WeAre ist Gewinner des Rheinland-Pitch Sommerfinales 2019 in Düsseldorf - STARTPLATZ

WeAre ist Gewinner des Rheinland-Pitch Sommerfinales 2019 in Düsseldorf

19. Juni 2019, 10:08 :: News | Rheinland-Pitch

Autor: Carolin Gattermann

Köln, 19. Juni 2019. Beim dritten Mal ist’s Tradition, sagt man im Rheinland. Traditionell fanden sich daher auch wieder rund 1.000 Besucher im Flughafen Düsseldorf für den größten Gründerwettbewerb dieser Art in Deutschland ein. Vier Startups präsentierten den Zuschauern und einer hochkarätigen Expertenjury ihre Business-Ideen. Durchsetzen konnte sich am Ende WeAre, einem Tech-Startup, welches Virtual-Reality-Konferenzsysteme entwickelt. Den zweiten Platz besetzte das Team von Socialbnb, gefolgt von as good as pros und Sincroll.

Eröffnet wurde das diesjährige Rheinland-Pitch Finale von Stephan Schneider, Vorstandsvorsitzender der Digitalen Stadt Düsseldorf und Senior Manager Public Affairs bei der Vodafone GmbH, Dr. Lorenz Gräf, Gründer und Geschäftsführer des STARTPLATZ und Rheinland-Pitch Initiator  sowie Thomas Schnalke, Geschäftsführer der Flughafen Düsseldorf GmbH. Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf, sendete via Videobotschaft seine Grüße an das Publikum. Durch den Abend führten Stephan Schneider sowie Unternehmer und Startup-Coach Vidar Andersen. Nicht fehlen durfte auch wieder eine Startup Success Story, welche in diesem Jahr von Phillip Eischet und Torben Antretter, die Gründer der RightNow Group, präsentierten. Zudem stellte Dr. Lorenz Gräf zwei neue Projekte des größten Startup Accelerators in NRW vor: Zum einen werden erstmals drei Startups aus dem STARTPLATZ gemeinsam mit dem FinTech Cashlink digitale Wertpapiere auf der Blockchain für Investoren anbieten. Zum anderen konnte verkündet werden, dass zum ersten Mal die israelische Regierung im Rahmen der gemeinsamen #STARTUPNATION TO MITTELSTAND Initiative ihre top High-Tech Startups außerhalb des eigenen Landes proaktiv an den rheinischen Mittelstand vermitteln wird.

Hauptprogrammpunkt stellten die vier Startup-Pitches dar: In sieben Minuten Pitch und weiteren sieben Minuten Q&A stellten die Teilnehmer ihre Business Idee den Zuschauern sowie der Expertenjury vor.

Rheinland-Pitch Sommerfinale Finale 2019 Volles Haus im Düsseldorfer Flughafen beim diesjährigen Rheinland-Pitch Sommerfinale.

Aus dem Halbfinale in Aachen ging das Startup WeAre hervor. WeAre ermöglicht globalen Teams, Grenzen zu überwinden und über große Entfernungen hinweg zusammenzuarbeiten. Durch das Virtual-Reality-Konferenzsystem können Mitarbeiter einfach, schnell und kostengünstig Remote-Meetings durchführen sowie gemeinsam an virtuellen 3D-CAD-Objekten arbeiten.

Socialnbnb, das Gewinner Team des Halbfinales in Bonn, ist eine innovative Homestay-Plattform die Touristen mit sozialen und ökologischen Hilfsorganisationen in der ganzen Welt verbindet. Socialbnb basiert auf der Idee diese Hilfsorganisationen zu unterstützen, indem wir die leerstehenden Räumlichkeiten der Hilfsorganisationen als Übernachtungsmöglichkeiten auf unsere Website vermarkten. Dadurch reduzieren wir die Spendenabhängigkeit der Hilfsorganisationen und helfen ihnen ihre Projekte zu realisieren auf die Millionen von Menschen in ihrem tagtäglichen Leben angewiesen sind. Der Reisende hat währenddessen die Möglichkeit eine authentische und lokale Reiseerfahrung zu machen und während des Reisens mit seiner Übernachtung Projekte zu unterstützen.

Das Gründerinnen-Team des Startups as good as pros qualifizierte sich durch den Sieg des Female Founders Rheinland-Pitch Specials in Köln. as good as pros ist ein online Sportmarktplatz, über den jeder günstige Sporttrainings einfach und flexibel buchen oder auch selbst anbieten kann. Unterstützt durch talentierte Sportler, können individuelle Fähigkeiten in der gewünschten Sportart verbessert oder die persönliche Sportleidenschaft zum Beruf gemacht werden.

Auch dieses Jahr war wieder ein internationales Team aus der Rheinland-Pitch Budapest Edition dabei: Sincroll hat einen neuen Typen von Antriebstechnologie entwickelt, der universell einsetzbar ist und das ineffiziente Zahnrad ersetzen kann. Bei der patentierten Technologie wird eine Energieeffizienz von nahezu 100% erreicht.

Gewählt wurde das Gewinner-Startup WeAre durch ein Zuschauer-Voting sowie die Stimme der Expertenjury. Diese setzte sich zusammen aus Vera Calasan (Excellence AG), Thomas Dittrich (EMBA), Birgit Hammer (Flughafen Düsseldorf),  Dr. Christian Plenge (Messe Düsseldorf), Sebastian Witzmann (rising systems AG), Dr. Sandra von Möller ( IHK Köln), Florian Merkel (KPMG) sowie Frank Barz (Telekom Techboost).

„Der Rheinland-Pitch und NRWs größter Flughafen passen wunderbar zusammen. Denn im Zeitalter fortschreitender Digitalisierung und Globalisierung spielen intelligente Geschäftsmodelle junger Gründer auch im Luftverkehr eine immer wichtigere Rolle. Wir schätzen daher den Austausch mit Startups sehr. Sie sind uns sehr willkommene Gesprächspartner“, betont Thomas Schnalke, Vorsitzender der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens, einer der Kooperationspartner des Finales. „Beim Sommerfinale hat uns erneut die große Bandbreite an Kreativität und Innovation beeindruckt. Wir freuen uns sehr darüber, unter anderem über den Rheinland-Pitch Teil der pulsierenden Startup-Szene unsere Region sein zu dürfen“, so Schnalke weiter. Neben dem Flughafen Düsseldorf unterstützten das diesjährige Rheinland-Pitch Sommerfinale als Kooperationspartner die Wirtschaftsförderung Düsseldorf, die Digitale Stadt Düsseldorf sowie der Marketing Club Düsseldorf.

 



Kommende Events

  • Tuesday, 12.11.19, 18:00 - 21:00 Uhr
  • RWTH Aachen, Super C, Generali Saal, Templergraben 57, 52062 Aachen

  • Tuesday, 12.11.19, 18:00 - 21:00 Uhr
  • RWTH Aachen, Super C, Generali Saal, Templergraben 57, 52062 Aachen

  • Wednesday, 13.11.19, 17:00 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ Düsseldorf, Speditionstr. 15a, 40221 Düsseldorf

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ