STARTPLATZ Accelerator Batch 17 schafft Raum für neue Ideen - STARTPLATZ

STARTPLATZ Accelerator Batch 17 schafft Raum für neue Ideen

25. Oktober 2018, 18:00 :: Accelerator | Allgemein

Autor: Jana Kalbfleisch

Frischer Startup-Wind weht seit dem 8. November 2018 im STARTPLATZ. Für 18 neue Teams fiel der Startschuss für die 17. Runde des STARTPLATZ Accelerators. Nun neigt sich der erste Monat des drei bis sechsmonatigen Programms dem Ende zu. Was die Teams bisher erlebt haben, darauf wollen wir im Folgenden zurückblicken.

Mit den 18 neuen Teams im neuen Batch war der Grundstein für neuen Ideenreichtum im STARTPLATZ Einzug gebieten: Der zweitägige Kick-Off des STARTPLATZ Accelerators fand am 8. November 2018 im STARTPLATZ Köln statt und führte die 18 neuen Teams zum ersten Mal zusammen. Bei der Einführung stellte Jana Kalbfleisch, Head of Accelerator, den STARTPLATZ Accelerator vor und bereitete die Teams darauf vor, was in den nächsten drei bis sechs Monaten auf sie zukommen würde. Dabei standen Inhalte von Workshops, aber auch Pflichttermine wie Statusmeetings und Erwartungshaltungen im Fokus.

Bühne frei für neue Ideen

Beim ersten interaktiven Teil des Kick-Offs haben sich die Teams gegenseitig bei einem Speed-Dating kennengelernt. Fokus dabei war nicht nur das Kennenlernen und die Stärkung des Gruppengefühls, sondern ein erster Arbeitsauftrag wurde gegeben.

„Es ist wichtig, offen über die eigene Idee zu sprechen und von Feedback zu lernen.“

Nach einer Einführung in die Materie des One-Sentence-Pitch – die Wichtigkeit, sowie die Besonderheiten und den Aufbau eines solchen – sollten die Teams nach den einzelnen Gesprächen sich gegenseitig Vorschläge für 1-sentence-Pitches aufschreiben. So konnten die Teams erste Feedbacks zur Verständlichkeit ihrer Idee sammeln und hatten direkt viele verschiedene Ideen, wie ihr 1-sentence Pitch aussehen könnte. Bei diesem Programmpunkt wurde den Startups klar, wie wichtig es ist offen über die Idee zu sprechen und Feedback anzunehmen.

Gespannte Gesichter beim Accelerator Kickoff
 

Nach der ersten Arbeitssession galt es zunächst, administrative Aufgaben zu bewältigen. Von Vertragsunterzeichnung, über das Onboarding in verschiedenen Online-Tools, sowie erste Team Fotos war alles dabei. Zu dieser Zeit war auch Selma von 2daysmood anwesend – ein Startup aus dem vorherigen Batch – da der STARTPLATZ Accelerator das Thema „Happiness at work“ bei den Startups im Batch stärken möchte.

Am Nachmittag war es dann soweit und die neuen Teams des STARTPLATZ Accelerators Batch 17 stellten sich offiziell der STARTPLATZ Community bei einer Pitch-Session vor. Jedes Startup hatte drei Minuten Zeit, Fragen zum Problem-Solution Fit, zum Team und zum aktuellen Status Quo zu beantworten und somit mit ihrem Vorhabens-Pitch das Publikum von sich zu überzeugen. Das Publikum spielte eine ganz besondere Rolle bei diesem Format, da jeder Zuschauer über 10.000 Euro fiktives Geld verfügte, welches er in die einzelnen Teams investieren konnte. Das Investment-Game gab den Teams reales und direktes Feedback für ihre Ideen an denen sie nun für 3-6 Monate arbeiten werden.

Die ersten Workshops Lean Startup, Wettbewerbsanalyse & Customer Development

Den folgenden Tag verbrachten die Teams bei dem Workshop „Lean Startup in a Nutshell“, der den Teams Grundlagen der Lean Startup Methode näherbrachte. Die Teilnehmer füllten dabei eifrig ihren Lean Canvas aus, bestimmten ihre kritischen Annahmen und füllten die Risikomatrix aus, die als Grundlage der Ideenvalidierung in den nächsten Wochen dienen soll. Ab diesem Zeitpunkt sitzen die Teams nun im STARTPLATZ und nutzen den Arbeitsplatz, die Infrastruktur, sowie die umfangreiche Community und das große Netzwerk, um ihre Ideen voranzubringen. Am STARTPLATZ Köln sitzen die Teams Brakoo, deepset, komshare, mindzeit, neofizient, plaze, radooh, Sister’s Closet, surprado und VulvaPop!. Die weiteren Teams nutzen den STARTPLATZ Düsseldorf als HQ: chatpointment, lorylist, PASSWUNDER, PMC, sam, Tec Digital, wunderbon, Zhuso.

„Niemand ist je konkurrenzlos. Wenn man Wettbewerb hat, gibt man dem Investoren Sicherheit, da man zeigt, dass es den Markt gibt.“ Dr. Lorenz Gräf

In der dritten Woche des STARTPLATZ Accelerators ging es um die Themen Wettbewerbsanalyse und Customer Development. Im Anschluss an den Workshop in der Kick-Off Woche, wurden die beiden Themen nochmal verstärkt bearbeitet.

Was kommt als nächstes?

Bald geht der erste Monat des STARTPLATZ Accelerators für Batch 17 zu Ende. In der nächsten Woche wartet noch das Netzwerk Event „M. Madness“ auf die Startups, bei denen die Teams in kürzester Zeit die wichtigsten Mentoren und Multiplikatoren im Netzwerk kennenlernen und sich mit ihnen verknüpfen können. Außerdem steht das erste Statusmeeting an, bei dem die Teams ihren Entwicklungstand offenlegen müssen. Bei weiteren Veranstaltungen, Netzwerk-Events und Workshops werden die Geschäftsideen der Startups immer weiter verfeinert und gestärkt, sodass marktreife Produkte und Services entstehen können.

Wenn auch du die neuen Teams des STARTPLATZ Accelerators Batch 17 kennenlernen willst, kannst du dich HIER über öffentliche Termine informieren, bei denen du die Startups treffen kannst.

Ihr habt auch eine Business Idee, mit der ihr richtig durchstarten wollt? Die nächste Runde startet im Februar 2019! Startups mit skalierbaren Geschäftsmodellen können sich noch bis zum den Accelerator bewerben. Hierfür könnt ihr euch noch bis zum 6. Januar bewerben. Hier findest du alle Infos zum STARTPLATZ Accelerator und das Bewerbungsformular.

 

Bewirb dich jetzt!

 

 



Kommende Events

  • Thursday, 05.08.21, 11:00 - 12:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Thursday, 05.08.21, 17:00 - 18:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Friday, 06.08.21, 12:00 - 13:00 Uhr
  • Remote per zoom call,
  • STARTPLATZ

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ