Social Media Marketing für Startups VII - Xing

Social Media Marketing für Startups VII – Xing

16. November 2016, 12:00 :: Allgemein

Autor: Christine Schlütz

XING ist das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Mehr als 14 Millionen Mitglieder nutzen die Internet-Plattform weltweit für Geschäft, Job und Karriere, davon über 6 Millionen im deutschsprachigen Raum. Berufstätige aller Branchen vernetzen sich auf XING, suchen und finden dort Jobs, Mitarbeiter, Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat oder Geschäftsideen. Mitglieder tauschen sich online in über 45.000 Fachgruppen aus und treffen sich persönlich auf Events. Wie Startups das soziale Netzwerk für ihr Social Media Marketing nutzen können, erfährst du im Interview mit Felix Bauer.

 

1. Welche Zielgruppe erreichst du am besten auf Xing und wie würdest du sie als Person in drei Worten beschreiben?

Vordergründig KMU & Mittelstand aus Deutschland.

 

2. Welche Kommunikations-Ziele lassen sich mit Xing gut erfüllen und welche eher weniger?

Personal Branding, Employer Branding und eine direkte Vermarktung von Dienstleistungen lässt sich über Xing gut realisieren. Darüber hinaus die Platzierung, Kommunikation und Administration von Events. Die subtile Anbahnung von möglichen Geschäftsbeziehungen steht im Vordergrund. Für die direkte Vermarktung von Produkten oder ein reichweitenstarkes Brand-Building ist die Plattform weniger geeignet.

 

3. Der größte Vorteil und der größte Nachteil von Xing in deinen Augen?

Das Netzwerk ist spürbar auf den DACH Raum begrenzt, zum einem ist es dadurch gefühlt familiärer als bei Netzwerken wie LinkedIn. Zum anderen schränkt dies auch die Anzahl potentieller Kontakte deutlich ein.

 

4. Was für Inhalte funktionieren gut?

Grundsätzlich funktionieren Veränderungen von Profilinformationen bei den direkten Kontakten am besten: neuer Arbeitgeber, neuer Jobtitel, neue Fähigkeiten, abgeschlossenes Studium etc., hier bietet Xing die Möglichkeit sein Netzwerk über die aktuellen Schritte der Karriere upzudaten, ähnlich wie der Beziehungsstatus auf Facebook.

Darüber hinaus die Kommunikation in den fachspezifischen Gruppen, beispielsweise in meinem Bereich zum Thema „Suchmaschinenoptimierung für Onlineshops“, als Administrator einer solchen Gruppe ergeben sich dann noch einmal deutlich mehr Möglichkeiten.

Darüber hinaus natürlich auch Postings im News Stream, so wie wir es bei Facebook kennen.

 

5. Hast du ein Best Case / Worst Case Beispiel für uns?

Best Case für ein Posting im Newsstream wäre in meinem Bereich beispielsweise eine Übersicht der „10 wichtigsten Faktoren für die Conversion-Optimierung im Onlineshop mit denen sich direkt eine Umsatzsteigerung von 25% erzielen lässt.“, das Ganze mit einer Infografik versehen erzielt in der Regel viel Aufmerksamkeit, also Repostings von Content-Marketing Maßnahmen.

Worst Case wäre die direkte Vermarktung von Dienstleistungen oder Produkten, bspw.: „Wir bieten Ihnen als E-Commerce Agentur Conversion-Optimierung an, nehmen Sie noch heute Kontakt auf und verkaufen Sie mehr.“

 

6. Dein ultimativer Tipp für eine effektive Nutzung von Xing.

Fleißarbeit: Die direkte Kontaktaufnahme von potentiellen Kontakten bei Xing über die Messaging-Funktion.

Im ersten Schritt werden potentielle Kontakte über die Suchfunktion recherchiert, also bspw. „Onlineshop-Betreiber“ und „E-Commerce Manager“ mit dem System „Magento“, „Shopware“ die Interesse an „E-Commerce“ haben. Anschließend sollte das Profil und die Website/Onlineshop geprüft werden. Daraufhin erfolgt eine individuelle Kontaktaufnahme über die Messaging-Funktion, idealerweise mit einigen ersten Verbesserungsvorschlägen für den Onlineshop und einer kurzen Vorstellung euer Person/Dienstleistung/Lösung.

Am Ende sollte es eine höfliche Anrede mit 3 informativen Absätzen in Form einer Vorstellung euer Person und des Unternehmen sein, weiterhin die individuellen Optimierungsvorschläge und ein Lösungsangebot mit abschließendem Call-to-Action wie „Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme, denn Kontakte schaden nur dem der sie nicht hat…“

Das ganze bei der ersten Tasse Kaffee am Morgen mit täglich 10 potentiellen Kontakten sollte eure Auftragsbücher in kurzer Zeit füllen.

 

7. Was ist zurzeit dein Top-Posting/Beitrag auf Xing?

Ein Beitrag zum Thema XING-SEO, nicht von mir, aber interessant und themenrelevant:

xing1

Dazu auch die Statistik zum Link/Posting:

xing2

 

 

Felix Bauer
Autor: Felix Bauer

Felix Bauer (33) ist seit 15 Jahren im E-Commerce Umfeld tätig und leidenschaftlicher Netzwerker. Aktuell führt Felix die Geschäfte der E-Commerce Agentur warenkorb.com mit Sitz im Kölner MediaPark und lehrt als Dozent an der Hochschule Fresenius im Fachbereich „Electronic Commerce“. Darüber hinaus berät er Onlineshop Betreiber als freiberuflicher E-Commerce-Consultant (https://felix-bauer.de/) im Bereich der Suchmaschinen- und Conversionoptimierung.

 

Weitere Beiträge der „Social Media Marketing für Startups“- Reihe:

Social Media Marketing für Startups I – Facebook

Social Media Marketing für Startups II – Instagram

Social Media Marketing für Startups III – Corporate Blog

Social Media Marketing für Startups IV – Pinterest

Social Media Marketing für Startups V – Twitter

Social Media Marekting für Startups VI – Snapchat

 



Kommende Events

  • Wednesday, 22.09.21, 18:00 - 19:00 Uhr
  • Zoom, https://www.eventbrite.de/e/not-only-bananas-entdecke-nrw-als-food-start-up-region-tickets-168561250237

  • Thursday, 23.09.21, 17:00 - 18:30 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Jennifer Seibert

  • Thursday, 23.09.21, 19:27 - 21:27 Uhr
  • Startplatz, Raum Berlin, Im Mediapark, 50670 Köln

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ