In Köln treffen sich jeden Monat junge Gründer und Startups um ihre Idee vor einem hochkarätigen Publikum aus Investoren und potentiellen Mitstreitern zu präsentieren.

In Startup-Städten wie San Francisco gehört der Pitch zum Alltag eines jeden Gründers. Wie bei einem Verkaufsgespräch haben Startups maximal sieben Minuten Zeit ihr Gegenüber von ihrer Idee zu überzeugen. Nebst einer knackigen Präsentation stehen die Persönlichkeit und die rhetorischen Fähigkeiten des Gründers im Fokus. Investoren möchten schließlich vollends überzeugt sein, dass es sich für sie lohnt, in das Business einzusteigen.

Seit April 2013 findet im Kölner Inkubator STARTPLATZ ein neues, exklusives Pitch-Format statt: der Rheinland-Pitch. Ziel des Rheinland-Pitch ist es, Startups und Gründern aus dem gesamten Rheinland die Möglichkeit zu geben, vor einem hochkarätigen Publikum ihre Geschäftsideen zu präsentieren. Der Rheinland-Pitch findet regelmäßig einmal im Monat statt. Dadurch soll die Pitch-Kultur im Rheinland gefördert werden.

Jeden Monat können sich Teams und Einzelpersonen bewerben und werden daraufhin zu einem Pitch-Training eingeladen. Dort erhalten sie ein exklusives Coaching, bei dem ihre Präsentation genau unter die Lupe genommen wird. Nach einer Vorauswahl dürfen dann die Top 3 beim Rheinland-Pitch ihre Idee präsentieren.

Im Publikum finden sich Investoren, Business Angels und Venture Capital Gesellschaften zusammen mit der Ambition die nächste große Idee zu fördern. “Für den High-Tech Gründerfonds ist der Rheinland-Pitch eine wichtige Institution zur Akquise von Startup Unternehmen aus Köln und Umgebung. Der STARTPLATZ macht hier Pionierarbeit für eine Region in Deutschland, die in der Startupszene noch deutlich unterrepräsentiert ist”, sagt Ole Kebbel, Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds.

Auch diesen Monat können sich junge Teams mit großen Ideen bewerben. Bewerbungsschluss ist der 20. September um 16 Uhr. Alle Informationen und das Bewerbungsformular gibt es hier: https://www.startplatz.de/rheinland-pitch/bewerbung/

 


Über STARTPLATZ

Mehr als nur Coworking bietet seit 2012 der STARTPLATZ im Herzen Kölns: er ist zugleich Startup-Inkubator und Treffpunkt für die rheinische Gründerszene. Gegründet wurde er von den Geschäftsführern der Familie Gräf Holding GmbH, Dr. Lorenz Gräf und Matthias Gräf. Auf insgesamt 3.200 qm im Kölner Mediapark und rund 1.000 qm im Düsseldorfer Medienhafen bietet der STARTPLATZ Coworking-Spaces, Team Büros sowie Meeting- und Konferenzräume, in denen regelmäßig Events, Konferenzen, Workshops und Pitches veranstaltet werden.

Neben dem Start!Werke Gründerstipendium gibt es noch weitere Stipendien in Düsseldorf und Köln, die sich an Interessenten mit anderen Themenschwerpunkten in der digitalen Wirtschaft richten.

 

Pressekontakt

Carolin Gattermann
Unternehmenskommunikation/ PR
E-mail