Startup-Pitch Wettbewerb feiert Jubiläum und kürt Zolitron Technology zum Sieger des Rheinland-Pitch Winterfinales 2018

27. November 2018, 17:18 :: Allgemein | Rheinland-Pitch

Autor: Olga Rube

Köln, 27. November 2018. Mehr als 300 Besucher zog es vergangenen Montag zum diesjährigen Winterfinale des Rheinland-Pitches in das voll ausverkaufte Museum für angewandte Kunst in Köln. Bereits zum 70. Mal präsentierten vier Startups ihre Geschäftsidee beim größten Startup-Pitch Wettbewerb in Deutschland den Zuschauern und einer Expertenjury. Durchsetzen konnte sich am Ende das Team von Zolitron Technology, ein Startup, das IoT Sensoren entwickelt. Den zweiten Platz besetzte das Team von Billyard, gefolgt von DULKS und Hygenator. Eingeleitet wurde das Rheinland-Pitch Jubiläum mit einer Begrüßungsrede von Roland Berger, Leiter der Startup Unit der Stadt Köln. 

Die Stimme der Expertenjury sowie ein Zuschauer-Voting entschieden letzten Endes darüber, welches Startup den ersten Platz verdienen sollte. Nach einem interessanten Pitch konnte das Team von Zolitron mit seiner ausgefeilten Geschäftsidee und der innovativen Technologie die Jury überzeugen und den ersten Platz für sich entscheiden.

Nachdem Victoria Blechman-Pomogajko die gespannte Menge begrüßte und die Jury die Gelegenheit hatte, sich dem Publikum vorzustellen, trat Roland Berger, Vertreter der Stadt Köln auf die Bühne und präsentierte die von der Stadt Köln eingerichtete Startup-Unit. Die Initiative zur nationalen und internationalen Stärkung des Startup-Ökosystems in Köln verfolgt das Ziel, Köln als Standort für Gründer und Gründerinnen attraktiver zu machen. Dabei betonte er, dass Startups eine zentrale Rolle in der Förderung der Stadtentwicklung und Lebensqualität spielen und als Konkurrenten und Zulieferer die etablierte Wirtschaft und die Innovation des Standortes beleben.

 

Roland Berger über die Rolle von Startups für die deutsche WirtschaftslandschaftRoland Berger über die Startup Unit der Stadt Köln
 

Im Anschluss gab das bereits etablierte Startup Flaschenpost seine Erfolgsgeschichte wieder und gab mit dem interessanten Case einen süßen Vorgeschmack auf die vier bevorstehenden Startup Pitches.

Zusammengesetzt haben sich die antretenden Startups aus den sich zuvor in den Rheinland-Pitch Halbfinals qualifizierten Teams. Die Startup Teams pitchten jeweils sieben Minuten ihre Businessidee und stellten sich im Anschluss weitere sieben Minuten den kritischen Fragen der Zuschauer und der fünfköpfigen Expertenjury. Diese bestand aus Dr. Lorenz Gräf (STARTPLATZ), Roland Berger (Stadt Köln), Joachim Vranken (Web de Cologne), Florian Merkel (KPMG), Patrick Eberwein (Telekom Techboost), Dr. Werner Görg (IHK Köln), Frederik von Bossel (Capnamic Ventures).

I got 99 problems, but a pitch ain’t one 

 
Den Startschuss für einen spannenden Pitch-Marathon gab das erste Startup mit Werner Stapf von Billyard, Gewinner des Rheinland-Pitch Halbfinales #68 in Bonn, gefolgt von André Dülks, Gewinner des Rheinland-Pitch Halbfinales #67 in Mönchengladbach, der die Geschäftsidee von DULKS vorstellte. Stefan Chang von Hygenator, Gewinner des Rheinland-Pitch Finales #66 in Aachen stand als dritter Kandidat auf der Bühne. Das letzte Startup und gleichzeitig Gewinnerteam des Rheinland-Pitch Halbfinales #69 in Köln wurde von Raphael Ammann und Dr.-Ing. Arndt-Hendrik Zinn vertreten. 

Nachdem alle Teams die Möglichkeit hatten, auf der Bühne zu pitchen, gab es Zeit, sich bei Leckereien und Getränken zu stärken und die entspannte Atmosphäre für das Netzwerken untereinander zu nutzen. Zwischenzeitlich wurden vom Rheinland-Pitch Team die Ergebnisse des Zuschauer- und Jury-Votings ausgewertet, sodass um 20:30 Uhr Zolitron Technology als Gewinner des Winterfinales 2018, feststand.

Platz 1: Zolitron Technology

 
Das Team von Zolitron Technology GmbH hat ein innovatives Geschäftsmodell entwickelt, das solarbetriebene Sensoren mit einer Software Plattform kombiniert. Als Pilotprojekt haben sich die Gründer eine eher ungewöhnliche Branche ausgewählt: die städtische Abfallentsorgungsgesellschaft. Doch wie genau funktioniert die Technologie? Wie erfährt man ob der Container schon voll und eine Leerung notwendig ist? Im Grunde geschieht dies mittels solarbetriebener Sensoren, die mittels Vibration die Füllstände in den Müllcontainern misst und die Daten der Abfallentsorgungsgesellschaft zur Auswertung übermittelt. Nach und nach sollen nun weitere Produkte folgen, die in der Verkehrsüberwachung oder Logistik zum Einsatz kommen, sodass der Eroberung des Marktes zukünftig nichts im Wege stehen sollte.

Platz 2: Billyard

 
Mit der billyard App können Unternehmen und Mitarbeiter staatliche Essenszuschüsse nutzen. Einfach den Beleg vom Mittagessen abfotografieren, anschließend werden die Daten in der App bearbeitet und am Monatsende erhält der Mitarbeiter die Zuschüsse über die Gehaltsabrechnung zurück.

Platz 3: DULKS

 
Das Team von DULKS hat ein innovatives Unkrauthackverfahren für die Landwirtschaft entwickelt. Probleme, die bei der herkömmlicher Unkrautentfernung auftreten, können so besiegt werden und die DULKS Hacke entfernt ungewünschte Pflanzen bis zu 70% genauer gegenüber den erhältlichen Wettbewerbsprodukten. Dies lässt eine effizientere und kostengünstigere Bewirtung der Felder zu. DULKS hat bereits ein Patent, sowie eingetragenes Gebrauchsmuster und eingetragene Geschmacksmuster für ihre Technik angemeldet. Erste Umsätze wurden bereits eingefahren und das leicht zu skalierende Produkt ist bereit den Markt zu erobern.

Platz 4: Hygenator

 
Die RefresherBoxx desinfiziert, trocknet und erfrischt Schuhwerke, Sportausrüstungen und Textilien jeglicher Art, aber ohne Einsatz von Chemikalien und Wasser; dabei verwendet sie eine intelligente Kombination von verschiedenen wissenschaftlich bewährten physikalischen Methoden.
 

Zeit für die SiegerehrungAnd the winner is… Zolitron Technology! V.l.n.r: Pitch Coach Vidar Andersen, STARTPLATZ-Gründer & Geschäftsführer Dr. Lorenz Gräf, Raphael Ammann, Dr.-Ing. Arndt-Hendrik Zinn, Gründer von Zolitron Technology, Moderatorin Victoria Blechman-Pomogajko und Roland Berger

Du hast das Rheinland-Pitch Winterfinale 2018 verpasst? Hier geht’s zum Livestream auf Facebook, bereitgestellt von unserem Partner Canon, dem Experten für Digital Imaging ! 

Wir blicken auf ein vielseitiges und spannendes Rheinland-Pitch-Jahr 2018 zurück und bedanken uns bei unseren weiteren Partnern des Winterfinales, darunter die Stadt KölnCanon Deutschland, DKV Euro Service, KPMG DeutschlandHydro Aluminium Deutschland GmbH, Telekom Techboost, WSS Redpoint Web de Cologne & AXA Startup Center und unseren Medienpartnern GATEWAY – Gründungsservice der Universität zu Köln, PIRATE Summit, Digital Hub Cologne, ECC – Entrepreneurs Club Cologne, Geh NUK fragenPrivate Equity Forum e.V. die uns diesen eindrucksvollen Abend ermöglicht haben! 

Alle Bilder und Eindrücke zum Final-Abend hat unser Haus-Fotograf Manor Lux in seinen kunstvollen Schnappschüssen eingefangen. Hier geht’s zur Bildergalerie auf Facebook! 

Weitere Informationen zum Rheinland-Pitch und zur Bewerbung gibt es unter www.rheinland-pitch.de!



Kommende Events

  • Wednesday, 12.12.18, 10:00 - 17:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Simone Jogwich

  • Wednesday, 12.12.18, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Peter Schmidt

  • Wednesday, 12.12.18, 19:00 - 21:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ