihrer bisherigen Erfahrung in schon etablierten Unternehmen nun junge und dynamische Start-ups als Mentorin/Sparring-Partnerin unterstützen und beraten. Erste Einblicke und Kontakte zu Start-ups hat sie bei der Teilnahme an einem Boat Camp von Social Enterpreneurs in Italien/Spanien gehabt, wo sie an einem 3 tägigem Workshop zu dem Tech-Start-up „Blitab“ (Tablet für Blinde) teilgenommen hat.