Naughty Nuts: Diese Nuss ist ein Mus(s) - STARTPLATZ

Naughty Nuts: Diese Nuss ist ein Mus(s)

4. Dezember 2020, 16:06 :: Accelerator | Community

Autor: Annalena Sommer

Zwei Freunde, viele leere Erdnussbutter-Regale, eine Mission: ein Nussmus, dass auch den/die letzte*n Skeptiker*in überzeugt. Nachdem die „Erdnussbutterkrise“ (Handelsblatt, 09/2019) die zwei passionierten Foodies und Studienkollegen, Lorenz Greiner und Benjamin Porten, kalt erwischte, musste eine Lösung her. Die Antwort aus dem Rheinland nennt sich Naughty Nuts – eine deutsche Nussmus Brand mit außergewöhnlicher Rezeptur, transparentem Herstellungsverfahren und völlig ohne Schnickschnack. Anders als andere Startups der Lebensmittelindustrie, setzt das junge Gründerteam nicht auf die Entwicklung einer Weltneuheit. Denn bekanntlich reicht es manchmal auch aus, das Rad neu auszurichten, anstatt es neu zuerfinden.

Die Mischung macht’s

Die Gründerszene zieht sich wie ein roter Faden durch die gemeinsame Geschichte der beiden „Erdnussbutter Fans“. Schon zu Studienzeiten an der Universität zu Köln lernten sich Benjamin und Lorenz über den Entrepreneurs Club Cologne kennen. Im Anschluss gingen die beiden unterschiedliche Wege, Ben arbeitete mehrere Jahre als Unternehmensberater und Lorenz baute den Vertrieb für ein Food Startup auf. Durch ihre unterschiedlichen Schwerpunkte im Bereich Marketing und Vertrieb, ergänzt sich das Duo essentiell und deckt das notwendige Know-How zum Gründen ab. Schnell stellte sich in den Kaffee-Pausen heraus: der Wunsch zu Gründen ist da, doch um das „Was“ kreiste noch ein Fragezeichen. Die sogenannte Erdnussbutter-Krise 2019 brachte den Stein schließlich ins Rollen. Der eher unerschlossene Markt für innovatives Nussmus in Deutschland, inspirierte Benjamin und Lorenz zu Handeln.

 

Optimieren statt Revolutionieren

 
Frei von raffiniertem Zucker, ohne Palmöl, vegan und aus bester Bioqualität, mag für den/die ein oder Andere*n nicht revolutionär klingen. Lorenz ist sich dem bewusst und zeigt die Transparenz hinter ihrem Konzept auf, welches sich stark auf die Optimierung eines bestehenden Produktes stützt. Angeregt von der Recherche rund um die Erdnussbutter-Engpässe, offenbarte sich den Gründern ein Markt ohne eine handfeste Love Brand. Das bestehende Angebot setzt sich aus einzelnen Produkten großer Firmen zusammen, die in einer Nische angesiedelt sind. So produzieren Brands der Fitnessbranche ihr Nussmus mit der Absicht proteinreich zu sein und Unternehmen der ökologischen Nische bauen auf das Bio-Siegel. Damit endet dann aber auch die Produktpalette. Naughty Nuts soll nun genau diese Lücke füllen und besonders den aufstrebenden Markt ansprechen, welcher durch das steigende Interesse an pflanzlicher und gesunder Ernährung begünstigt wird.

 

Do what you do best, outsource the rest

 
Bei all der Nuss-Expertise könnte man meinen, dass die Zwei erste Berührungspunkte mit der Verfahrenstechnik der Lebensmittelproduktion haben. Dem ist allerdings nicht so: weder Lorenz noch Benjamin sind gelernte Lebensmitteltechniker. Als passionierte Köche und Food-Liebhaber haben die beiden die Rezepte jedoch selbst entwickelt. Ausgestattet mit der Mikrowaage der Freundin wurden sich somit die Nächte mit dem Anrühren von Nussmus-Rezepten um die Ohren geschlagen. Herausgekommen sind einige spannende Rezeptideen, die gemeinsam mit einem professionellen Produktionspartner nun umgesetzt werden. Die geplanten Mengen des Nussmus hätten die Kapazitäten der WG-Küche früher oder später sowieso gesprengt.

 

Naughty Nuts – die „Love Brand“ für Nussmus

 

Wie sagt man so schön, wer sein Ziel nicht kennt, wird den Weg nicht finden. Langfristig gesehen sind sich Benjamin und Lorenz sicher: das Naughty Nuts Nussmus die erste Wahl des deutschen Konsumenten werden – eine sogenannte „Love Brand“. Der Schlüssel dazu, laut Lorenz, ist ein gut aufgestelltes Marketing und ein stark emotionalisiertes Produkt, um sich von der Konkurrenz weiter abzugrenzen. Um diesem Ziel einen Schritt näher zukommen, bilden drei Säulen das Gerüst für die zukünftigen Meilensteine des jungen Startups. Eine bedeutende Säule ist der Naughty Nuts Online-Shop, welcher schon in den Startlöchern steht. Nach erster Evaluation des Online Geschäfts wollen die Jungs aber auch den stationären Handel bedienen. Erste Prognosen stimmen die Kölner zuversichtlich: gegebenenfalls will Naughty Nuts schon im kommenden Jahr eine zweite Finanzierungsrunde abschließen um weiter zu wachsen. Wir wünschen Benjamin und Lorenz viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg!
 

 

Auch ein Mus(s): unsere Community Membership!

Click here!



Kommende Events

  • Tuesday, 27.07.21, 14:00 - 15:15 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Wednesday, 28.07.21, 12:00 - 13:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Le Wagon

  • Wednesday, 28.07.21, 17:00 - 18:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ