7 Tipps für die perfekte Firmen-Grußkarte - STARTPLATZ

7 Tipps für die perfekte Firmen-Grußkarte

28. Juli 2022, 10:10 :: Allgemein | Community

Autor: Gastautor

Als Startup möchtest du deine Kunden von Anfang an begeistern. Wie du mit Grußkarten eine langfristige Kundenbindung von Anfang an praktizierst, erfährst du in diesem Beitrag.

Wertschätzende Anerkennung durch persönliche Worte

Meistens gibt es Grußkarten zu besonderen Anlässen wie Feste im Jahreskreis, Geburtstage, Weihnachten oder Jubiläen. Viel zu oft fehlen darin jedoch persönliche, ehrliche Worte und vor allem eine direkte Ansprache. Diese simple, aber doch so wertvolle direkte Anrede ist in den meisten Fällen der erste Schlüssel zum Erfolg.

Dadurch fühlt sich der Empfänger persönlich wertgeschätzt und in seiner Person wahrgenommen. Im Vergleich zu herkömmlicher Massenpost, die in vielen Fällen ungelesen im Altpapier landet, sind persönlich adressierte Grußkarten mit handschriftlicher Signatur, ein wertvolles Instrument für einen bleibenden Eindruck.

Individuelle Grußkarten mit nachhaltigem Mehrwert

Fertig abgetippte Vorlagen gibt es unzählige. Der Nutzen dieser Vorlagen sollte jedoch maximal als Inspiration dienen, jedoch sollten solche Vorlagen niemals als Endprodukt dein Unternehmen repräsentieren. Dein Kunde oder Geschäftspartner würde dies natürlich sofort registrieren bzw. negativ wahrnehmen.

Der persönliche Kontakt ist besonders für junge, aufstrebende Unternehmen ein wichtiges Instrument für eine langfristige Kundenbeziehung. Auch wenn in Zeiten der Digitalisierung und Social Media die Pflege des Kundenkontakts online wesentlich einfacher zu gestalten wäre als über den Postweg, ist es dennoch old but gold, den traditionellen Weg zu wählen und handschriftliche Worte zu übermitteln. Entscheidest du dich für den traditionellen Postweg, solltest du folgende Tipps beherzigen:

Tipp #1: Eine handschriftliche Signatur als Zeichen der Wertschätzung

Eine handschriftlich verfasste Grußkarte ist ein Service der Extraklasse. Das ist zwar zeitaufwendig, aber eine wertvolle Geste gegenüber dem Empfänger. Denn der Rezipient erhält das Gefühl etwas Besonderes zu sein und nicht über einen Massenbrief abgefertigt zu werden. Es muss nicht unbedingt der komplette Inhalt per Hand geschrieben sein. Oft macht bereits die handgeschriebene Unterschrift den Unterschied aus.

Tipp #2: Harmonisches Design und ansprechende Qualität

Je nach deiner Branche muss das Design und die Gestaltung der Karte zur Botschaft deines Unternehmens passen. Während ein traditionelles Unternehmen meist eher auf schlichte Eleganz setzt, darf beispielsweise ein pfiffiges Startup aus der Werbebranche Mut zur Farbe und Gestaltung zeigen. In beiden Fällen solltest du jedoch auf hochwertiges Material (Haptik) achten. Jedes Papier hat in puncto Festigkeit und Formbarkeit andere Eigenschaften.

Tipp #3: Professionalität und persönlicher Kontakt

Ehrliche Worte dürfen von Herzen kommen, auch in geschäftlichen Briefen und auf Karten. Die goldene Regel in der Kundenkommunikation besagt: je persönlicher der Gruß, desto ehrlicher wird er wahrgenommen. Je nach Anlass solltest du auf die richtige Wortwahl achten.

Als Startup ist es ohnehin eine besondere Herausforderung, sich in der Geschäftswelt zu etablieren. Deshalb solltest du die Zeit investieren und dein Unternehmen zu einer Marke machen. Vermittle deinen Geschäftspartnern und Kunden durch persönliche und ehrliche Worte deine Absichten und überzeuge sie davon, dass es dir ernst ist, einen guten Kontakt zu pflegen.

Tipp #4: Eine saubere und ordentliche Optik

Eine ansprechende Optik deiner Grußkarte vermittelt dem Empfänger, dass du dir Mühe gegeben und deinen Text mit Bedacht verfasst hast. Der erste Eindruck ist auch hier, wie so oft, entscheidend. Letztendlich trägt er die Verantwortung darüber, ob die Worte bewusst gelesen werden oder ungelesen direkt im Altpapier verschwinden.

Verwende für das Signieren am besten einen hochwertigen Füller, der ein sauberes Schriftbild hinterlässt. Eine schlampige Schrift oder gar eine verwischte Tinte, ist ein echtes No-Go!

Tipp #5: Persönliches ganz persönlich verfassen

Ob Geburtstag oder Weihnachten – ehrlich gemeinte Wünsche sind immer eine schöne Aufmerksamkeit. Je nach Kundenbeziehung dürfen neben einer allgemeinen Botschaft ruhig noch ein paar persönliche Worte platziert werden. Was jedoch nicht dazugehört, ist das Firmenlogo oder gar die Anschrift. Beides gehört weder auf das Briefpapier noch auf den Umschlag. Es geht schließlich darum, auf der persönlichen Ebene zu kommunizieren und nicht über Geschäfte zu sprechen.

Tipp #6: Hinterlasse einen bleibenden Eindruck mit Langzeitwirkung

Du wünschst dir, dass sich deine Kunden und Geschäftspartner besonders lange an dich erinnern? Wie wäre es beispielsweise mit Papier, worin Blumensamen eingearbeitet sind und dein Kontakt die Karte später direkt in die Erde pflanzen kann? Damit hinterlässt du garantiert eine anhaltende Erinnerung, hebst dich damit von anderen Geschäftspartnern ab und schonst mit dieser nachhaltigen Alternative auch noch die Umwelt.

Fazit: einzigartige Kommunikation auf höchstem Niveau

Grußkarten sind eine altbewährte, aber sehr sympathische Form des persönlichen Kontakts. Damit signalisierst du deinen Geschäftspartnern und Kunden, dass du besonderen Wert auf Details und eine wertschätzende Geschäftsbeziehung legst.

Während du Weihnachtskarten dazu nutzen kannst, um noch einmal positiv auf das gemeinsame Jahr zurückzublicken, eignen sich Geburtstagswünsche wiederum, um positiv in die Zukunft zu sehen und Visionen zu kommunizieren. Vergiss jedoch nicht, dass Grußkarten nicht der geschäftlichen Kommunikation dienen, sondern Emotionen und Wertschätzung vermitteln sollen. Qualität und Einzigartigkeit mit einer persönlichen Note sind jedenfalls entscheidend, ob deine Karte auch entsprechend als Wertschätzung wahrgenommen wird oder nicht.


Kommende Events

  • Wednesday, 10.08.22, 17:00 - 18:00 Uhr
  • Remote per Zoom-Call,
  • STARTPLATZ Experten

  • Friday, 12.08.22, 12:00 - 13:00 Uhr
  • Remote per zoom call,
  • STARTPLATZ

  • Friday, 12.08.22, 17:00 - 22:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ