artikelbild

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt und verbindlich. Schnell anmelden!

Inhalt

Wenn Teams gemeinsam ein Startup gründen, sollten sie bestimmte Spielregeln untereinander vereinbaren. In vielen Fällen sind Musterverträge, die man von Freunden oder Notaren als Vorlage erhält, für die Konstellation eines Startups nicht ausreichend. Im Rahmen des Workshops stellen wir Regelungsbereiche von Gesellschaftsverträgen und Gesellschaftervereinbarungen vor, die gerade bei Team-Gründungen wichtig sind.

Wir sprechen über:

  • Wichtige Regelungsbereiche eines Gesellschaftsvertrages
  • Regelungen zum Ausscheiden von Team-Mitgliedern (Vesting)
  • Regelungsbedarf bei Beteiligung über Vermögensverwaltungsgesellschaften
  • Etc. je nachdem, was euch hier interessiert

Zielgruppe:

Der Workshop richtet sich an Startups und Unternehmen, die ein schnelles Wachstum aus eigener Kraft bzw. langfristig die Aufnahme von Kapital durch einen Investor, wie z.B. einen Business Angel oder eine Venture Capital Gesellschaft, planen.

Über die Referenten:

 

Peter Siedlatzek

Peter Siedlatzek von WSS Redpoint ist auf die Beratung von Startups und Venture Capital Transaktionen spezialisiert. Er hat in den vergangenen Jahren knapp 200 Finanzierungstransaktionen und Exits bei Startups beraten und wird den Workshop mit vielen praktischen Hinweisen anreichern.

WSS Redpoint ist auf die Beratung von Startups und Venture Capital Transaktionen spezialisiert.

  • Startups bei Gründung, Finanzierung (z.B. durch Venture Capital) und auf Wunsch als ausgelagerte Rechtsableitung
  • Investoren (z.B. Venture Capital Gesellschaften und Business Angel) bei Transaktionen

WSS Redpoint ist schon lange Partner des STARTPLATZ und unterstützt vor allem den RheinlandPitch und das Accelerator Programm des STARTPLATZ.

Info

Eine kostenlose Stornierung ist bis zu 5 Tage vor Workshop-Beginn möglich, bei Stornierung danach fällt die volle Teilnahmegebühr zzgl. Mehrwertsteuer an.

Anmeldung

Von Eventbrite