Was sind Security Token Offerings/STO? - Begriffe & Grundlagen - STARTPLATZ

Was sind Security Token Offerings/STO? – Begriffe & Grundlagen

Security Token Offerings sollen die nächste vielversprechende Investitionsmöglichkeit für 2019 sein, nachdem ICOs Ende 2018 immer mehr in die Kritik geraten sind und die amerikanische Börsenaufsicht SEC diesen Markt immer mehr reguliert. Das liegt nicht zuletzt das daran, dass Security Token im Gegensatz zu Utility Token sicher sind, da sie den Anlegern Eigentumsrechte übermitteln.

Unternehmen geben bei einer STO Security Token aus, die mit Aktien vergleichbar sind. Investoren können diese Security Token anschließend erwerben. Mittels Smart Contracts einer Blockchain werden sowohl Funktion als auch Ausgabe der Token geregelt. Die Security Token, die auf der Blockchain gespeichert sind, repräsentieren somit die Rechte der Token-Inhaber am jeweiligen Unternehmen.

Was sind eigentlich Token?

Ein Token gilt als kleiner fiktiver Gegenstand, dessen Technologie auf der Blockchain (meist auf Ethereum) aufbaut. Unterschieden wird zwischen dem Utility Token und dem Security Token, die vor allem in der Funktion und im Nutzen verschiedene Charakteristiken aufweisen. Die Frage, die man sich bei der Wahl des passenden Tokens stellen sollte, ist also immer, was der Token genau macht und wozu er dient.

Utility Token = Verwendungstoken

Utility Token lassen sich mit dem Schlüssel zu einer geheimen Tür vergleichen. Sie repräsentieren eine Art Zutritt für bestimmte Bereiche eines Unternehmens. Utility Token werden meist geschaffen, um für den Service eines Unternehmens zu bezahlen, so etwa für einen Bonus, eine Mitgliedschaft, ein Programm o.ä. Utility Token werden in den häufigsten Fällen bei einer ICO ausgegeben.

Security Token = Wertpapiertoken

Ein Security Token ist ein Mix aus Krypto-Token und klassischem Wertpapier, vergleichbar mit einer Aktie oder einem Anleihen. Beim Security Token besteht ein klarer finanzieller Anreiz, da ein Wert hinterlegt ist. Somit kann man sagen, dass es quasi eine digitale Aktie oder Wertpapier ist. Ein Security Token kann eine Dividende ausschütten, im Wert steigen oder Rewards beinhalten. Somit hat er im Vergleich zum Utility Token einen klaren Wert, der sich über die Zeit steigern kann.

Wie läuft eine STO genau ab und wo kann man investieren?

Aktuell kann man noch nicht viel Genaues über den Ablauf einer STO sagen, da es in Europa bisher erst eine STO in Österreich von dem Unternehmen Hydrominer gab. Die Token von Hydrominer heißen H3O-Token und stellen einen Firmenanteil dar.

Es wird allerdings so sein, dass man als Investor bei einer STO Security Token eines Unternehmens erwerben kann. Diese werden über eine Blockchain ausgegeben.

Das Blockchain-Unternehmen Polymath will als Katalysator für das Security Token Offering fungieren und bietet mit deren Polymath-Plattform Hilfestellung bei der Erstellung von Security Token. Außerdem unterstützen Sie bei rechtlichen Fragen in unterschiedlichen Ländern. Die freigegeben Token der Polymath-Blockchain haben ein Security Token Standardprotokoll, welches ST-20 heißt und sollen die KYC / AML-Anforderungen (Know Your Costumer / Anti- Money Laundering) und die Wertpapiergesetze der SEC erfüllen. Die ERC-20-Schnittstelle für Tokens kann diesen Anforderungen nicht nachkommen.


Startup Wiki

 

Neueste Beiträge