Wir sind Entwickler - Workshop-Reihe für Anfänger startet STARTPLATZ

Wir sind Entwickler –
Workshopreihe für Anfänger erfolgreich gestartet

25. Juni 2013, 09:49 :: Allgemein

Autor: Victoria Blechman

Am Freitag, den 21. Juni 2013 fand die Premiere des ersten “Hackers4!=Hackers”-Workshop statt (gesprochen: Hackers for non Hackers). Knapp 30 Interessierte kamen in den Kölner Inkubator STARTPLATZ, um eine erste Einführung in das Entwickeln einer Web-Applikation zu bekommen.

Ein Bericht von Thomas Riedel

Marius studiert Medienwirtschaft und kann keinerlei Grundkenntnisse in Programmieren vorweisen. Er ist hier, weil sein Dozent von der Veranstaltung gesprochen hat. Alex, ein anderer Workshop-Teilnehmer, hat schon einmal mit Entwicklern zusammengearbeitet. Er arbeitet im Gründerzentrum der RWTH Aachen. Bei der Vorstellungsrunde zu Beginn des ersten Workshops der Reihe “Hackers4!=Hackers” stellen sich überwiegend Studenten, Angestellte und Gründer vor, die eines eint: Sie haben keine oder sehr wenig Grundkenntnisse im Programmieren. Um das zu ändern, haben sie ihre Laptops mitgebracht und sie mit Strom aus den Bodentanks versorgt. Sie sind auch hier, weil sie wissen, das es immer wichtiger ist “coden” zu können. Oder um zu verstehen, wie Coder denken, sagt Andreas, der bereits vier Unternehmen gegründet hat und eher der BWLer und Produktmanager ist.

Hands-on mit erfahrenen Entwicklern

Um den “Non-Hackers” zu zeigen wie Entwickler arbeiten, stehen fünf erfahrene Programmierer bereit, unter anderem von Railslove, einer Entwicklerschmiede, die sich auf Webapps auf Ruby on Rails spezialisert hat.
Tim, der den Workshop eröffnet und Railslove zusammen mit Jan gründete, will zunächst einmal eines klar stellen: Eigentlich sind hier alle “Non-Hackers”: Hacker, das sei ein Marketingbegriff. „Wir sind Entwickler“, sagt er, „und der Workshop müsste eigentlich ‚Webentwicklung Basics‘ heißen“.

Und dann geht es auch schon los. Wie ist eine Web-App aufgebaut? Welche Rolle übernehmen Browser, Programm und Datenbank? Statt viel Theorie heißt es Hand anlegen. Als Testobjekt muss ein von Railslove programmiertes Shop-System her halten. Die Aufgabe: Manipuliere den HTML Code über die Developer-Tools im Browser. Manche verändern die Schriftgröße, andere ändern den Text oder verändern das Ziel eines Links.
“Ich hätte nicht gedacht, das man wirklich so schnell was machen kann.”, sagt Christine überrascht und lächelt. Sie ist von Beruf Krankenschwester und hat ihre Stelle reduziert, um sich neu zu orientieren.
Während die Teilnehmer sich am Code versuchen gehen die fünf Entwickler durch die Reihen, geben Tipps und Ratschläge.

Lars von Railslove steht den Teilnehmern des Workshops mit Tipps zur Seite

Der erste Einstieg und was noch kommen wird

Später wird es dann doch etwas komplizierter. Ein Entwickler zeigt beim Livecoding, wie es aussieht, wenn man richtig an einer App arbeitet. Doch das muss in den nächsten Workshops gelernt werden. Nach drei Stunden endet der Workshop, die Teilnehmer sind begeistert: Ich würde wiederkommen, sagt einer der Teilnehmer. Er hatte von den Railslove-Leuten schon mal gelesen und kannte auch die Railsgirls, die ein ähnliches Konzept verfolgen.

Der Workshop “Hackers4!=Hackers” wurde im Zuge des Festivals “Interactive Cologne” veranstaltet und soll nun in regelmäßigen Abständen stattfinden.

So sah der Workshop aus: Google Plus Galerie

Links:

tryruby.org

codecademy.com

Wenn ihr den nächsten Workshop nicht verpassen möchtet, abonniert den STARTPLATZ Newsletter



Kommende Events

  • Tuesday, 19.10.21, 16:00 - 17:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Anselm Zebner

  • Tuesday, 19.10.21, 17:00 - 19:00 Uhr
  • Online,
  • Oliver Winter

  • Wednesday, 20.10.21, 17:00 - 18:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Mladen Panov

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ