Arbeiten und Wohnen mit Wohlfühl-Feeling: HOMELIKE beim Startup Grind Cologne #16

7. Mai 2018, 16:09 :: Allgemein | Community | Veranstaltungen

Autor: Annkatrin König

Hoch hinaus ging es beim Startup Grind Cologne #16. Bei strahlendem Sonnenschein, jeder Menge Kölsch und Pizza, berichtete HOMELIKE-Gründer Dustin Figge über den Dächern der Domstadt von seiner Vision, die Immobilienbranche zu digitalisieren. Im Fireside Chat mit Tim Betzin, erfuhren wir, wie das B2B-Startup mit seiner Online-Plattform für möblierte Business Apartments in europäischen Großstädten die Verbindung zwischen Corporate-Welt und Immobilienbranche geschaffen hat – und das mit einem Erfolg, der sich sehen lassen kann.

Wer kennt es nicht? Ein Business Trip steht an und damit die lästige Suche nach einer Unterkunft. Wer sehnt sich bei einer Geschäftsreise nicht nach mehr Flexibilität und Komfort? Das dachten sich wohl auch Dustin Figge und Christoph Kasper, die beiden Gründer von HOMELIKE, und riefen 2014 prompt einen Online-Marktplatz für möblierte Apartments ins Leben, mit dem Ziel die Immobilienbranche und den Geschäftsreisemarkt zu vereinen und den Mietprozess zu digitalisieren. Den Fokus legten die Freunde und Geschäftspartner auf Longstay-Apartments mit einer Mietzeit von mindestens einem Monat. Nicht nur Corporate-Kunden profitieren vom Komfort der komplett möblierten Wohnungen. Es sind vor allem Unternehmen, die bis zu 40% bei einer Buchung über HOMELIKE sparen und den gesamten Buchungsprozess online abwickeln können. Mittlerweile gehören über 40.000 Business Apartments in 100 Städten zum Portfolio. Neben dem deutschsprachigen Markt konnte das PropTech-Startup auch in Großbritannien Fuß fassen. Aber wie kam es überhaupt zur Gründung?

Köln statt Silicon Valley

Dustin und sein Partner Christoph Kasper kennen sich schon seit Studientagen. Jahre später waren beide viel geschäftlich unterwegs, überwiegend im Ausland. Längere Geschäftsreisen mit Corporate-Kunden standen an der Tagesordnung und damit die stets wiederkehrende Aufgabe, eine geeignete Unterkunft für einen längeren Auslandsaufenthalt zu finden. Egal ob Hotel, Serviced Apartment oder Boardinghouse. Auf Dauer ein sehr ermüdender Prozess. Die Geburtsstunde von HOMELIKE ließ nicht lange auf sich warten.

Damals war Dustin noch im Silicon Valley unterwegs und kümmerte sich von den Staaten aus unter anderem um das Online-Marketing und HR, während Christoph in Köln parallel mit dem Vertrieb begann. Für die technische Realisierung der Plattform war ein CTO nötig, den sie erst später mit ins Boot holten. Im Nachhinein weiß Dustin:

„Gründe niemals ohne Techie!“

2014 starteten die beiden frisch gebackenen Gründer gleich mit 1.000 Apartments. Das erste, wie konnte es anders sein, in Köln. Selbst eingerichtet wurde dieses auch noch von den beiden. Rückblickend war der Anfang gar nicht so leicht: „Zu Beginn glauben nur wenige Leute an dich.“ Neben Köln fokussierten sie sich schnell auf andere deutsche Großstädte wie Berlin, Hamburg, Frankfurt und München. Auf diese folgten innerhalb kürzester Zeit Wien und Zürich. Dadurch konnten sie die wichtigsten Städte innerhalb der D-A-CH-Region vernetzen.

Auch wenn der Immobilienmarkt den Weg in Richtung Digitalisierung eingeschlagen hat und immer mehr Immobilien-Portale aus dem Boden sprießen, ist diese Branche immer noch sehr lokal ausgerichtet. Dustin weist auf die kleineren Immobilienmakler mit ihren überschaubaren Portfolios hin, die ihre Immobilien überwiegend über Offline-Kanäle vertreiben. Diese gilt es von den Vorteilen der Online-Plattform zu überzeugen, die sich nicht zuletzt dadurch auszeichnen, dass alle Prozesse schneller abgewickelt und die Inserate kostenfrei von den Vermietern online gestellt werden.

 

Tim Betzin, Co-Founder von Rausgegangen (l.), mit Dustin Figge, Mitgründer von HOMELIKE
 

Auf die Werte kommt es an

Heute kann Dustin mit Stolz auf sein Team blicken, das sich innerhalb der letzten zwölf Monate verdreifacht hat. Das enorme Mitarbeiterwachstum bedeutet auch Verantwortung abzugeben, sich neuen Aufgaben zu widmen und das Einbringen neuer Ideen von den Kollegen zu akzeptieren. „Wachstum tut auch weh: Vor allem Verantwortung an die eigenen Mitarbeiter abzugeben“, gibt Dustin zu. Besonders seitdem eine zweite Führungsebene eingeführt wurde, die viele Prozesse innerhalb des Unternehmens vereinfacht und strukturiert, möchte Figge überall mitmischen. Ein typischer Gründer.

Was alle Mitarbeiter miteinander verbindet ist die Vision, Geschäftskunden ein „Home away from home“-Feeling zu bieten. Wer sich in den Räumlichkeiten von HOMELIKE aufhält – aufgeteilt auf drei Etagen – merkt schnell, dass Werte hier eine ganz wichtige Rolle spielen. Optimize for Happiness ist ein Wert, der uns alle miteinander verbindet“, sagt Dustin. Die Faszination für das Thema ist ihm besonders bei seinen Mitarbeitern wichtig. Bis heute hat diese Faszination bei Dustin nicht nachgelassen: „Du machst es, weil du ein Problem im Markt siehst. Du hast eine Leidenschaft dafür.“ Einen normalen Day-to-Day Job könne er sich nicht mehr vorstellen.

 

Offene Arbeitsatmosphäre bei HOMELIKE
 

Ökosystem nutzen

Abschließend stand noch die Frage im Raum, ob der Sprung über den großen Teich ins Silicon Valley irgendwann Realität wird. „Wir fühlen uns hier super wohl. Das Valley ist eine ganz andere Nummer. Wir machen es nur, wenn die Zeit dafür gekommen ist und die Rahmenbedingungen stimmen“, sagt Dustin und verweist auf wichtige Startup Events wie den Pirate Summit, etliche Hochschulen in der Region, viele interessante Unternehmen, ein großes Angel-Netzwerk sowie die gute Infrastruktur mit der schnellen Anbindung zu verschiedenen Flughäfen als optimale Wachstumsumgebung für Startups.

Zum Schluss gab es noch hilfreiche Gründertipps. Es lohnt sich, aktiv auf Gründer zuzugehen und das persönliche Gespräch zu suchen. „Netzwerken ist das A und O beim Gründen, gerade am Anfang! Wenn du kein Netzwerk hast, weiß keiner, wie gut oder wie schlecht du bist“, betont Dustin.

Du hast den Startup Grind verpasst? Im Live-Stream kannst du dir den Fireside Chat mit Dustin Figge nachträglich anschauen! Der Startup Grind Cologne #17 mit Ralf Reichert findet am 15. Mai 2018 statt.

Startup Grind Cologne mit Dustin Figge von Homelike

Gepostet von Startup Grind Cologne am Donnerstag, 26. April 2018



Kommende Events

  • Monday, 28.05.18, 18:00 - 21:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Tuesday, 29.05.18, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Peter Schmidt

  • Tuesday, 29.05.18, 18:00 - 22:00 Uhr
  • InVision AG, Speditionstraße 5, 40221 Düsseldorf

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ