Raketenartiger Aufstieg eines E-Commerce-Giganten: Die Erfolgsgeschichte von factor-a - STARTPLATZ

Raketenartiger Aufstieg eines E-Commerce-Giganten: Die Erfolgsgeschichte von factor-a

18. Juni 2018, 16:22 :: Community | Erfolgsgeschichten | Success Story

Autor: Olga Rube

Ein Matchmaking wie aus dem Bilderbuch: So mutet die Geschichte dreier Kölner an, die sich auf nahezu schicksalhafte Weise in der legendären Tischkicker-Ecke im STARTPLATZ begegneten. Gegner im Spielfeld, Partner im Business – Adrian Hotz, Marc Aufzug und Dominik Bors stellten schnell fest, dass sie nicht nur Kampf- sondern auch einen starken Unternehmergeist gemeinsam haben. So dauerte es nicht lange bis das Dreiergespann ein gemeinsames Projekt anging: factor-a. Wir haben uns mit den ambitionierten Gründern getroffen und einer inspirierenden Success Story gelauscht.

Wer hat schon Lust auf überfüllte Einkaufsmeilen, genervte Kassierer und lange Warteschlangen, wenn man die Möglichkeit hat, Einkäufe bequem und unkompliziert von der heimischen Coach aus zu erledigen? Die Art wie wir einkaufen hat sich spätestens seit der Etablierung des Handels auf Onlineshopping-Plattformen wie Amazon um 360 Grad gedreht und als zentrales Element der Customer Journey erwiesen – und dabei steht der Wandel unseres Konsumverhaltens noch in den Kinderschuhen.

Ich kann mir durchaus eine Welt ohne den täglichen Gang zum Supermarkt vorstellen. Diese Vision setzen wir mit den Marken gemeinsam um, indem wir Konzepte erarbeiten, die dem Konsumenten das Leben wirklich leichter machen.“ Adrian Hotz

Die Mischung macht’s

Wer in Deutschland an E-Commerce und Amazon denkt, kommt an factor-a nicht vorbei. Der Vorreiter im Amazon Vendor Management bietet Herstellern und Marken als Agentur und Tech-Unternehmen eine Mischung aus Beratung und intelligenter SaaS-Lösung – eine Kombination, die im E-Commerce-Sektor deutschlandweit einzigartig ist. Das Leistungsspektrum reicht dabei von Produktdatenmanagement, Suchmarketing-Kampagnen und Amazon Advertising bis hin zur Content Erstellung in nahezu allen europäischen Sprachen. Mit Hochdruck arbeitet das aus Muttersprachlern bestehende Team daran, Produkte bestmöglich zu inszenieren und sowohl die Visibilität als auch den Umsatz der Marke in die Höhe zu treiben. Inzwischen bauen über 100 Top-Marken, unter anderem Henkel und Warsteiner, auf die Services des Marktführers.

Entry statt Exit

 Im Schnelldurchlauf ging es für das E-Commerce-Startup an die Amazon Advertising Spitze: Innerhalb von nur zweieinhalb Jahren ist das Team auf mehr als 100 Mitarbeiter herangewachsen. Vor einigen Wochen dann der Verkauf an Dept, ein niederländisches Agenturnetzwerk. Wie es zu der Entscheidung kam? Laut Bors sei der Verkauf an Dept eine Riesenchance und die nächste Raketenstufe auf dem Weg zur Internationalisierung.

„Mit Dept haben wir einen starken Partner gefunden, der nicht nur extrem unternehmerisch tickt, sondern auch gut zu unserer Unternehmenskultur passt. Die Kooperation öffnet uns Türen, die wir aus eigener Kraft nicht öffnen könnten und ebnet uns den Eintritt in eine neue Umgebung. Für uns ist der Verkauf an Dept also keinesfalls das Ende vom Lied, ganz im Gegenteil. Er markiert vielmehr einen wichtigen Meilenstein für factor-a. Dept als Partner ermöglicht uns die genau die Strukturen und die Geschwindigkeit, die wir im Moment brauchen, um das Thema groß zu machen und auf ein internationales Level zu heben,“ so Bors

Ein starkes Team mit starker Vision

Wie man mit Amazon zum Erfolg kommt? Mit Menschen, die sich für das Thema begeistern können und stetig Neues lernen wollen. Davon zumindest ist Bors überzeugt.

„Erfahrene Leute anzustellen ist im Amazon Business kaum möglich und war für uns ohnehin nie das Ziel – schließlich handelt es sich um eine relativ neue Branche, die derzeit einen großen Boom erlebt. Für uns war der wichtigste Aspekt beim Recruiting, Menschen an Bord zu holen, in denen tolle Ideen schlummern und die Lust darauf haben, etwas zu verändern. Alles was wir bis jetzt auf die Beine gestellt haben, verdanken wir dem gesamten Team.“

Adrian Hotz (links) und Dominik Bors (rechts) bei einer Kicker-Session im STARTPLATZ

Networking is like planting seeds

Jetzt säen, um später zu ernten. So ähnlich lautet wohl der Grundsatz der beiden Kicker-Freunde, die in der STARTPLATZ Community zu Geschäftspartnern wurden.

„Die Gemeinschaft im STARTPLATZ ist das, was ihn ausmacht. Der Name ist hier Programm. Wir haben ihn als erste Anlaufstelle erlebt, bei dem ein wertvoller Wissenstransfer stattfindet und können jedem ans Herz legen, das Netzwerk zu nutzen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Wir haben hier großartige Menschen kennengelernt, die wir heute als Kollegen bei factor-a schätzen. Das Wort schicksalhaft empfinde ich in Bezug auf meine Begegnung mit Dominik als mehr als passend,“ so Hotz.

Du willst Teil des größten Startup Netzwerks in NRW werden und wertvolle Kontakte mit Gleichgesinnten knüpfen? Dann melde dich jetzt für unsere Community Membership an! Als STARTPLATZ Member profitierst du nicht nur von attraktiven Benefits, sondern erhältst exklusiven Zugang zu unserem rasant wachsenden Ökosystem, das täglich ambitionierte Menschen zusammenbringt!



Kommende Events

  • Tuesday, 13.04.21, 12:00 - 13:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Cosima Gräf

  • Thursday, 15.04.21, 12:00 - 13:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • STARTPLATZ-Experten

  • Friday, 16.04.21, 12:00 - 13:00 Uhr
  • Remote per zoom call,
  • STARTPLATZ

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ