Vom aktiven Angriff zu bahnbrechender Innovation: Recap Disrupt.Me! powered by RheinLand Versicherungsgruppe - STARTPLATZ

Vom aktiven Angriff zu bahnbrechender Innovation: Recap Disrupt.Me! powered by RheinLand Versicherungsgruppe

8. Juni 2019, 12:17 :: Corporate Services | Veranstaltungen

Autor: Janina Singh

Es ist Mittwoch, der 22. Mai 2019. Pünktlich zur Halbzeit der InsurTech Week 2019 lässt die RheinLand Versicherungsgruppe beim Disrupt.me! bewusst Teile des Schadenmanagements “angreifen”. Gemeinsam mit rund 30 Innovatoren, die sich auf fünf Teams aufteilten, wurde analysiert, getüftelt und diskutiert. Innerhalb weniger interaktiver Stunden entstanden fünf tragfähige Konzepte, die schließlich von den jeweiligen Teams gepitcht wurden. Gekürt wurde am Ende des Tages ein strahlender Gewinner und die harte Arbeit mit einem attraktiven Preis belohnt und der Möglichkeit, seine Idee gemeinsam mit der RheinLand Versicherungsgruppe in die Realität umzusetzen. Endresultat des Disrupt.Me!: Fünf oscarreife Pitches und eine regelrechte Ideenexplosion.

“The best defense is offense.” Ganz im Zeichen des Angriffs ging es beim Disrupt.Me! im Rahmen der InsurTech Week rund um das Schadenmanagement bei der RheinLand Versicherungsgruppe.  Ziel des interaktiven Formats war es, Schwachstellen zu identifizieren, gemeinsam Lösungsansätze zu erarbeiten und etwaige Lücken in der Bearbeitung von Fahrzeugschäden zu schließen, um auf lange Sicht wettbewerbsfähig zu bleiben und unter den innovativen und schnell wachsenden InsurTechs in Deutschland zu bestehen.

Attacke! Ideen sammeln, umsetzen, pitchen.

 
Fünf Teams, die nach Anleitung von Hamidreza Hosseini, ECODYNAMICS-Gründer und Plattformökonomie-Experte, jeweils eine Geschäftsidee erarbeiteten, machten sich nach der Aufteilung in die jeweiligen Gruppen ans Eingemachte. Problemstellungen wurden erkannt, Gedanken gesammelt und auf Papier gebracht, Ideen ausgefeilt und aussagekräftige Pitchdecks erstellt. Das Ergebnis waren fünf ausgefeilte Schadenmanagement-Konzepte – von der Fahrerflucht-Selbstanzeige-App über die Marketing-Box für Makler bis hin zum unabhängigen Makler-Management-Portal.
 


 
Fünf intensive, ideenträchtige Stunden später war es an der Zeit, die getane Arbeit in eine überzeugende Präsentation zu verpacken und das Publikum zu überzeugen. Und so nahmen die fünf Teams die letzte Hürde des Tages und stellten in den  finalen Pitches ihre zielgruppengerechten Geschäftsideen der Jury und dem Publikum vor. Lediglich sieben kurze Minuten standen den Teams zur Verfügung, um das identifizierte Problem zu schildern, die jeweilige Lösung zu definieren, den Markt zu beschreiben und die Methode, mit der sie diesen mithilfe ihrer Geschäftsidee zu erobern gedenken. Die Tatsache, dass sich die Teilnehmer untereinander nicht kannten und die Zeit der Ideenausarbeitung lediglich wenige Stunden betrug, tat dem Ideenreichtum keinen Abbruch.
 
Disrupt.Me auf der InsurTech
 

Fahrerflucht-Selbstanzeige-App entscheidet finalen Sieg für sich

 
Verkehrsrechtler gehen von jährlich rund 500.000 Fahrzeug-Zusammenstößen aus. Eine App namens Cardon, welche die Schadensmeldung digitalisiert und den Kunden in wenigen Schritten durch den Schadensmeldeprozess führt, soll dieses Problem eindämmen. Dem Kunden wird auf der einen Seite ein großes Stück an Sicherheit wiedergegeben, gleichzeitig ist dieser in der Lage, sich rechtskonform zu verhalten. Langfristig soll mit dem Konzept die Fahrerflucht verhindert oder zumindest um ein Vielfaches reduziert werden.
 

Disrupt.Me auf der InsurTech
 

Das sagt die Rheinland Versicherungsgruppe zum Disrupt.me!

 

„Das Schadenmanagement ist ein wichtiger Zweig für die RheinLand Versicherungen als reiner Kompositversicherer. Um die jeweiligen Prozesse rund um die Bearbeitung von Fahrzeugschäden noch unkomplizierter, effizienter und kundenorientiert zu gestalten, war es uns ein Anliegen, den Input kreativer, junger Menschen zu nutzen, um unsere Konzepte zu optimieren. Die Teilnehmer des Disrupt.me! haben auf der anderen Seite die Chance, bei diesem wichtigen Thema mitzuwirken. Wir haben das Disrupt.Me! als hochgradig innovatives und interaktives Format empfunden und freuen uns über die vielen kreativen Ideen, von denen wir die ein oder andere künftig aufgreifen wollen.“ Patrick Niessen,
Geschäftsführer RH Digital Company GmbH

Den krönenden Abschluss eines ereignisreichen Tages bildete ein lockeres Networking, bei dem sich die Teilnehmer sowohl über fachliche als auch branchenübergreifende Themen austauschen konnten. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, die das Disrupt.Me! im Rahmen der InsurTech Week 2019 zu einem vollen Erfolg gemacht haben!



Kommende Events

  • Thursday, 22.08.19, 18:00 - 21:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5

  • Thursday, 22.08.19, 18:30 - 22:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Tuesday, 27.08.19, 18:00 - 19:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Benedikt Mix

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ