Gründerinnen im Interview - DankeBitte

Gründerinnen im Interview – DankeBitte

23. September 2016, 09:35 :: Allgemein

Autor: Victoria Blechman

Startup Name: Dankebitte GmbH

Dein Unternehmen in aller Kürze:          #Brotbackmischung          #Bio          #himmlischerDuft

Die Idee in 2-3 Sätzen: Das Konzept von Dankebitte – Brot der besonderen Art – ist so einfach wie logisch: ein uraltes, traditionelles und in seiner Vielfältigkeit kaum zu überbietendes Produkt ins 21. Jahrhundert zu transportieren.

Team: Andrea Hadrian, Marc Materne und 10 fleißige Hände unterstützen Produktion, Versand und Buchhaltung

Teamgröße: 7

Ideenstart: November/Dezember 2013

Der nächste Meilenstein: Ich möchte gerne einen Offline Dankebitte-Flagstore eröffnen. Ich liebe meine Kunden und den Kontakt zu ihnen und möchte ihn dadurch noch persönlicher gestalten können.

Lieblings-Prokrastination: BUCHHALTUNG!!!!! ;-)

Warum das Rheinland: Ich lebe und liebe hier.


1. Kannst du DankeBitte mit weniger als 50 Wörtern beschreiben?

[Andrea:] Naja, eigentlich ist Dankebitte viel mehr als das, aber kurz und knapp: Ein Onlineshop für die besten  Brotbackmischungen, die Du Dir vorstellen kannst.

Dabei legen wir besonders  hohen Wert auf Qualität und verzichten bewusst auf jede Art von Konservierungsstoffen oder andere künstliche Zusätze. Seit Juli 2015 dürfen wir auch offiziell das europäische und das deutsche Biosiegel tragen.

 

2. Was hat dich motiviert, zu gründen?

[Andrea:] Ich bin in einer Unternehmerfamilie aufgewachsen und für mich war schon immer klar, dass ich selbstständig arbeiten werde und muss. Ich wollte auch immer etwas produzieren. Unbedingt. Und letztendlich war ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Die Idee hat in mir direkt ein Feuer entfacht und mir war klar, dass könnte ich jetzt bis zum Rentenalter tun.

 

3. Was glaubst du, ist der Grund, warum es weniger Gründerinnen als Gründer gibt?

[Andrea:] Ich weiß nicht so genau, vielleicht sind Männer mutiger beim Gründen.

Vielleicht wird einem Mann auch eher etwas zugetraut und er erhält mehr Ermutigung als eine Frau. Ich selbst tendiere dazu, alles immer perfekt machen zu wollen. Das ist oft mehr hinderlich als förderlich. Heute ist das besser, gemäß dem Motto: Better done, then perfect.

Das Thema Familie spielt auch oft eine Rolle. Und das Warten auf den richtigen Moment. Aber letztendlich ist es wie beim ersten Kind: Es gibt wohl keinen perfekten Zeitpunkt.

 

4. Gründen Männer anders als Frauen?

[Andrea:] Tja, wenn man in unsere kurze Unternehmensgeschichte blickt, wird man vielleicht verstehen, dass ich hier ganz klar „ja!“ antworte.

Von 5 Gründern (4 Männer, 1 Frau) bin noch ich und mein Lebensgefährte übrig. Rückblickend glaube ich, dass ich von Anfang an mit mehr Herz bei der Sache war, langfristiger und nachhaltiger gedacht habe, nicht den sofortigen Mega-Cashflow erwartet habe, mir nicht zu schade für jede Art von Handlangerarbeiten bin – und wenn es heißt, in der Produktion das Klo zu putzen. Mein Durst nach Wissen ist unersättlich und ich glaube an die Idee, auch wenn aller Anfang schwierig war und ist.

Also, in unserem konkreten Fall, wie ich es erlebt habe, antworte ich gerne noch einmal: JA!!

 

5. Was glaubst du muss sich in der Startup-Szene verändern, damit mehr Frauen gründen?

[Andrea:] Ehrlich gesagt, bin ich gar nicht so gut mit der sogenannten Startup-Szene vertraut. Für mich ist es ok so wie es ist. Ich habe für mich das Gefühl, dass niemand versucht, mich zu bremsen und das ist gerade wichtig. Hadern und Zaudern tue ich mit mir selbst oft genug.

 

6. Was für Möglichkeiten und Angebote für Gründerinnen gibt es bereits und hältst du diese für sinnvoll?

[Andrea:] Ich weiß es wirklich nicht. Ich netzwerke ein wenig mit anderen Müttern die Unternehmerinnen sind. Mehr nicht. Aber ich weiß, dass es viele Anlaufstellen gibt, wenn man Hilfe und Beratung braucht. Ich habe das Glück, dass mein privates Netzwerk sehr gut mit Knowhow jeder Art ausgestattet ist.

 

7. Was macht deiner Meinung nach eine erfolgreiche Gründerin aus?

[Andrea:] Ich begrenze es mal auf meine TOP 5 ;-)

  1. Glaube niemals, dass Du es nicht alleine schaffen kannst!
  2. Du kannst alles lernen und wenn es sein muss, auch in kürzester Zeit! (Wie ich das meine? Nun, vor einem Jahr wusste ich kaum bis nichts über Mehle, deren Eigenschaften und wie das alles funktioniert. Heute weiß ich mehr als mein Nachbar, der Bäckermeister ist.)
  3. Auch wenn´s mal nicht so gut läuft.
  4. Die Bereitschaft, auf unbestimmte Zeit sehr viel zu investieren ohne zu wissen, wann und wie es belohnt wird. Aber es wird sich lohnen! So viel kann ich sagen.
  5. Ich habe 2 kleine Mädchen und einen Mann, der auch selbstständig ist und somit keinen 9-to-5-Job hat. Also müssen wir uns sehr gut organisieren und auf einander verlassen können. Also schaden Organisationstalent und Krisenmanagement schon mal nicht.

 

8. Gibt es für dich ein weibliches Vorbild in der Gründerszene?

[Andrea:] Um eine zu nennen: Sina Trinkwalder von manomama. Mir gefallen viele Gedankenansätze und –umsätze in ihrem Unternehmen. Einiges davon werde ich ganz oder teilweise bei Dankebitte auch umsetzen.

Mein Ziel ist es, ein wirtschaftlich funktionierendes soziales Unternehmen aufzubauen, das sich für Nachhaltigkeit ebenso engagiert wie seine Kunden mit Nahrungsgedanken aber auch Gedankennahrung zu versorgen. Wie das genau gemeint ist, können wir ja an anderer Stelle nochmal zerlegen.

Nenne es Philosophie, Herzensangelegenheit oder Einstellung. Passt alles.


Du bist Gründerin und freust dich über Unterstützung? Ab sofort bieten wir im Düsseldorfer STARTPLATZ eine Sprechstunde speziell für Gründerinnen an. Hier könnt ihr sowohl eine kompetente Expertenmeinung zur Gründungsidee oder zu einem Marketingkonzept einholen, als auch eure Fragen zum Thema Fördermittel und Finanzierung beantwortet bekommen. Im Rahmen der Bootstrapping-Tarife bietet euch der STARTPLATZ zudem eine Vielzahl von Dienstleistungen zu stark rabattierten Preisen, um euch gerade in der Anfangsphase den Gründungsprozess zu erleichtern.



Kommende Events

  • Tuesday, 19.10.21, 16:00 - 17:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Anselm Zebner

  • Tuesday, 19.10.21, 17:00 - 19:00 Uhr
  • Online,
  • Oliver Winter

  • Wednesday, 20.10.21, 17:00 - 18:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Mladen Panov

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ