InsurLab Germany gibt Innovationen in der Versicherungsbranche eine Bühne

15. Mai 2018, 23:10 :: Allgemein | Corporate Services | Veranstaltungen

Autor: Olga Rube

Die InsurTech-Szene boomt: Ein Zeugnis für den Wandel sind nicht nur aufstrebende InsurTech Startups, die den Markt derzeit im Sturm erobern. Veranstaltungsreihen wie die bevorstehende InsurTech Week in Köln, die das InsurLab Germany gemeinsam mit dem STARTPLATZ vom 4. -9. Juni ausrichtet, bestätigen die Transformation der traditionellen Branche. Zum zweiten Mal wird dem Thema Disruption in der Versicherungsbranche eine ganze Woche gewidmet und InsurTech gemeinsam mit Versicherern, Experten, Startups und Studenten greifbar gemacht. Im Dialog mit Sebastian Pitzler, Geschäftsführer des InsurLabs Germany sprechen wir über das Veranstaltungsformat, was Teilnehmer erwarten können und was passieren muss, um die InsurTech Szene in Deutschland noch weiter anzutreiben.

Hallo Sebastian! Du bist seit Anfang März Geschäftsführer des InsurLab Germany. Erzähl uns mehr über das Konzept und die Vision, die hinter der Initiative steckt!

„Das InsurLab Germany ist die Plattform zur Vernetzung von Startups und Versicherungsunternehmen in Deutschland. Gegründet als ursprünglich lokale Initiative der Stadt Köln, der TH Köln, IHK Köln und Universität zu Köln, aber auch lokalen Versicherungsunternehmen wie AXA, Gothaer u.a. haben wir es relativ schnell geschafft, als offizieller de:hub für InsurTech einen Kompetenzstandort für das Thema Versicherungen in Köln aufzubauen. Mit 54 Mitgliedsunternehmen – davon 29 Mitglieder aus der Versicherungs- und Maklerbranche und weitere Mitglieder aus den Sparten Fachberatung und Bildungseinrichtungen wie die Universität Hannover und Münster und diverse Startups – ist das InsurLab Germany inzwischen die bundesweit größte Brancheninitiative, um das Thema Innovation und Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft voranzubringen.“

Das InsurLab ist jüngst eine Kooperation mit dem FinTech Company Builder FinLeap aus Berlin eingegangen. Was steckt hinter der Zusammenarbeit? 

„Die Idee hinter der Kooperation mit FinLeap ist es, einen starken Partner aus Berlin an unserer Seite zu haben, mit dem wir das Thema InsurTech auf bundesweiter Ebene weiterentwickeln können. Wir sehen in FinLeap einen wertvollen Partner, zum einen, weil die Gründer insbesondere in den Bereichen InsurTech und Company Building über ein großes Netzwerk verfügen, aber auch aufgrund der Tatsache, dass Berlin in Deutschland bekannt für seine starke Startup- und Tech-Szene ist. Wir möchten mit FinLeap gemeinsam das Thema InsurTech in unterschiedlichen Workshop- und Eventformaten bearbeiten, in denen wir uns sehr konkret mit Fragestellungen der Digitalisierung in der InsurTech Szene beschäftigen. FinLeap hat darüber hinaus ein Startup-Element gegründet, eine Art IT-Plattform für Versicherungen, bei der wir uns vorstellen können, zukünftig Kooperationsprojekte zu starten. Die Zusammenarbeit mit FinLeap geht aber noch weiter: So vermittelt der Company Builder beispielsweise Startups aus seinem Portfolio an uns, so etwa auch im Rahmen der InsurTech Week, bei der Perseus, ein ebenfalls in Berlin ansässiges Cyber-Startup, die Cyber-Konferenz mit uns inhaltlich gestalten wird. Im Gegenzug unterstützen wir FinLeap mit Startups und Versicherungsunternehmen aus unserem Netzwerk für relevante Fragestellungen und supporten uns auf diese Weise gegenseitig mit Kompetenz und Fachwissen. Die Partnerschaft ist also sehr vielfältig und reicht von Matchmaking, gegenseitigem Austausch von Know-how über den gegenseitigen Support bei Innovationsworkshops und der gemeinsamen Ideenbefruchtung.“

Seit der Gründung des InsurLabs Ende 2017 hat sich jede Menge getan und es ging innerhalb kürzester Zeit rapide die Erfolgsleiter empor. Was sind eure nächsten Meilensteine?

„Das stimmt. Wir haben zuletzt unseren Vereinsvorstand von drei geschäftsführenden Mitgliedern auf ein Gremium von acht Vorstandsmitgliedern erweitert, um der Vielfalt unserer Vereinsmitglieder gerecht zu werden. Vergangenes Jahr kam es außerdem zu einer chancenreichen Partnerschaft mit SOSA und FinTLV aus Tel Aviv, sodass neben InsurTech Startups und Versicherungsunternehmen aus Deutschland, nun auch weitere international starke Partner in unserem Netzwerk vertreten sind. Wir werden unser Netzwerk an Partnern auch künftig zielgerichtet weiter ausbauen. Um unseren Mitgliedern einen noch höheren Mehrwert zu bieten, arbeiten wir aktuell daran, unser Leistungsangebot zu erweitern, beispielsweise in Form von Innovationswerkstätten und weiteren relevanten Veranstaltungsformaten.“

An welcher Stelle muss man ansetzen, um die InsurTech Szene in Deutschland noch stärker aufleben zu lassen?

„Was wir nicht zuletzt durch den rasanten Zuwachs des InsurLab Germany wahrnehmen, ist das zunehmend auch auf den Vorstandsetagen angekommene Bewusstsein und die Präsenz für wichtige und relevante Themen wie Digitalisierung und Innovation, die ausschlaggebend für die erfolgreiche Zukunft eines Unternehmens sind. Darauf wollen wir aufbauen. Wichtig ist, dass die Unternehmenslenker überhaupt bereit sind, Ressourcen – sprich Zeit, Geld und Menschen – in neue Prozesse, Produktinnovationen und Partnerschaften zu investieren. Aus diesem Grund muss es Instanzen wie das de:hub Netzwerk und das InsurLab Germany geben, die diesen Themen eine Bühne geben. Da sind wir schon auf dem richtigen Weg. Auf Regierungsebene müssen wir kritisch hinterfragen, welche gesetzlichen Rahmenbedingungen auf nationaler und internationaler Ebene gegeben sind, um Kooperationen zwischen InsurTechs und Versicherern oder auch Technologieeinsatz im Allgemeinen zu fördern oder auch zu hemmen. Wie ernst werden Einrichtungen wie das InsurLab von der Bundesregierung genommen? Anlässlich der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) oder auch GDPR auf Englisch müssen wir uns zudem auch fragen, welche Auswirkungen diese Gesetzesänderungen auf die Branche haben wird. Fest steht: Es passiert schon jede Menge und wir blicken in der Versicherungswirtschaft einer verheißungsvollen Zukunft entgegen.“

Die zweite InsurTech Week in Köln steht kurz bevor. Was können Besucher erwarten und wem legt ihr die Teilnahme besonders nahe?

„Wir freuen uns, dass wir als InsurLab Germany gemeinsam mit dem STARTPLATZ die zweite InsurTech Week in Köln ausrichten dürfen. Wir erachten die InsurTech Week neben der EXECInsurTech als eine der wichtigsten Veranstaltungen für die Branche und nicht nur für die Versicherungsmetropole Köln unheimlich bedeutend. Besonders relevant ist die Teilnahme für etablierte Versicherungsunternehmen; natürlich auch für unsere Mitglieder, aber auch für Startups und junge Studenten, die den Berufseinstieg in die Versicherungsbranche suchen. Grundsätzlich sind all jene angesprochen, die neue Erfolgsgeschichten in der Versicherungsbranche schreiben und die Zukunft der Versicherungsbranche aktiv mitgestalten wollen.“

Über Sebastian Pitzler

Nachdem er seit 2001 in diversen Positionen an der Schnittstelle zwischen IT und Versicherungsfachbereich bei der ERGO in Köln, Düs­sel­dorf und Ber­lin tä­tig war, spezialisierte er sich auf die Bereiche Strategie, Innovation und Digitalisierung und übernahm 2015 die Leitung des ERGO Digital Labs in Berlin. Dabei verantwortete er unter anderem den Auf- und Aus­bau des Innovationslabors in der Ber­li­ner Star­t­up-Sze­ne. Im Frühjahr 2018 wurde er als Geschäftsführer des InsurLabs Germany e.V. ernannt – der Plattform für die Vernetzung von Versicherungsunternehmen und InsurTech Startups in Deutschland und Teil der de:hub Initiative.

 

Sebastian Pitzler, Geschäftsführer des InsurLabs Germany
 

Du willst mit deinen Ideen die Zukunft der Versicherungswirtschaft aktiv mitgestalten? Dann verpasse auf keinen Fall die diesjährige InsurTech Week #2, bei der sich eine Woche lang alles rund um digitale Lösungen in der Versicherungsbranche dreht! Alle Informationen und Tickets gibt es hier!

Suchbegriff: insurtechweek

  • Monday, 04.06.18, 09:00 - 12:00 Uhr
  • Historisches Rathaus Köln, Rathauspl. 2, 50667 Köln

  • Monday, 04.06.18, 09:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Monday, 04.06.18, 16:00 - 18:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Tuesday, 05.06.18, 09:00 - 12:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Tuesday, 05.06.18, 18:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Wednesday, 06.06.18, 09:00 - 18:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Wednesday, 06.06.18, 09:00 - 18:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Wednesday, 06.06.18, 18:00 - 21:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Thursday, 07.06.18, 09:00 - 18:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Thursday, 07.06.18, 18:00 - 23:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Friday, 08.06.18, 09:00 - 20:00 Uhr
  • HEADQUARTER[S], Neue Weyerstr. 2 50676 Köln



Kommende Events

  • Monday, 28.05.18, 18:00 - 21:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Tuesday, 29.05.18, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Peter Schmidt

  • Tuesday, 29.05.18, 18:00 - 22:00 Uhr
  • InVision AG, Speditionstraße 5, 40221 Düsseldorf

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ