Im Interview mit Mike Hummel von ParStream - STARTPLATZ

Im Interview mit Mike Hummel von ParStream

20. November 2015, 10:00 :: Allgemein

Autor: Matthias Gräf

ParStream gehört zu den erfolgreichsten Unternehmen für Big Data Anwendungen und ermöglicht es die massiven Mengen und hohe Geschwindigkeit von IoT-Daten zu verarbeiten. 2015 wurde das Unternehmen von dem US-Tech-Riesen Cisco gekauft und baut seitdem seine starke Marktposition weiter aus. Mike Hummel, Mitbegründer und CTO von ParStream, erklärt im Interview, was ParStream ausmacht und die Übernahme für die Firma bedeutete.

1. Welche Idee und welches Konzept stehen hinter ParStream?

ParStream ist ein sehr innovatives hoch-technologie-Unternehmen. Durch sehr erfahrene Mitarbeiter können wir hoch-komplexe Produkte realisieren und so eine „defendable unique value proposition“ bieten.

Wir setzen konsequent technologische Innovationen in Kundennutzen um.

Wir finanzieren uns über Lizenzumsätze für unsere Software Produkte. Damit wir schnellstmöglich skalieren können machen wir unsere Kunden stark um möglichst alle Aufgaben mit eigenem Personal oder Dienstleistern durchführen zu können. Zur Unterstützung bieten wir punktuell Dienstleistungen.

2. ParStream wurde 2008 gegründet. Wie hat sich das Unternehmen seitdem verändert?

Wir haben in 2008 den Bedarf und die Herausforderung erkannt sowie erste Ideen entwickelt. Damals waren wir zu dritt, die drei Gründer haben in einem Raum an einem großen Tisch gesessen.

Vor der Akquisition waren wir 45 Mitarbeiter in 5 Ländern mit Kunden in allen Zeitzonen – heute sind wir ein völlig anderes Unternehmen als in der Gründungszeit.

Veränderung oder auf Neudeutsch Change war unser ständiger Begleiter in diesen Jahren, man erfindet sich immer wieder neu wenn die bisherigen Lösungen nicht mehr tragen.

3. Was waren eure bisher größten Herausforderungen?

Zu unseren größten Herausforderungen gehört es die richtigen Mitarbeiter für unser schnell wachsendes Team zu finden und die Team-Kultur zu entwickeln. Bestimmt gehört zu unseren größten Herausforderungen auch der Markteintritt in den USA, sowie die Umstellung von one-off in repeatable sales (crossing-the chasm).

Leider hatten wir auch einige standortbedingte Herausforderungen. Sowohl Mitarbeiter aber auch speziell Großunternehmen haben keine Erfahrung mit Startups – hier muss man viel Überzeugungsarbeit leisten und braucht Zeit – Zeit die man als Startup nicht hat.

4. Vor kurzem wurde das Unternehmen von dem US-Tech-Riesen Cisco übernommen. Was bedeutet diese Übernahme für euch?

Wir werden mit unserem Team die erfolgreiche Produktentwicklung und Vermarktung unter dem Dach von Cisco fortsetzen. Mit Cisco „im Rücken“ haben wir nun sehr viel mehr Möglichkeiten unser Produkt einer breiteren Nutzerschaft zugänglich zu machen.

5. Am 08. Dezember ist ParStream auf der Big Data Konferenz vertreten: Worauf können sich die Teilnehmer freuen?

Auf einen spannenden Vortrag über ein erfolgreiches Enterprise-Software-Produkt „Made-in-Germany“ sowie Einblicke in die bewegte Startup-Geschichte. Die Botschaft ist, dass man herausragende Produkte in Deutschland bauen kann, wir aber noch viel über den Produktvertrieb lernen können.

 

Wer Lust auf Mehr bekommen hat, sollte sich die Big Data Konferenz #2 am 08. Dezember nicht entgehen lassen. Spontanentscheider können direkt bei den Tickets zuschlagen:

Von Eventbrite

 



Kommende Events

  • Tuesday, 07.12.21, 14:00 - 17:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Remote

  • Thursday, 09.12.21, 12:00 - 13:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Thursday, 09.12.21, 17:00 - 19:00 Uhr
  • Remote, Veertly

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ