Erfolgsgeschichten aus dem STARTPLATZ: Dr. Stefan Göke – GOKIXX

28. Januar 2017, 13:31 :: Allgemein

Autor: Ann-Kathrin Rudolf

Dr. Stefan Göke ist Gründer und Geschäftsführer von GOKIXX, einer App für die besten Nachwuchsfußballer Deutschlands. Mithilfe der App wird die nächste Spielergeneration auf dem Weg zum Fußball-Profi begleitet. Abgesehen von Insider-Infos und Karrieretipps, gibt es auch Gewinnspiele und Events, die einfach nur Spaß machen. 2014 hat Stefan die Idee zu GOKIXX entwickelt und zusammen mit einem wachsenden Team alle Services rund um die App aufgebaut. Im Juli 2014 war Stefan erfolgreicher Teilnehmer des STARTPLATZ Gründerstipendiums. Nun verlässt GOKIXX den STARTPLATZ, da mehr Platz für das wachsende Team benötigt wird. Was in der Zeit alles passiert ist, und wie es für GOKIXX weitergeht, erfahrt ihr in unserem Interview!

 

       Hallo Stefan!     

 

     1. Ihr gehört zu den Startups der ersten Stunde. Wie hat sich der STARTPLATZ in euren Augen verändert?

Die Entwicklung des STARTPLATZ ist absolut positiv. Vor allem das Stipendien- und Alumniprogramm wurde gezielt systematisiert, um den Austausch und das Networking für junge Start-ups einfacher zu gestalten. Außerdem hat sich der STARTPLATZ im Bereich Corporate Innovation nachhaltig positionieren können, damit insbesondere große Unternehmen ihr Bewusstsein für Start-ups weiter schärfen.

 

       2. Was hat sich denn in dem Zeitraum bei euch verändert?

Wir haben hier mit einer ersten Idee auf dem Papier begonnen und verlassen jetzt den STARTPLATZ, weil unser wachsendes Team mehr Platz benötigt. Die Entwicklung ging in vielen Zwischenschritten. Gründung, Launch der App, erste User, erste Sponsoren, erster Umsatz, erste Mitarbeiter. Das war eine unglaublich intensive Zeit.

 

      3. Wie hat euch der Startplatz dabei geholfen?

Der STARTPLATZ bietet eine unglaubliche Flexibilität. Das ist gerade in der ersten Zeit  wichtig, denn das Planen ist zu Beginn sehr schwierig. Zudem haben wir immer die Chance gehabt mit freien Mitarbeitern oder anderen Teams bzw. Agenturen zusammen zu arbeiten. Viele Fragen, viele Ansprechpartner.

 

      4. Wie geht für euch die Reise weiter? Habt ihr konkrete Ziele? Meilensteine?

Der Wechsel vom STARTPLATZ in ein anderes Büro war der letzte große Meilenstein im Jahr 2016. Wir haben uns im Bereich der Sponsoren für 2017 sehr gut aufstellen können und deswegen das Team weiter vergrößert.  Die Herausforderung in den nächsten Wochen ist es, mit einem größeren Team in einem eigenen Büro zu arbeiten und die eigene Unternehmenskultur zu stärken. Für unsere User haben wir in 2017 aber natürlich auch noch einige Überraschungen in Planung.

 

      5. Was war rückblickend für euch die größte Herausforderung auf eurem Gründungsweg?

Eine besondere Herausforderung war für uns, alle Optionen für die Weiterentwicklung richtig zu bewerten. Der Fußball wächst als Business sehr stark und ist deshalb für zahlreiche Interessengruppen interessant. Eine App aus Spielersicht ist neu und deshalb haben wir in der Branche schon viel positives Feedback erhalten. Allerdings war es nicht immer einfach, zu entscheiden, bei welchen Kontakten wir auch nachhaltige Partnerschaften aufbauen können.

 

      6. Was waren die wichtigsten Faktoren für den Erfolg von GOKIXX?

Wir haben immer sehr viel Feedback von den Spielern eingeholt und pflegen auch heute noch einen engen Austausch mit unserer Zielgruppe. Dieser Austausch hilft uns, immer wieder mit neuen Ideen die Fragen und Interessen der Spieler anzugehen. Nur deshalb wird unser Produkt genutzt.

 

      7. Für wen eignet sich der STARTPLATZ besonders?

Startups, Freelancer und Corporates! Ich denke, für alle drei Gruppen, kann die Arbeit im STARTPLATZ eine spannende und erfolgsversprechende Zeit sein. Während es für Freelancer und Corporates längerfristig möglich ist, im STARTPLATZ zu bleiben, ist es für Start-ups ein klarer Weg bis zu einem gewissen Meilenstein. Durch die bunte Mischung war der  STARTPLATZ für die ersten beiden Jahre genau das richtige Umfeld für uns.

 

      8. Welche Tipps gibst du Startups, die speziell in Köln gründen möchten?

Auf jeden Fall nicht so viel an Berlin denken. Ein Start-up sollte idealerweise an dem Ort sitzen, an dem es seine Kunden am besten bedienen kann. In Köln ist alles möglich, in anderen Städten auch. Einfach loslegen.

 

Vielen Dank für deine Antworten, Stefan!

 


Ihr wollt noch mehr über die Erfolge unserer Startups lesen?

Erfahrt mehr über die Erfolgsgeschichten von curassist und Kesselheld!


Wenn auch ihr eine zündende Idee habt, die ihr als Startup umsetzen wollt, bewerbt euch  hier bei uns für das STARTPLATZ Gründerstipendium. Bewerbungen für die nächste Runde können ab Februar 2017 abgegeben werden!



Kommende Events

  • Monday, 19.11.18, 12:30 - 14:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Monday, 19.11.18, 15:00 - 17:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • #Köln #Partner-Event #Onlinemarketing

  • Monday, 19.11.18, 17:30 - 19:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ