artikelbild

Beim  digitalen  Panel  Talk  während  der ruhrSTARTUPWEEK diskutiert das Projekt urbanana von Tourismus NRW am 22. September zwischen 18 und 19 Uhr  mit  Start-ups  aus  der  Genussbranche  über  das  Gründen in Nordrhein-Westfalen.

Inhalt

Ob Currywurst in Köln, vegane Bolognese aus Düsseldorf oder Haute Cuisine in  Gelsenkirchen  -  immer  mehr Gründer:innen  verwirklichen  ihre  Ideen  zu innovativen  Angeboten  aus  der  Gastro-  und  Lebensmittelbranche. Das Ergebnis  sind  zahlreiche  Start-ups  in  ganz  Nordrhein-Westfalen. Doch  was macht die Region für Gründer:innen so attraktiv? Was hat die Food-Start-up-Szene hier zu bieten? Wie ist sie vernetzt? Und von welchen Förderstrukturen und Netzwerken profitieren Start-ups? Ist es besser in Bochum-Ehrenfeld, in Köln-Nippes oder doch lieber in Düsseldorfs Unterbilk zu gründen? 

Zumindest ein paar dieser Fragen will das Projekt urbanana (eine Initiative von Tourismus NRW und seinen Partnern Düsseldorf Tourismus, KölnTourismus & Ruhr Tourismus) bei der diesjährigen ruhrSTARTUPWEEK am Mittwoch, 22. September 2021 zwischen 18 und 19 Uhr beantworten. Mit dabei sind Expert:innen aus der Food- und Startup-Branche, die bereits erfolgreich gegründet haben und ihre Erfahrungen teilen: 

•  Mario  Grube,  Geschäftsführer  von  Pottkorn/Mahlgrad  GmbH 
•  Dennis  Pfahl,  Gründer  von  MÜCKE  Craft  Beer 
•  Verena  Decker,  Gründerin  der  Feldhelden  Rheinland 
•  Isabelle Terbrügge, Gründerin der Feinisa GmbH 

Wir  möchten euch herzlich  einladen,  an  der  digitalen  Veranstaltung teilzunehmen  (kostenfrei). Anmelden könnt ihr euch über Eventbrite: https://www.eventbrite.de/e/not-only-bananas-entdecke-nrw-als-food-start-up-region-tickets-168561250237 


Wann:
22.09.2021 von 18:00 bis 19:00 Uhr.
Wo:
Die Session wird als Zoom Meeting stattfinden. Den Link erhältst Du nach der Anmeldung.