Networking: So erreichst Du Gründer und Geschäftsführer Remote - STARTPLATZ

Networking: So erreichst Du Gründer und Geschäftsführer Remote

30. Dezember 2020, 12:02 :: Community | Erfolgsgeschichten | News | Veranstaltungen

Autor: Henning Drees

Netzwerken, sich austauschen, Gleichgesinnte treffen – all das sind wichtige Faktoren, um persönlich, aber auch beruflich die nächsten Schritte gehen zu können. In Zeiten von Lockdown, Home Office und Remote Working sind die Möglichkeiten, erfolgreiches Networking zu betreiben aber deutlich begrenzt. Dies stellt junge Gründer*innen vor bis dato nicht bekannte Herausforderungen. Im Zuge dessen entwickelte der STARTPLATZ ein Format, das darauf abzielt auch während eines Lockdowns neue Kontakte knüpfen zu können.

Im digitalen Speed Networking des STARTPLATZ treffen jede Woche Gründer*innen und Entrepreneur*innen per Videocall aufeinander und können sich über ihre Geschäftsideen austauschen. Lorenz Gräf, Geschäftsführer und Gründer des STARTPLATZ weiß, dass “Networking und Feedback für Gründer*innen essentiell ist. Das Coronavirus erschwert diesen Austausch mit anderen natürlich sehr”. Ziel des Formats ist es digital “zufällige Begegnungen mit ambitionierten und innovativen Leuten zu simulieren”. 
 
 

So funktioniert das Speed Networking

 
Dank des digitalen Formats entscheiden die Teilnehmer*innen selbst, von welchem Ort sie am digitalen Treffen teilnehmen möchten. Ob aus dem Office, Co-Working Space oder von der heimischen Couch, spielt dabei keine Rolle. In jeder Networking-Sitzung treffen mehrere Teilnehmer aufeinander und tauschen Erfahrungen, Tipps und Informationen aus. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde werden die Teilnehmer in sogenannte „Breakout-Rooms“ eingeteilt, in denen sie die Möglichkeit haben in fünf bis sieben minütigen Sessions, sich in einem Einzelgespräch kennenzulernen. Nach fünf Breakout-Sessions besteht im Forum die Möglichkeit sich über das digitale Format hinaus auszutauschen und zu vernetzen.
 
Viele STARTPLATZ-Member zeigen sich von dem Format begeistert. Für Richard Heller, Regional Head Corporate Clients bei creditshelf AG, bietet das digitale Format die Möglichkeit, sich auch während der Corona-Pandemie zu vernetzen. Er sei “immer an anderen Menschen und Geschäftsmodellen interessiert und es ist immer spannend zu sehen in welche Nischen die Leute rein wollen und neue Denkweisen kennen zu lernen”. Auch Killian Weber, COO & Co-Founder von FanQ, findet das digitale Networking “sehr interessant“. Zwar sei die begrenzte Zeit herausfordernd, aber dies führe dazu, dass die Teilnehmer gezwungen werden “auf den Punkt zu kommen und die eigene Message so kompakt wie möglich zu vermitteln“. 


 

Netzwerken wie im echten Leben

 
Das besondere an unserem Speed-Networking ist, dass die Teilnehmer, wie im echten Leben, mit der Zeit immer weitere Member der STARTPLATZ-Community kennenlernen und so ihr Netzwerk weiter ausbauen. So profitieren sie auch im Homeoffice von der starken Community des STARTPLATZ. Jede Woche nehmen neue Interessierte am Networking teil, egal ob junge*r Gründer*in oder erfahrene*r CEO. Beim STARTPLATZ Speed Networking entstehen immer spannende Gespräche auf Augenhöhe! 
 
Alle Digitalen Member des STARTPLATZ, die ihre Member-Kollegen besser kennen lernen möchten, auf der Suche nach Interessanten Gesprächen oder neuen Kollaborationen sind, können sich zum digitalen Speed Networking anmelden.

Zum nächsten Speed Networking



Kommende Events

  • Monday, 18.01.21, 17:00 - 19:00 Uhr
  • Online, Tool: Zoom
  • Nick Zwar

  • Wednesday, 20.01.21, 17:00 - 20:00 Uhr
  • Remote per zoom call,
  • STARTPLATZ Experten

  • Friday, 22.01.21, 12:00 - 13:00 Uhr
  • Remote per zoom call,
  • STARTPLATZ

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ