Unsere Finalisten für den Mai stehen fest

22. Mai 2013, 09:48 :: Rheinland-Pitch

Autor: Matthias Gräf

Viele Ideen, tolle Pitches und die Qual der Wahl. Im Laufe eines langen Abends wurden gestern die Finalisten für die zweite Auflage des Rheinland-Pitch im Rahmen des Vorpitches bestimmt.

Zum Auftakt wurden 13 Teams für den Pitch-Vortrag von unserem Pitch-Trainer Vidar Andersen begrüßt. Zunächst wurden die Basics vermittelt und der Unterschied zwischen Investor Pitch und Elevator Pitch erklärt. Um eine erste Vorauswahl zu treffen, mussten sich die Teams der Herausforderung eines Elevator Pitch stellen, bei dem sie innerhalb von 30 Sekunden einen potentiellen Investor überzeugen müssen, mehr über das Projekt erfahren zu wollen.

Aufgrund der abermals hohen Qualität der Teams wurden sieben Teams ausgewählt, die somit für das intensive Pitch-Training sowie den anschließenden Vorpitch qualifiziert waren.

Nach der Vorauswahl wurden die Teams individuell von Pitch-Trainer Vidar Andersen beraten und hatten Gelegenheit ihre Pitch-Decks für den finalen Vorpitch zu optimieren.

Im abschließenden Vorpitch durften die Teams einen Investor-Pitch vor der STARTPLATZ Jury halten. Dieser bestand aus sieben Minuten Präsentation sowie einem anschließendem Q&A Teil.

Nach sorgfältiger Beratung der STARTPLATZ Jury, wurden vier Finalisten für den zweiten Rheinland-Pitch am kommenden Montag, 27.05. ausgewählt.

Finalisten Mai

Hier die Teilnehmer im Kurzportrait in alphabetischer Reihenfolge:

1) Fast Casual
Ziel von Fast Casual ist der Aufbau einer neuen Fast Casual Kette. Im Fokus steht hierbei die Kombination aus Lifestyle und Healthy Living. Als ersten Standort wählte das Gründerteam, um die Pitch-Teilnehmerin Tina Burkhart, zu unserer Freude Köln aus. Komplettiert wird das aus der Beratungsbranche stammende Gründerteam durch David und Daniel Küpper. Aktuell befindet sich Fast Casual in der Seed Phase.

2) geeshenk.com
Das sich in der Seed-Phase befindende Startup, welches aktuell alleinig aus dem Gründer Gerrit Hübbers besteht, befasst sich mit der vollautomatischen Geschenksuche für Freunde und Familie. Hierzu werden frei verfügbare und datenschutzkonforme Social Media Daten genutzt und per Data-Mining und Data-Clustering ausgewertet, um somit das passende Geschenk zu ermitteln.

3) Persofoto
„Biometrische Passbilder schnell und einfach von zu Hause selber machen“, so lautet das Ziel von Persofoto.de. Das Team, bestehend aus Alexander Marci und Christian Kettner, bietet zudem kostenlose Nachbearbeitung an und konnte auf diesem Weg bereits Kunden auf der ganzen Welt von ihrem Service begeistern. Aktuell befindet sich Persofoto.de in der Post-Seed Phase und strebt den weiteren Ausbau des Geschäfts an.

4) PlagScan
PlagScan befasst sich mit der Online-Analyse von Texten aller Art und gleicht diese mit Texten aus dem Internet sowie den eigenen Datenbanken ab um Plagiate ermitteln zu können. Zielgruppe sind hierbei vor allem die Bereiche der Bildungseinrichtungen sowie der Unique Content Seller. Das Team, um die Gründer Markus Goldbach und Johannes Knabe, befindet sich aktuell in der Post-Seed Phase.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern und Bewerbern bedanken und wünschen euch allen weiterhin viel Erfolg für die Zukunft. Alle Teams, die es leider nicht in das Finale geschafft haben, möchten wir zudem ermutigen sich erneut für die kommenden Termine des Rheinland-Pitches zu bewerben.

Wir sind bereits gespannt wie unsere Finalteilnehmer an ihren Pitch-Decks feilen werden und sind voller Vorfreude auf den zweiten Rheinland-Pitch am 27. Mai.



Kommende Events

  • Tuesday, 26.03.19, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Carolin Gattermann

  • Tuesday, 26.03.19, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Wednesday, 27.03.19, 09:30 - 17:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Jules Banning

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ