Software Development für Gründer

Es gibt kaum noch ein Startup, das nicht auf der Suche nach guten Developern ist. Die Startup Szene wird zu großen Teilen von Techies und Nerds getragen. Wenn man nicht selbst aus dem Bereich kommt, ist Software Development oft ein Buch mit sieben Siegeln. Doch auch echte Hacker sind sich meist darüber bewusst, dass sie sich realistisch auf nur wenige Bereiche spezialisieren können, weil jede Technologie eine quasi unendliche Tiefe hat und sich Coding Trends rasant weiterentwickeln. Dazu kommt, dass jedes Startup ganz individuelle Anforderungen an seine Developer hat. Hier wird jemand für Webentwicklung gesucht, da einer für Frontentwicklung und wieder ein anderer, der aufs Backend und Datenbanken spezialisiert ist. Ach ja, und eine App darf es auch noch sein, selbstverständlich native für iOS, Android und Windows Mobile. Development in Startups für Nicht-Techies nahbar zu machen und für Code Götter die besten Ressourcen zusammenzustellen ist Ziel dieses Bereichs.


STARTPLATZ
Stichworte: programmierung


Software Development selbst lernen

Programmieren zu lernen wird heute mit Plattformen wie codecademy.com sehr einfach gemacht. Trotzdem muss man sich fragen, ob es sich wirklich für „non-technical Co-Founder“ lohnt, selbst programmieren zu lernen. Fest steht jedoch, dass selbst grundlegende Kenntnisse ausreichen, um einfache Prototypen einer Idee zu bauen (MVP). Das gibt Gründern die Freiheit ohne hohe Kosten (Developer sind sehr gefragt und sehr teuer), aber mit ein wenig Aufwand, validierende Tests durchführen zu können. Die Frage wo man einen guten, bezahlbaren Developer herbekommt, ist eine der häufigsten auf Startup Events. Zudem helfen schon die Grundlage um wenigstens grob den Aufwand eines Projekts einschätzen zu können. Ein fantastischer Anfang ist oft HTML und CSS um Webseiten zu entwickeln. Das und viele andere Developer Skills kann man auf codecademy.org lernen. Zusammen mit einem CMS (Content Management System) wie WordPress, lassen sich oft innerhalb weniger Tage passable Ergebnisse produzieren.


CS50X Harvard Computer Science Class on edX

Es gibt kaum einen MOOC (Massive Open Online Course), um den so viel Hype herrscht wie CS50X, den Computer Science Einführungskurs der Harvard University für Nicht-Programmierer. Das Ziel ist ganz einfach: Menschen aus anderen Disziplinen dafür zu begeistern, Coden zu lernen und in ihrem Feld anzuwenden. Für jeden der nie etwas programmiert hat, kann dieser Kurs ein wahrer Augenöffner sein. Während Kurse von Codecademy eher darauf ausgelegt sind praktische, anwendbare Coding Skills zu entwickeln, hat CS50X den Anspruch, Fachfremden die Art wie Programmierer denken zu vermitteln.

Themen die im 11-wöchigen Kurs behandelt werden:

  • Bits, Bool, Programmieren, Algorithms
  • Source Code, Functions, Local variables
  • Input, Conditions, Local variables
  • Parameters, Stack, Strings
  • Search, Selection, Merge
  • Recursion, Pointers, Memory Allocation
  • Queues, Hash tables
  • HTTP, HTML, CSS, PHP, SQL
  • JavaScript, Ajax, Design, Security

https://courses.edx.org/courses/HarvardX/CS50x/2012/info


Welche Programmiersprache für welches Projekt?

Jede Programmiersprache und jedes Framework hat Stärken und Schwächen und ist mehr oder weniger für die aktuelle Phase deines Startup Projekts geeignet. Der folgende Guide ist eine gute Übersicht über die wichtigsten Frameworks (Stand 2013):


Coding like a Boss mit Frameworks

Nachdem man die Grundlagen verstanden hat, stößt man schnell auf vorhandene Frameworks die große Teile des Codes in exzellenter Qualität bereitstellen. Das Rad muss auch bei der Software Entwicklung nicht immer wieder neu erfunden werden. Hier werden ein paar der wichtigsten Frameworks vorgestellt.

JavaScript

Mit JavaScript ist es möglich, die Interaktion von Nutzern auf Webseiten dynamisch zu gestalten. Durch Verändern, Generieren und Nachladen, bietet es viele Möglichkeiten den Funktionsumfang von HTML und CSS zu erweitern. Für Anfänger in der Webentwicklung lohnt es sich definitiv, sich als nächstes mit JavaScript zu beschäftigen, nachdem die Grundlagen von HTML/CSS sitzen. Für Profis ist hier eine Liste der beliebtesten JavaScript-Bibliotheken:

  • jQuery
    die Browser übergreifende JavaScript-Bibliothek mit vielen UI (User interface), Widget und Effect Möglichkeiten.
  • Node.js
    ist eine Plattform, die serverseitig Netzwerkanwendungen betreiben kann, z.B. auch Webserver.
  • Cappuccino
    ist ein JavaScript Development Framework mit dem sich Webapps programmieren lassen, die sich anfühlen wie auf dem Desktop.
  • JSON
    ist ein kompaktes Datenformat zum leichten Austausch zwischen Anwendungen.
  • Express
    ist ein Web Development Framework für Node.js.

 

Ruby

Ruby gilt als eine der schönsten und elegantesten Programmiersprachen, die zudem recht flexibel eingesetzt werden kann. Besonders das von 37signals entwickelte Ruby on Rails Framework hat zur Popularität dieser Sprache beigetragen.

  • Ruby on Rails
    ist ein Open Source Web Application Framework für Ruby, das von David Heinemeier Hansson geschrieben wurde.
  • Ruby on Rails Guides
    Eine großartige Sammlung von Anleitungen auf allen Niveaus zum Thema Ruby on Rails
  • Capistrano
    ist ein Rails Deployment Tool
  • Rack
    Ruby Webserver Interface
  • EventMachine
    ist eine einfache Event basierte Bibliothek für Ruby Apps

PHP

PHP ist eine freie Skriptsprache, die meistens dafür verwendet wird, um dynamische Webseiten und Webanwendungen zu entwickeln. Wer bereits mit C oder Perl vertraut ist, wird sich hier schnell zurechtfinden. Ansonsten liegt eine unglaubliche Vielzahl von Bibliotheken bereit. Die beliebten CMS WordPress, Joomla und Drupal basieren auf PHP.

  • PHP Tutorial
    Die ie Einführung der w3school.com in PHP
  • CakePHP
    ein Open Source Framework für PHP
  • Symfony
    ein weiteres PHP Framework
  • Zend
    noch ein beliebtes PHP Framework

 

Python

Python gilt als einfach zu lernende Programmiersprache in der sich sehr effizient entwickeln lässt. Von einer breiten Community getragen, stehen auch hierfür eine Menge Tools zur Verfügung.

  • Django
    ist ein Python Web Framework das Entwickler dabei unterstützt schnell, sauber und pragmatisch designt zu arbeiten.
  • Web2py
    ist ein Open Source, Full-Stack Framework für schnelle, skalierbare und sichere Entwicklung von Datenbank basierenden Web-Apps.


Zurück zum Bereich Design & Development
Zurück zur Startup Academy Homepage