Sustainability Summit - neue Wege zur Transformation

Sustainability Summit #2

22. Juni 2023, 14:55 :: Aktuelle Trends | Allgemein | Community | Startups | Sustainability | Veranstaltungen

Autor: Amelie Sauer

Am 14. Juni 2023 fand der Sustainability Summit #2 – Erfolgsfaktor Nachhaltigkeit: neue Wege zur Transformation im STARTPLATZ in Köln statt. Diese exklusive Konferenz widmete sich dem Thema Nachhaltigkeit und Geschäftstransformation. Entscheidungsträger:innen, Expert:innen und Innovator:innen aus verschiedenen Branchen und Disziplinen kamen zusammen, um über die neuesten Trends, Strategien und Technologien zu diskutieren, die Unternehmen bei der nachhaltigen Transformation unterstützen können.

Das Hauptziel des Sustainability Summits war es, den Teilnehmer:innen zu zeigen, wie Unternehmen nachhaltig und zukunftsfähig gestaltet werden können und wie innovative Technologien und Geschäftsmodelle dabei helfen können. In Vorträgen, Keynotes und Diskussionsrunden teilten Expert:innen ihre Erfahrungen und Best Practices, um den Teilnehmenden dabei zu helfen, ihre Organisationen auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorzubereiten.

Das Programm des Summits war abwechslungsreich und umfasste mehrere Vorträge zum Thema Nachhaltigkeit in Unternehmen. Im Folgenden stellen wir euch einen Überblick über die wichtigsten Informationen der einzelnen Speaker:innen, den Startups und der Panel Diskussion vor! 

Vorstellung der Klimabilanz des STARTPLATZ 

In Kooperation mit Climate Pioneers wurde gemeinsam eine Klimabilanz für den STARTPLATZ erstellt, welche in einer Keynote von Robin Kracht, Patrick Köhler und Amelie Sauer präsentiert wurde. Sie berichteten über das Vorgehen und über die Ergebnisse der Klimabilanz. Die Zusammenarbeit mit Climate Pioneers ermöglichte es dem STARTPLATZ, eine ganzheitliche Analyse seiner Auswirkungen auf das Klima durchzuführen. Dabei wurden verschiedene Aspekte wie Energieverbrauch, Abfallmanagement, Mobilität und weitere relevante Bereiche berücksichtigt. Durch eine detaillierte Datenerfassung und -auswertung erhielt der STARTPLATZ einen transparenten Überblick über seine CO2-Emissionen und Ressourcenverbräuche.

Unternehmen im Wandel: Mittelständler und die Circular Economy

Zentek ist ein Entsorgungsunternehmen, das sich verstärkt auf die Kreislaufwirtschaft konzentriert. Im Vortrag von Stephan Schnück und Regina Ihl von Zentek mit dem Titel „Unternehmen im Wandel: Ein Mittelständler macht sich ready für die Circular Economy“ präsentierten sie ihre Herangehensweise. Zentek positionierte sich als Vordenker, der anpassungsfähig und flexibel ist und effizienzsteigernde Maßnahmen ergreift. Ihr Ziel ist es, Ressourcen zu schonen, Abfälle zu reduzieren und Produkte möglichst lange im Kreislauf zu halten. Sie betonten die ökologischen, sozialen und ökonomischen Vorteile der Kreislaufwirtschaft und ermutigen andere mittelständische Unternehmen, ihrem Beispiel zu folgen.

Gebäudebegrünung in Zeiten des Klimawandels.

Daniel Haase von LUWE und dem Bundesverband GebäudeGrün e. V. (BuGG) referierte über „Gebäudebegrünung in Zeiten des Klimawandels“. Er präsentierte innovative Ansätze zur Nutzung von Grünflächen auf und um Gebäude, um den Herausforderungen des Klimawandels entgegenzuwirken. Dabei betonte er die positiven Auswirkungen auf das städtische Mikroklima, die Luftqualität und die Anpassung an den Klimawandel. Haase unterstrich die wachsende Bedeutung der Gebäudebegrünung für eine nachhaltige und widerstandsfähige Stadtentwicklung.

Startups 

Anders als beim ersten Sustainability Summit – Neue Wege zur Transformation  stellten sich in dieser Veranstaltung zusätzlich Gründer:innen ihre Startups vor. 

  1. Gerald Bode von N-Level präsentierte sein Startup, das sich auf Batteriesysteme spezialisiert. Er erläuterte, wie sein Ansatz zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur Nutzung erneuerbarer Energien beiträgt.
  2. Marc Diefenbach von  rhinopaq stellte ein Mehrwegsystem für Versandverpackungen vor. Er erklärte, wie ihr Unternehmen dazu beiträgt, die immense Menge an Verpackungsmüll zu reduzieren, indem sie robuste und wiederverwendbare Verpackungen anbieten.
  3. Anna Schulze-Ardey von OH CIRCLE präsentierte ihre wiederverwendbaren Tampons. Sie erklärte, wie ihre wiederverwendbaren und umweltfreundlichen Tampons dazu beitragen, den Abfall von Einwegprodukten zu reduzieren und gleichzeitig eine sichere und hygienische Lösung für Menstruierende bieten. 

Panel Diskussion

In einer Panel-Diskussion beim Sustainability Summit wurde das Thema „Die Zukunft der Circular Economy: Wie können nachhaltige Produktentwicklung und Wiederverwendung von Ressourcen gemeinsam vorangetrieben werden?“ diskutiert. Elliana Jensen-Abieva von neuland,  Robin Kracht von Climate Pioneers sowie Sabine Büttner vom Prosperkolleg brachten ihre Expertise ein. Es wurde betont, wie nachhaltige Produktgestaltung und die Wiederverwendung von Ressourcen essentiell für die Umsetzung der Circular Economy sind.


Schlusswort

Der Sustainability Summit – Neue Wege zur Transformation war nicht nur eine Plattform für den Austausch von Wissen und Ideen, sondern bot auch hervorragende Networking-Möglichkeiten. Teilnehmende konnten sich mit Gleichgesinnten vernetzen, ihr Wissen teilen, sich inspirieren lassen und neue Geschäftsmöglichkeiten erkunden. Sowohl etablierte Unternehmen als auch Startups nutzten die Veranstaltung, um sich zu präsentieren und voneinander zu lernen. Startups hatten die Chance, ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen einem breiten Publikum als Aussteller vorzustellen.

Das Event präsentierte inspirierende Beispiele, wie Unternehmen positive Auswirkungen erzielen können, die bei den Mitarbeitenden auf positive Resonanz stoßen. Die Konferenz bot eine einzigartige Gelegenheit, sich über Nachhaltigkeit und Geschäftstransformation auszutauschen und von Best Practices und visionären Ansätzen zu lernen. Wenn auch du dein Unternehmen nachhaltig und zukunftsfähig gestalten möchtest, solltest du den nächsten Sustainability Summit auf keinen Fall verpassen. Der Konferenzabschluss wurde von weiterem Networking begleitet und bot den Teilnehmenden die Gelegenheit, sich mit Kaffeespezialitäten der Altstadt Rösterei Köln, Fingerfood und leckerem Eis von  Nomoo zu stärken. 

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Nomoo für das leckere Eis, Simply Meal für die Teller, an Laura Kuppelwieser und Amelie Sauer für die Organisation sowie an Lorenz Gräf für die Moderation. 

Am 06.07. findet ein Sustainability Meetup statt, dies wird ein englischsprachiges Event zum Thema Circular Economy sein. Die Speakerin dieses Events wird Elliana Jensen-Abieva sein. Melde dich hier an. 


Kommende Events

  • Wednesday, 21.02.24, 15:00 - 16:30 Uhr
  • Remote per zoom call,
  • Lukas Stratmann

  • Wednesday, 21.02.24, 17:00 - 19:00 Uhr
  • Startplatz, Köln

  • Thursday, 22.02.24, 15:00 - 16:30 Uhr
  • Remote per zoom call,
  • Akram Mihyar

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ