Effiziente Stromverbrauch-Senkung dank innovativem Strom-Management - STARTPLATZ

Effiziente Stromverbrauch-Senkung dank innovativem Strom-Management

21. Dezember 2015, 14:43 :: Allgemein

Autor: Carolin Gattermann

Vor einiger Zeit berichteten wir über die Kooperation mit der Rheinenergie und RightEnergy, in dessen Rahmen Sensoren und Sammelrouter im STARTPLATZ Köln installiert wurden, um unseren Stromverbrauch zu messen, beobachten, analysieren und anschließend zu senken. Mithilfe des Systems kann man relativ einfach sehen, welche Art von Energie (Licht, Steckdosen/Laptops, Klimaanlage/Heizung) in den einzelnen Büros bzw. Räumen zu welcher Zeit verbraucht wird. Die Analyse über mehrere Wochen ergab, dass die beiden größten Stromfresser die Kaffeemaschine und das Licht sind – beides sind Posten, die wir gemeinsam mit ein wenig Disziplin und ohne großen Aufwand selbst senken können. Also haben wir diese Erkenntnis mit unseren Mitgliedern geteilt und zu einer Stromspar-Challenge aufgerufen.

Stromsparen im STARTPLATZ

Diese bestand zum einen darin, dass wir unseren Membern konkrete Tipps gaben, wie sie ihren Beitrag zur Senkung unseres CO2-Abrucks leisten können, z.B. die Kaffeemaschine nach 20:00 Uhr ausgeschaltet lassen und bei jedem Verlassen der Räume (Küche, Druckerraum, Meetingraum, …) das Licht auszuschalten. Eine kleine Gedächtnisstütze in Form von Aufklebern auf all unseren Lichtschaltern hat regelmäßig daran erinnert. Zusätzlich bekamen alle Mitglieder Zugang zum Dashboard des Strom-Management-Tools von RightEnergy sowie ein wöchentliches Statusupdate vom System, welches in übersichtlichen Graphen den Stromverbrauch im STARTPLATZ sichtbar macht.

Um einen Rahmen zu stecken, den Erfolg messbar zu machen und um einen kleinen Anreiz zu schaffen, wurde die prozentuale Stromeinsparung an eine Spende an den WWF gekoppelt: 50 Euro bei durchschnittliche 5% Einsparung gegenüber der Referenzwoche, 100 Euro bei 10%, 100 Euro plus ein BBQ für alle Mitglieder bei 15% Einsparung.

Tatsächlich zeigten unsere Maßnahmen dank unserer Mitglieder, die sie zum Großteil in ihren Arbeitsalltag integrierten, schon bald Wirkung: In der Zeit vom 30. Oktober 2015 bis zum 30. November 2015 haben wir, gemessen zur Referenzwoche (KW 45), durchschnittlich 12,6 % Stom gespart – ein sehr erfreuliches Ergbnis! Somit spendete der STARTPLATZ wie versprochen 100 Euro. Wir hoffen, dass sich diese Sensibilisierung während der Challenge bei unseren Mitgliedern verfestigt hat und wir dauerhaft unseren CO2-Fußabdruck senken können. Ergänzende Maßnahmen wie z.B. Bewegungsmelder und Zeitschaltuhren sind geplant – letztendlich ist es jedoch jeder einzelne von uns, der mit ein wenig Aufmerksamkeit und Disziplin nicht nur im STARTPLATZ seinen Beitrag zum Klima leisten kann.

Effizientes Strom-Management im STARTPLATZ

 



Kommende Events

  • Thursday, 28.10.21, 18:00 - 19:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Thursday, 04.11.21, 10:30 - 12:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Hans-Christoph Kaiser

  • Tuesday, 09.11.21, 18:00 - 22:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ