easyalley sichert sich den Sieg beim Rheinland-Pitch #54 in Bonn

8. März 2018, 11:01 :: Allgemein | Rheinland-Pitch | Veranstaltungen

Autor: Jeldrik Schuwerack

Ein prall gefüllter Lesesaal, rund 150 gespannte Zuschauer und jede Menge Stimmzettel. Vergangenen Montag standen sich beim Rheinland-Pitch #54 vier Startups in der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in einer Pitch-Competition auf der Bühne gegenüber. Mit ihrer innovativen Ladestation für Elektro-Autos konnte das Team von easyalley am Ende den ersten Platz belegen, dicht gefolgt von egrow.io, AVALA und dheLUXE.

In Kooperation mit dem Digital Hub Region Bonn richtete der STARTPLATZ den Rheinland-Pitch zum zweiten Mal in der ehemaligen Hauptstadt der Bundesrepublik aus. Im November 2017 wurde die Telekom-Zentrale in Bonn bereits für einen Abend von Startups übernommen, diesmal  ging es in Hörsaal 1 der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zur Sache.

Nachdem die teilnehmenden Teams beim Vorpitch vergangene Woche von Startup-Coach Vidar Andersen auf Herz und Nieren getestet wurden, bekamen schlussendlich vier Bewerber die Möglichkeit, sich vor dem anwesenden Publikum in Bonn zu präsentieren. Nach einer kurzen Begrüßung durch Vorstandsvorsitzende Markus Zink und Ivan Ryzkov des DigitalHub Bonn, wurde es dann ernst für die Teams: Mit easyalley ging das erste Startup auf die Bühne und eröffnete damit den Pitch-Wettbewerb. Wie die Regeln beim Rheinland-Pitch es vorsehen, hatte jedes Startup sieben Minuten Zeit, sich mit ihrem Pitchdeck zu präsentieren und anschließend weitere sieben Minuten auf die Fragen des Publikums einzugehen. Den Pitches folgte das Publikums-Voting, das den Sieger des diesmaligen Rheinland-Pitches ernannte.

Zuschauer gibt über das Online-Voting seine Stimme ab
 

Diese herausragenden Teams haben sich vorgestellt

Platz 1: easyalley

Das junge Startup aus München hat eine skalierbare und überall anwendbare Lösung für das öffentliche Aufladen von Elektrofahrzeugen in Städten entwickelt und damit ein flächendeckendes Netz an öffentlicher Ladeinfrastruktur konzipiert, das platzsparrend, anwenderfreundlich ist und darauf abzielt, die Elektromobilität in Städten zu fördern.

Platz 2: egrow.io

Das Products Research Tool analysiert Millionen von Produkten bei Amazon, aggregiert Absatzdaten anhand von leicht verständlichen Tabellen und hilft auf diese Weise Händlern, den Verkauf ihres eigenen Produkts zu optimieren und neue Segmente ausfindig zu machen.

Platz 3: AVALA

Das intuitive Kursmanagement-Tool AVALA ermöglicht das einfache Planen und Verwalten von Kursen und soll mithilfe eines Algorithmus beim Erstellen eines ressourcen-optimierten Stundenplans helfen.

Platz 4: dheLUXE

Das Startup dheLUXE wirbt mit dem Slogan „Design at its finest“ und verfolgt die Mission den Kunst-Markt mit reproduzierbaren Skulpturen zu revolutionieren. Neben Gallerien gibt es praktisch keine Möglichkeit kunstvoll gestaltete Skulpturen zu kaufen. Die Preise sind dabei aber größtenteils immens und die Kunstobjekte nur in geringer Stückzahl erhältlich.
dheLUXE will dies ändern und verleiht und vertreibt einzigartige aber reproduzierbare Skulpturen.

 

Das Gewinnerteam easyalley beim Rheinland-Pitch Bonn
 

Wir blicken auf einen gelungenen Abend zurück, den wir als Zeugnis für die wachsende Startup-Szene im Rheinland sehen und der ohne die Unterstützung unserer Sponsoren KPMG, AXA Startup Center, DKV Euro Service DeutschlandOsborne Clarke und WSS Redpoint nicht möglich gewesen wäre. 

Ein großes Dankeschön geht zudem an Simon Hecht Photography, der die schönsten Momente des Abends für uns festgehalten hat! Zur Bildergalerie auf Facebook geht’s hier!

Posted by Rheinland-Pitch on Dienstag, 6. März 2018



Kommende Events

  • Monday, 28.05.18, 18:00 - 21:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Tuesday, 29.05.18, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Peter Schmidt

  • Tuesday, 29.05.18, 18:00 - 22:00 Uhr
  • InVision AG, Speditionstraße 5, 40221 Düsseldorf

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ