Social Media Marketing für Startups - STARTPLATZ

Social Media Marketing für Startups

Dass an Social Media Marketing mittlerweile kein Weg mehr vorbeiführt, sollte allen klar sein. Ohne eine ganzheitliche Strategie dahinter und genug Ressourcen für die langfristige und regelmäßige Pflege ist das Anlegen von Social Media Kanälen vergebene Liebesmüh.

The party’s already started. You can join or not. If you don’t, your silence will be taken as arrogance, stupidity, meanness, or all three. If you’re going to join, don’t do it as a legal entity or wearing your cloak of officialdom. Join it as a person with a name, a point of view, a sense of humor, and passion. – Cluetrain Manifesto

Das Social Media Marketing sollte Teil der Kommunikationsstrategie oder zumindest einer Content Strategie sein. Grundsätzlich gilt: Erst denken, dann # ! Am Anfang solltet ihr euch Gedanken machen, welche Ziele ihr bei welchen Zielgruppen ihr mit welchen Inhalten und Botschaften erreichen möchtet.

 

Social Media Prisma
Social Media Prisma – Eine kleine Übersicht über die Vielzahl der Social Media Plattformen (Quelle)

 

Mittlerweile existiert eine Vielzahl an Social Media Plattformen. Doch es lohnt sich nicht, jedem neuen Trend sofort hinterherzueilen oder zu versuchen, auf so vielen Kanälen wie möglich vertreten zu sein. Wie so oft im Leben gilt auch beim Social Media Marketing die Devise: Qualität vor Quantität! Überlegt in eurer Strategie, welche Zielgruppen ihr am besten auf welchen Kanälen erreicht und pflegt dann lieber 1-3 Plattformen, die aber ganzheitlich und dauerhaft. Beispielsweise Snapchat auf die Schnelle und ohne Hintergrundwissen einzurichten, weil es gerade Trend ist, obwohl man das Kommunikationsziel „Reputation aufbauen“ verfolgt, hat wenig Sinn.

 

Kommunikationsziele

Ihr könnt mit der richtigen Strategie und den richtigen Inhalten deutlich mehr erreichen, als das nur bekannteste Kommuniktionsziel „Bekanntheitsgrad steigern“. Weitere Ziele sind z.B. Kundenbindung aufbauen, die Erschließung neuer Zielgruppen, Reputation aufbauen oder Recruiting. Je nach Ziel braucht es andere Inhalte und Botschaften auf anderen Kanälen. All eure Social Media Aktivitäten (Posts) sollten auf diese Ziele einzahlen. Kommuniziert sie regelmäßig im ganzen Team, damit alle Marketing-Mitarbeiter die gleichen Ziele verfolgen.

Die richtige Plattform

Sucht anhand der in der Strategie festgelegten Kommunikationsziele und Zielgruppen die passende Plattform für euer Startup aus. Auf Facebook findet ihr eine sehr homogene Nutzerschaft zwischen 20-39 Jahre – also auch nicht zu jung. Für die Inszenierung von Consumer Produkten für eine etwas jüngere Zielgruppe (Millenials) eignet sich z.B. Instagram. Überwiegend weiblich ist die Nutzerschaft von Pinterest – Mode, Rezepte, Lifestyle sind hier gute Themen. Zentrum eures Content Marketings sollte euer Corporate Blog sein.

Mehrwehrt bieten

Fragt euch bei jedem eurer Posts, ob er eurer Zielgruppe, euren Kunden einen Merhwert bringt. Haben sie etwas gelernt (Erklär-Video, Whitepaper, Fachartikel,…)? Habt ihr einen Einblick in euer Unternehmen gewährt (Mitarbeiter vorstellen, Unternehmenskultur zeigen, Blick hinter die Kulissen,…)? Habt ihr eure Follower mit exklusivem Content oder Goodies für die Treue belohnt (Rabattcode, Gewinnspiel, Testprodukte,…)?

Analyse

Social Media Marketing ist ein iterativer Prozess. Analysiert in regelmäßigen Abständen eure Aktivitäten. Macht mehr von dem, was funktioniert, weniger von dem, was wenig Reaktionen hervorruft. Auch die Wochentage und Posting-Zeiten machen einen Unterschied. Ihr braucht hierfür keine teuren Analysetools, gerade bei den großen Plattformen wie Facebook, Twitter oder Instagram habt ihr gute kostenlose Tools mit an Board und es gibt auch einige (in der Basisversion) kostenlose Onlineplattformen wie Fanpagekarma.

In unserer Artikelreihe „Social Media für Startups“ verraten euch Experten die besten Tipps und Tricks für die jeweiligen Kanäle: 

 

 

Social Media Marketing für Startups I – Facebook

Social Media Marketing für Startups II – Instagram

Social Media Marketing für Startups III – Corporate Blog

Social Media Marketing für Startups IV – Pinterest

Social Media Marketing für Startups V – Twitter


Gelesen und für gut befunden? 

Wenn ihr noch mehr handfeste Praxistipps zum Thema Online PR, Content Marketing, Storytelling und Social Media Marketing erfahren wollt, findet ihr hier aktuelle Workshops:

 

Suchbegriff: Online_Marketing