billyard gewinnt das Rheinland-Pitch Halbfinale Bonn 2018

15. November 2018, 18:26 :: Allgemein | Rheinland-Pitch | Veranstaltungen

Autor: Jules Blechman

Am 05. November startete das erste Rheinland-Pitch Halbfinale für das Winterfinale 2018 im Telekom HQ in Bonn. Nach vier spannenden Pitches von billyard, 1NCE, Cnnctd und Quiply, wurde das Startup billyard vom Publikum zum Gewinner des Abends gewählt und zieht somit als erstes Startup in das Finale am 26.11.2018 ein! 

Zum bereits vierten Mal fand der Rheinland-Pitch mittlerweile in Bonn statt und bereits zum zweiten Mal war das Halbfinale dabei zu Gast in der Telekom Zentral. Auch dieses Mal hatten wieder vier Teams – billyard, 1NCE, Cnnctd und Quiply – die Chance auf den Einzug in das Rheinland-Pitch Winterfinale 2018 in Köln. Jedes Team konnte sich dabei in sieben Minuten auf der Bühne vorstellen und stellte sich in weiteren sieben Minuten den kritischen Fragen durch das Publikum.

Vidar Andersen stellt das Rheinland-Pitch Halbfinale in der Telekom Zentrale vor
 

Nach den Pitches hatten die Zuschauer Zeit für die Unternehmen zu voten und bei Speisen und Getränken entspannt zu netzwerken.

Zeitgleich fand die Auswertung der Publikumsstimmen statt und so stand billyard um kurz nach 20 Uhr als erster Finalist für das Winterfinale fest.

Das Gründerteam von Quiply auf der Rheinland Pitch Bühne
 

Platz 1: billyard

Mit der billyard App können Unternehmen und Mitarbeiter staatliche Essenszuschüsse nutzen.
Einfach den Beleg vom Mittagessen abfotografieren, anschließend werden die Daten in der App bearbeitet und am Monatsende erhält der Mitarbeiter die Zuschüsse über die Gehaltsabrechnung zurück.

Platz 2: 1NCE

1NCE hat erkannt, dass auf der einen Seite die meisten verwendeten IoT Geräte (66%) eine lange Lebensdauer haben, eine geringe Bandbreite benötigen und nur wenig Funktionen haben (Bsp. Rauchempfänger) und auf der anderen Seite das größte Problem für Nutzer die zu teure bereitgestellt Konnektivität ist. Um dieses Problem zu lösen stellt 1NCE günstige SIM Karten für genau diese Geräte her und bietet eine Datenflatrate für 10 Jahre für 10 Euro an.

Platz 3: Quiply

Quiply vernetzt Mitarbeiter mit dem Unternehmen und untereinander, auch wenn ihr täglicher Job nicht an einen Computer gebunden ist und optimiert somit die interne Unternehmenskommunikation.

Platz 4: CNNCTD

CNNCTD ist die digitale Alternative zu Visitenkarten. Sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Umfeld können Kontaktdaten somit einfach getauscht werden.

Werner Stapf (Gründer von Billyard) stellt seine App vor
 

Zum Abschluss möchten wir uns als STARTPLATZ ganz herzlich bei allen Teilnehmern, Besuchern und ganz besonders bei DigitalHub Bonn und UQBATE bedanken. Ein ganz großes Dankeschön geht auch an unsere Partnern AXA Startup Center, KPMG, DKV Euro Service, Canon Deutschland und WSS Redpoint. Dank euch allen wurde der Abend zu einem vollen Erfolg.

Fotos: Manor Lux Branding Agency 



Kommende Events

  • Tuesday, 18.12.18, 18:30 - 22:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Thursday, 20.12.18, 18:00 - 23:59 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Thursday, 10.01.19, 09:30 - 17:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Sabine Herr

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ