artikelbild

Soziales Gründen liegt im Trend!

Das soll der Society-Pitch unter Beweis stellen. Bühne frei für soziale und nachhaltige Geschäftsideen!

Inhalt

Köln hat eine Menge zu bieten und das soll im Rahmen der Internetwoche, vom 19.-24. Oktober 2015, unter Beweis gestellt werden. Seit der Gründung bietet die Internetwoche eine Plattform für alles Digitale in der Gesellschaft.  Jeder Tag steht dabei unter einem anderen Motto. Am Dienstag, den 20.10.2015, wird der STARTPLATZ passend zum Thema des Tages „Society“ einen Social Pitch veranstalten. Dabei geht es insbesondere darum, Gründern mit einer sozialen und nachhaltigen Geschäftsidee eine Bühne zu bieten – und das vor einem bunten Publikum bestehend aus Startups, Gründern, Interessierten, Vertretern des Eco-Verbandes u.v.m.

DENN Soziales Gründen liegt im Trend! So versuchen immer mehr Gründer unternehmerischen Erfolg mit sozialem Fortschritt zu vereinen. Internationale Erfolgsbeispiele wie der Onlineshop TOMS mit ihrem Motto „One for One“ oder die Grameen Bank von Muhammad Yunus regen dabei zunehmend zum Nachdenken und zum eigenen Handeln an.

Wir freuen uns sehr auf die Pitches der Startups und laden euch herzlich ein dabei zu sein.  
 

Über die Teams

  

Thomas Müller

curassist

Thomas Müller ist Unternehmer im Bereich der Innovativen und Alternativen Patientenversorgung. 1997 Startete er sein Erstes Startup aeon-x GmbH, mit dem er vor allem Banken auf Windows Betriebssysteme umstellte. Ein persönlicher Schicksalsschlag bewog ihn zur Ausbildung zum examinierten Altenpfleger. Die Festgefahrenen Strukturen in der Pflege und die Unzufriedenheit von Pflegekräften und Patienten treiben Ihn an, praxisnahe Innovationen der Digitalen Welt mit den sehr persönlichen Problemen der Pflege zu verknüpfen und sie so grundlegend zu verändern. Sein Projekt curassist nutzt die Ressourcen unzufriedener Pflegekräften oder Pflegekräfte, die nicht in Schichtsystem arbeiten können (z.B. aufgrund Kindererziehung). Diesen wird ein einfacher weg in die freiberufliche Pflege ermöglicht, in dem curassist ihnen qualitätsgesichert sämtliche Verwaltungsaufgaben abnimmt und digitale Werkzeuge zur Verfügung stellt, damit sie im Team mit den Angehörigen Patienten zu versorgen können. „Pflege, so wie du sie dir Wünschst!“


Steffi Kohl

Volunteer World

Leiterin des Marketings bei Volunteer WorldNach ihrem beruflichen Auslandsaufenthalt in Japan absolviert Steffi nebenberuflich einen internationalen Doppelmasterstudiengang in den Niederlanden. 

Volunteer World, das soziale Start-up ist die erste unabhängige Plattform, die Volontäre und Hilfsprojekte auf internationaler Ebene miteinander vernetzt und dadurch völlig neue Möglichkeiten in der Organisation internationaler Freiwilligendienste ermöglicht. Bereits heute haben sich mehr als 500 Hilfsprojekte aus über 70 Ländern registriert.

 

Pola Fendel & Thekla Wilkening

Kleiderei

„Stil hast du – Kleider leihst du“ - 2012 auf St. Pauli, Hamburg, von Thekla Wilkening und Pola Fendel gegründet, wird aus einer Schnapsidee ein revolutionäres Unternehmen, das nach der Vergrößerung in Hamburg und zwei Berliner Pop-Ups nun dank eines Webstores deutschlandweit Kleider leihen möglich macht. Dabei bleibt Kleiderei vor allem: ein Herzensprojekt. Thekla’s & Pola’s Ziel ist es, modische Träume, Spaß und Lifestyle auf eine nachhaltige Art und Weise zu erfüllen, um so eine Alternative zur Wegwerfgesellschaft anzubieten. 

Damit sich diese Alternative wirklich jeder leisten kann, kostet Kleiderei 34 EUR/Monat (Versand und Reinigung inklusive) - für ein neues Paket voller Kleiderschätze jeden Monat und die Möglichkeit, sich Überraschungspakete schicken zu lassen.



Anmeldung

Von Eventbrite