Recap Digitaler Roundtable für Corporates #2 - Value Leadership - STARTPLATZ

Recap Digitaler Roundtable für Corporates #2 – Value Leadership

26. November 2020, 14:00 :: Corporate Services

Autor: Laura Sucher

Mit der Digitalisierung sehen sich Unternehmen nicht nur mit dem Einsatz neuer Technologien konfrontiert, sondern auch mit der Veränderung von Führungsrollen und Führungsverhalten. Auf der einen Seite müssen Mitarbeiter für Veränderungen sensibilisiert und auf dem Weg der digitalen Transformation mit einbezogen werden, auf der anderen Seite müssen neue Talente für das Unternehmen gewonnen werden. Diesem Thema haben wir uns am 28. Oktober beim digitalen Roundtable mit unseren Partnern FIR an der RWTH Aachen, dem PizF (Praxisinstitut für zertifizierte Führung) und Führungs-Vertretern aus der Corporate Welt gewidmet.

 

Value Leadership als Führungskonzept im Kontext der Digitalisierung

 

Value Leadership ist ein Konzept, dessen Leitgedanke das Zusammenspiel von
Führungsverhalten, Führungsorganisation und Führungsaufgaben im Kontext der Digitalisierung bildet. Führung in einem digitalen Unternehmen erfordert gelebte Veränderungen. Wie das gelingen kann, welche Herausforderungen sich dabei für Unternehmen zeigen und wie weit Unternehmen diesen Prozess bereits durchlaufen und meistern, waren Teil unseres zweiten Roundtables. Obowohl dieser Corona-bedingt remote stattfinden musste, fand ein reger Austausch statt, der Unternehmen mit ähnlichen Herausforderungen zusammenbrachte.

 

Zu Beginn des Abends wurden zwei Impulsvorträge zum Thema Value Leadership gehalten, die eine Grundlage, für die anschließende Diskussion schaffen sollten.
Den Anfang machte Lukas Stratmann, Projektmanager und Doktorand am FIR an der RWTH Aachen, zum Thema werteorientiertes Führen aus der Verbindung von Industrie und Forschung. Er stellte zunächst den Status quo vor und zeigte auf, dass 70% der CEOs nicht glauben, dass sie die richtigen Fähigkeiten besitzen um mit dem digitalen Wandel umzugehen.

 


Grafik Sicherheit von Führungskräften im Kontext Value Leadership
 

Weiterhin führte er die Teilnehmer durch die Entwicklung von Führungskulturen: Vom klassischen Management bis hin zum klassischen Leadership. Unterschiede sind vor allem bei der Entscheidungsfindung zu betrachten. Beim klassischen Management wird die Entscheidung vom Vorgesetzten getroffen, während es beim Leadership um die gemeinsame Entscheidungsfindung geht. Als weiteren Impuls führte Lukas Stratmann durch ein neu erarbeitetes “Digital Leadership Canvas” welches Unternehmen dabei durch den Kulturwandel leitet.
Im zweiten Impulsvortrag knüpfte Frank Uffmann, Inhaber des PizF, an die Thematik aus gesellschaftlicher, kommunikativer und sozialer Perspektive an. Frank Uffmann sieht vor allem in der nicht ausreichenden oder gar fehlenden Vorbereitung der Führungskräfte auf den technologischen Wandel und dessen Auswirkungen auf Kommunikation zentrale Herausforderungen für Unternehmen.

 


Zitat Frank Uffmann
 

Durch interaktive Übungen mit den Teilnehmern zeigte Frank Uffmann auf, dass in der heutigen Zeit, in der schneller auf Veränderungen reagiert werden muss, das Zurückgreifen auf die Vergangenheit nicht mehr ausreichend ist.
Als logische Konsequenz müssen Mitarbeiter mehr mit einbezogen, motiviert, weitergebildet und gefördert werden. Die Führungskultur muss sich dahingehend anpassen, dass Lernen als neue Motivationswährung angesehen wird und Wissen im Kollektiv erarbeitet und genutzt wird.

 

Im Anschluss an die zwei Vorträge wurde eine moderierte Diskussion eingeleitet, in der die teilnehmenden Führungskräfte zunächst ihre Fragen an die Experten richteten und gleichzeitig Einblicke aus dem eigenen Unternehmen teilten. So entstand ein reger Austausch zu aktuellen Herausforderungen, Erfahrungen und gegenseitigen Empfehlungen. Dabei stellte sich heraus, dass sich nicht nur Führungs- sondern auch Mitarbeiterrollen einem kulturellen Wandel unterziehen. Die Herausforderung bestehen gerade darin, Mitarbeiter für den Wandel zu sensibilisieren. Was mache ich als Führungsposition, wenn die Währung “Lernen” oder die Möglichkeit an eigenen Ideen mitzuwirken neue Talente anzieht, aber nicht die Mitarbeiter motivieren, die das Unternehmen bereits seit vielen Jahren prägen? Ein Problem, mit dem sich jeder in der Runde konfrontiert fühlt und aus die jeweiligen Erfahrungen und Learnings aus seinen Maßnahmen mit den anderen Teilnehmern teilte.

 

Das Thema Führung in digitalen Zeiten bietet natürlich weitaus mehr Diskussions- und Handlungsbedarf als für einen Abend. Für die teilnehmenden Führungskräfte war es in jedem Fall aber die Gelegenheit neue Ideen und Impulse mitzunehmen und davon zu lernen, wie andere mit ihren Rollen umgehen.

 

Sie möchten mehr zum Thema Value Leadership erfahren, beziehungsweise Hands-on werteorientiertes Führen in digitalen Zeiten lernen? Dann melden Sie sich jetzt zum Value-Leadership Kurs an! Weitere Infos zum Kurs und den Terminen finden Sie hier.



Kommende Events

  • Monday, 01.02.21, 09:30 - 22:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Startplatz

  • Monday, 01.02.21, 16:30 - 19:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Startplatz

  • Monday, 01.02.21, 18:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Nico Thümler

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ