Alumni News: Erfolgsgeschichten aus unserem Startup Accelerator - STARTPLATZ

Alumni News: Erfolgsgeschichten aus unserem Startup Accelerator

12. Juni 2023, 16:56 :: Accelerator | Community | Erfolgsgeschichten | Startups | Success Story

Autor: Julia Mueller

Wir haben uns mit zwei unserer Alumni Startups aus dem letzten Accelerator Batch zusammengesetzt und uns über die gemeinsame Zeit unterhalten. Die Gründung eines Startups ist eine aufregende und gleichzeitig herausfordernde Reise, bei der die Erfolgschancen nicht immer ermutigend erscheinen. Umso wichtiger ist es, Unterstützung zu erhalten.
Wir hatten die Gelegenheit mit Sebastian von AnimalChat und Björn von Frienton zu sprechen. Die Messenger-App AnimalChat unterstützt Tierarztpraxen bei der Bewältigung des Fachkräftemangels, indem sie den Austausch mit Tierhalter:innen effizienter und einfacher macht. Das Fintech Startup Frienton bietet digitales Finanzmanagement für Unternehmer und Gründer aus einer Hand – end to end from bank to tax. Sebastian und Björn erzählten uns von ihren Erfahrungen mit dem STARTPLATZ Accelerator und wie dieser dazu beigetragen hat, ihre Startups voranzubringen.


STARTPLATZ: Sebastian, wieso habt ihr euch für einen Accelerator entschieden?
Sebastian (AnimalChat): Bei den vielen Aufgaben fällt die richtige Priorisierung oft nicht leicht. Hier finden wir es besonders hilfreich, auf die Erfahrung von anderen Startups und Coaches zurückzugreifen. Ein Accelerator bietet dafür das perfekte Angebot.

STARTPLATZ: Und wieso habt ihr euch für den STARTPLATZ Accelerator entschieden?
Sebastian (AnimalChat): Der STARTPLATZ Accelerator hat bereits viele Startups begleitet, die sich gut entwickelt haben und hat in der Szene einen guten Ruf. Für uns hat sich bestätigt, dass der Accelerator den richtigen Mix aus Erfahrungsaustausch, Netzwerk und Coaching bietet.

STARTPLATZ: Björn, wie hat das Accelerator-Programm dazu beigetragen, Frienton voranzubringen? Welche Unterstützung habt ihr erhalten?
Björn (Frienton): Die wichtigsten Errungenschaften (…) waren für uns die Schärfung unserer Value Proposition, die Entwicklung eines marktgängigen Pricing-Schemas und der Aufbau eines zu unserer Klientel passenden Sales-Strategie. Am wertvollsten war am Ende wohl die konstante und mitunter nervige Konfrontation mit der Frage “Warum?”.

STARTPLATZ: Warum? Spaß beiseite. Sebastian, wie sah es bei AnimalChat aus?
Sebastian (AnimalChat): Dank des Accelerators profitieren wir nach wie vor von dem intensiven Erfahrungsaustausch mit anderen Startups, der Erweiterung des Netzwerks und dem Coaching von Experten. Zusätzlich hat die Teilnahme auch spürbar unsere Sichtbarkeit verbessert.

STARTPLATZ: Björn, wie hat das Netzwerk des Accelerators dazu beigetragen, dein Startup zu fördern? Wie hast du vom Austausch mit anderen Startups aus dem Programm/anderen Membern aus dem STARTPLATZ Netzwerk profitiert?
Björn (Frienton): Wir haben ganz besonders von den übrigen Batch-Teilnehmer:innen profitiert, die die Kundenperspektive eingenommen haben. Das direkte und ungefilterte Feedback war Gold wert.

STARTPLATZ: Und wie hat sich Frienton seit dem Ende des Accelerator-Programms weiterentwickelt?
Björn (Frienton): Wir konnten unsere Traktion seither deutlich verbessern und weisen ein durchschnittliches Umsatzwachstum von ca. 20 % monatlich aus. Außerdem haben wir das Team weiter ausgebaut und unsere Plattform konnte produktseitig noch einmal einen deutlichen Sprung nach vorne machen. Damit hoffen wir nun zeitnah, eine größere Funding-Runde abschließen zu können.

STARTPLATZ: Was würdet ihr den Gründer:innen raten, die am nächsten STARTPLATZ Accelerator Batch teilnehmen?
Björn (Frienton): Give, give, give … and then ask! Und geht bitte offen und ehrlich mit Euren Stärken und Schwächen um. Niemand hat etwas davon, wenn Ihr Euch und Euer Startup in den Sessions schönredet.
Sebastian (AnimalChat): Man erhält sehr viele Tipps. Da ist es wichtig, den Fokus nicht zu verlieren. Nutzt den Austausch, um euch klar zu werden, wo ihr gerade steht. Ich würde jedem Startup raten, sich darauf zu konzentrieren, ein gutes Produkt zu bauen, von dem ihr überzeugt seid und zu beweisen, dass ihr es außerhalb eures Netzwerks verkaufen könnt. Das macht euch authentisch, euren Case spannend und ist die Grundlage für einen perfekten Pitch.

STARTPLATZ: Sebastian, warum sollten deiner Meinung nach Gründer:innen am STARTPLATZ Accelerator teilnehmen?
Sebastian (AnimalChat): Die Teilnahme an dem Accelerator lässt euch und euer Startup reifen. Es hilft euch, eure bisherige Leistung besser einzuordnen und kritische Defizite schneller zu erkennen.
Björn (Frienton): Und weil Impulse von Dritten, die Ahnung von Ihrer Domäne haben, immer helfen. Nur im eigenen Saft kocht es sich auf Dauer einfach nicht gut.

STARTPLATZ: Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit für uns genommen habt. Wir wünschen euch auf eurer Startup-Reise weiterhin viel Erfolg und bleiben natürlich in Kontakt!

In der Welt der Startups ist es entscheidend, sich auf die richtigen Ressourcen und Unterstützung zu stützen, um erfolgreich zu sein. Die Erfahrungen des Gründers sind ein inspirierendes Beispiel dafür, wie Accelerator-Programme dazu beitragen können, innovative Startups zu fördern und ihnen bei der Entwicklung und Skalierung zu helfen.
Ihr seid auch Gründer:in eines Startups mit digitalem Geschäftsmodell und interessiert euch für die Teilnahme am STARTPLATZ Accelerator? Ihr könnt euch noch bis zum 30. Juni bewerben. Alle Infos findet ihr hier.


Kommende Events

  • Thursday, 20.06.24, 13:00 - 14:30 Uhr
  • Remote per Zoom, Online
  • Lukas Stratmann

  • Thursday, 20.06.24, 18:00 - 22:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • STARTPLATZ

  • Thursday, 20.06.24, 18:00 - 22:00 Uhr
  • Startplatz Köln, Mediapark Köln

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ