New Work – Die Zukunft der Arbeitswelt

„New Work“ als Trend im Zeitalter der Globalisierung und Digitalisierung – die Folge: „Arbeiten 4.0“. Die hochgradige digitale Vernetzung und nicht zuletzt der Wandel von der Industrie- zur Wissensgesellschaft stellt die Arbeitswelt vor neue Herausforderungen, schafft neue Strukturen im Arbeitsumfeld und fordert neue unternehmerische Denkweisen.

Mit seinem Mitte der Siebziger Jahre entwickelten Konzept der New Work stellt der Sozialphilosoph Frithjof Bergmann, basierend auf dem untersuchten Freiheitsbegriff, bisherige Arbeitsstrukturen als längst überholt dar. Flexible und wandelbare Arbeitsmodelle sollen steife Strukturen ablösen. Statt klarer Hierarchien sowie fester Kommando- und Zeitstrukturen finden sich zunehmend Unternehmen, die sich von den klassischen Arbeitsstrukturen distanzieren.

Die zentralen Pfeiler des Trends New Work: Selbstständigkeit, Freiheit und Teilhabe an der Gemeinschaft – Werte, die dem Individuum vor allem eins bieten sollen: Handlungsfreiheit. Das Ziel: flache Hierarchien, eine gute Work-Life-Balance und Eigenverantwortung der Mitarbeiter. Neue Organisations- und Arbeitsansätze wie Jobsharing, Recruiting, Remote Work, Employer Branding, Talent Management und Agile Arbeitsmethoden wie Scrum sind Teil der New Work. Was Bergmann schon damals erkannte: Kreativer Gestaltungsfreiraum und die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit führt zu motivierten Mitarbeitern, die wiederum zur Innovation und somit maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beitragen.

Die Unternehmens- und Personalberatung Kienbaum befürwortet die zukunftsweisenden Visionen der New Work und ist davon überzeugt, dass Teams und Unternehmen ihre Potenziale in Zukunft nur dann voll ausschöpfen können, wenn eine Vertrauenskultur gelebt wird. Achim Mollbach von Kienbaum rät Mitarbeitern dazu, eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen, anstatt auf „zentrale Vorgaben zu warten oder durch zu viele und zu starre bürokratische Planungs-, Kontroll- und Reporting-Aktivitäten gelähmt zu werden.“ Bildung und Wissen gelten zunehmend als zentrale Ressource, was dazu führt, dass Entscheidungen dort getroffen werden, „wo das Wissen und nicht die disziplinarische Macht sitzt.“ Das Unternehmen vertritt außerdem eine klare Unternehmenskultur und setzt auf eine gute Organisationsstruktur und Authentizität.

 

Quelle: Kienbaum New Work Pulse Check 2017

 

Der Wunsch, in einem kreativen Umfeld zu arbeiten, in dem es möglich ist, sich selbst und seine eigenen Ideen einzubringen, ist nicht nur möglich geworden, vielmehr wird selbständiges Arbeiten immer häufiger gefordert.

Agile Arbeitsmethoden als neue Unternehmensstruktur

 

Agile Arbeitsmethoden: ein Begriff, der ursprünglich aus der Softwareentwicklung kommt, bezeichnet „die Fähigkeit einer Organisation, rasch auf Veränderungen zu reagieren und in Zeiten des Wandels flexibel, aktiv und anpassungsfähig zu handeln.“ Agiles Management betrifft jedoch längst nicht mehr nur die IT-Branche. Immer mehr Unternehmen reagieren mit neuen Arbeitsmethoden auf hohe Anforderungen und spontane Veränderungen von Kundenwünschen. Dabei gehen agile Arbeit und Methoden wie Lean Startup und Design Thinking Hand in Hand, um effektiv und mit geringem Zeitaufwand, eine zündende Geschäftsidee in ein marktfähiges Produkt zu verwandeln. Projekte sollen auf diesem Wege schneller und erfolgreicher abgewickelt und Prozesse neu definiert werden.

New Work als Reaktion auf Industrie4.0, die in vielerlei Hinsicht den Stellenwert der Arbeit verändert hat. Die räumliche Ungebundenheit, die es ermöglicht, von überall aus zu arbeiten, lässt die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es für Unternehmen umso wichtiger, lösungsorientiert anzusetzen und dem Menschen als freies Individuum die Freiheit zu geben, sowohl eine sinnstiftende Funktion auszuführen, als auch eine gute Work-Life-Balance anzustreben. Startups ziehen den Nutzen der neuen Arbeitswelten und gelten nicht zuletzt deshalb als erfolgreiche und begehrte Arbeitgeber.

Im Rahmen interaktiver Veranstaltungen und Workshops erlebt ihr bei der New Work Week vom 08. – 13. Oktober 2018 in Düsseldorf neue Trends rund um zukunftsweisende Ansätze und Methoden der Arbeitswelt!

Hier erhaltet ihr einen Überblick über die anstehenden Events!

Suchbegriff: newworkweek

 


Startup Wiki

 

Neueste Beiträge