Neuer Access Rhineland Remote Accelerator unterstützt deutsche mittelständische Unternehmen auf ihrem Weg zum digitalen Wandel - STARTPLATZ

Neuer Access Rhineland Remote Accelerator unterstützt deutsche mittelständische Unternehmen auf ihrem Weg zum digitalen Wandel

9. April 2019, 16:08 :: Accelerator | News

Autor: Kerstin Düpper

Deutschland hat einen einzigartigen Wettbewerbsvorteil auf dem globalen Markt: Einen starken Mittelstand. Die kleinen und mittelständischen Unternehmen (kurz KMU) beschwören den Neid vieler Industrieländer und umfassen mehr Weltmarktführer als jede andere Nation. Jedoch stellt die Digitalisierung viele Unternehmen vor neue Herausforderungen, bei der sie vor allem von innovativen Startups unterstützt werden können. Der neue Access Rhineland Remote Accelerator bringt mittelständische Unternehmen und ausgesuchte Startups zusammen. In diesem Beitrag klären wir auf, wie beide Parteien voneinander profitieren können, um ihr Potenzial in vollem Umfang auszuschöpfen. 

Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft: Die KMU machen mehr als die Hälfte des deutschen Bruttoinlandsprodukt aus und halten 99% aller deutschen privaten Unternehmen sowie 60% der Arbeitsplätze inne. Die höchste Konzentration an mittelständischen Betrieben in gesamt Europa findet man im Rheinland vor, welches sich von Aachen bis zu den Metropolregionen Köln und Düsseldorf erstreckt. In den vergangen Jahren haben sich jedoch die Märkte, auf denen diese Unternehmen tätig sind, verändert. Die rasante Entwicklung von disruptiven Technologien mit direkten Anwendungen in Bereichen, wie Herstellung, eHealth und Mobilität, gewinnt an Dynamik und hat einen enormen Einfluss auf den Wohlstand und die Geschäftsstabilität etablierter Unternehmen. Dieser Trend, der oft als Digitalisierung oder im industriellen Zusammenhang als Industrie 4.0 bezeichnet wird, entwickelt sich zu einem der heißesten Themen innerhalb multinationaler Konzerne und KMU und wird als wichtiger Treiber für zukünftiges Wachstum angesehen.

Die Herausforderungen der Digitalisierung

 
Die Digitalisierung setzt etablierte Unternehmen in allen Bereichen unter Druck, indem sie das Kaufverhalten der Kunden verändert: Die Möglichkeiten des Internets haben sehr gut informierte Zielgruppen ausgebildet, die maßgeschneiderte Lösungen erwarten, die schnell und effizient geliefert werden. Die Anpassung der Industrie 4.0 Technologien, zu denen cyber-physische Systeme, das Internet der Dinge, Cloud- und Cognitive Computing (künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, etc.) gehören, hilft bei der Bewältigung dieser neuen Anforderungen. KMU, die diese Technologien bereits nutzen, sind in Bezug auf Herstellungs-, Beschaffungs- und Verwaltungsprozesse effizienter, flexibler und widerstandsfähiger gegenüber Marktveränderungen. Eine Reihe deutscher Unternehmen sind heute Vorreiter in der digitalen Transformation. Die Mehrheit der mittelständischen Unternehmen steht jedoch vor der Herausforderung, die Ressourcenbeschränkung und das Fehlen einer angemessenen Unterstützung zu überwinden, um die Potenziale der Technologien der digitalen Transformation und der Industrie 4.0 zu ihrem Vorteil zu ergründen. Diese Situation hat die Chancen der mittelständischen Unternehmen, im Wettbewerb mit den Big Playern zu bestehen, weiter eingeschränkt. Letztere nutzen diese neuen Technologien, um Märkte zu erobern, die einst im Besitz und unter der Kontrolle von KMU waren. STARTPLATZ hat diesen Mangel erkannt und arbeitet nun mit einem Team von internationalen Experten aus Startup-Acceleratoren zusammen, um eine dauerhafte Lösung zu entwickeln.

ARRA – Access Rhineland Remote Accelerator

 
STARTPLATZ ist der größte Startup Inkubator und Accelerator in NRW und blickt auf über sechs Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit sowohl mit Startups als auch mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen zurück. Um die Unternehmensinnovation im Rheinland weiter auszubauen, hat STARTPLATZ gemeinsam mit einem Team von internationalen Startup-Accelerator-Experten nun “ARRA” entwickelt: Der Access Rhineland Remote Accelerator. Das Innovationsprogramm, dass mittelständischen Unternehmen im Rheinland auf ihrem Weg zur digitalen Transformation unterstützt, ist das erste seiner Art. Ziel ist es, die Lücke zwischen dem Mittelstand und der globalen Technologieszene zu schließen, indem strategische Kooperationen mit internationalen Top-Startups eingegangen werden, die bereits erfolgreich zukunftsweisende Industrie 4.0-Technologien umsetzen.

Die Vorteile

 
Durch das gemeinsame Arbeiten von Startups und KMU an einer konkreten Herausforderung, bietet ARRA mittelständischen Unternehmen einen ROI-gesteuerten Handlungsrahmen, der die gemeinsame Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle fördert, den Zugang zu neuen innovativen Technologien ermöglicht und den kulturellen Wandel innerhalb des Unternehmens unterstützt. ARRA ist speziell darauf ausgelegt, um verschiedene Formen der nachhaltigen Zusammenarbeit zwischen mittelständischen Unternehmen und internationalen Startups zu erforschen und gleichzeitig ein hohes Maß an Flexibilität bei der Ressourceninvestition zu bieten.

Auf der anderen Seite ermöglicht ARRA internationalen Startups in der Wachstumsphase, ihr Geschäft auf dem deutschen Markt einzuführen und strategische Beziehungen zu mittelständischen Unternehmen aufzubauen, ohne in der Anfangsphase ihren Standort in das Rheinland zu verlagern. Im Laufe des Programms haben die Startups die Möglichkeit, Partnerschaften mit lokalen Branchenführern zu knüpfen und gleichzeitig einen individuellen Zugang zu bahnbrechenden Ressourcen zu erhalten, die nicht nur das Geschäftswachstum ankurbeln, sondern auch den Eintritt in den deutschen Markt deutlich beschleunigen können. Diese Kooperationen werden den internationalen Startups zudem den Aufbau von europäischen Headquarters im Rheinland erleichtern. Das Rheinland bietet eine solide industrielle Infrastruktur, einen gut entwickelten IKT-Sektor, ein wachsendes Technologie-Ökosystem sowie ein dichtes Netz von Universitäten, welche nicht nur die Forschung, sondern auch neue Talente fördern und bietet somit das ideale Umfeld.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die digitalen Technologien der Industrie 4.0 zahlreiche Wachstumschancen für KMU zu bieten haben. Um dieses Potenzial voll auszuschöpfen, ist es jedoch notwendig, strategische Partnerschaften aufzubauen. Das Team von ARRA ist auf die Entwicklung einer ganzheitlichen Strategie der Digitalen Transformation spezialisiert, die das Zusammenbringen mit hochkarätigen Startups, den Aufbau von Kooperationsplattformen, die Anpassung von lokalen Modellen und den Erwerb neuer digitaler Fähigkeiten umfasst.

Sind Sie Entscheidungsträger in einem mittelständischen Unternehmen im Rheinland?

 
Zögern Sie nicht, uns anzusprechen, um mehr über unsere Innovationsdienstleistungen zu erfahren und darüber, wie ARRA auch Ihr Unternehmen unterstützen kann! Besuchen Sie einfach unsere ARRA-Website oder senden Sie uns eine E-Mail an arra@startplatz.de.



Kommende Events

  • Tuesday, 22.10.19, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • André Hintz

  • Wednesday, 23.10.19, 09:00 - 23:00 Uhr
  • Düsseldorf, Düsseldorf

  • Thursday, 24.10.19, 09:30 - 17:00 Uhr
  • STARTPLATZ Düsseldorf, Speditionstr. 15a, 40221 Düsseldorf

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ