Crowdfunding III - STARTPLATZ

Crowdfunding III – Interview mit Johanna von Startnext

18. Mai 2016, 09:57 :: Allgemein

Autor: Carolin Gattermann

Im dritten Teil unserer Crowdfunding-Serie haben wir eine Expertin auf diesem Gebiet zu Worte gebeten: Johanna von Startet. Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform in Deutschland.

Johanna

Sie hat bereits in unserer Sprechstunde im STARTPLATZ einigen Startups und Gründern wichtige Tipps und Tricks verraten.

Ihr konntet nicht dabei sein? Kein Problem! Hier findet ihr das komplette Interview mit Johanna von Startnext.

 

    1. Was genau machst du bei Startnext? Und was hast du vorher gemacht?
      [Johanna:] Meine Hauptaufgabe bei Startnext liegt darin, potentielle Projektstarter zu beraten, konzeptionell mit ihnen an ihren Crowdfunding-Projekten zu arbeiten und sie durch den Prozess zu begleiten. Vorher habe ich meinen Bachelor in Verlagswirtschaft gemacht und erste Erfahrungen in der Verlagsbranche gesammelt – darüber bin ich auch auf das Thema Crowdfunding für Autoren aufmerksam geworden und habe dann schnell gemerkt, wie vielfältig das Konzept einsetzbar ist.

 

    1. Was fasziniert dich am Thema Crowdfunding?
      [Johanna:] Crowdfunding ist demokratisch, jeder kann es versuchen, es gibt keine Einstiegshürden! Das ermöglicht eine enorme Bandbreite von Projekten, von der Spielwiese für junge Kreative bis hin zu professionellen Kampagnen von bereits im Markt erfolgreichen Playern ist alles drin.

 

    1. Wo siehst du die Vorteile dieses Finanzierungsmodells?
      [Johanna:] Crowdfunding ist eine tolle Möglichkeit nicht nur für die Finanzierung, sondern bringt auch zahlreiche weitere Effekte für Projektstarter mit. Dabei laufen mehrere Prozesse gleichzeitig ab, wie das Einholen von Feedback aus der relevanten Zielgruppe, Marketing und Kommunikation der Idee, Aufbau eines Multiplikatoren- und Vertriebsnetzwerkes – und im Endeffekt die Möglichkeit, ohne großes Risiko schon einen Markttest für sein Vorhaben durchzuführen. So eine Kampagne bringt da viele wichtige Erkenntnisse und kann im Erfolgsfall als Proof of Concept dienen.

 

    1. Welche Erfolgsfaktoren zeichnen eine gute Crowdfunding-Kampagne aus?
      [Johanna:] Der wichtigste Punkt liegt darin, dass der Projektstarter es schafft, die für sein Vorhaben relevante Zielgruppe zu finden, anzusprechen und zu überzeugen. Bei der Präsentation des Projektes spielen ein authentisches und persönliches Pitch-Video sowie attraktive Dankeschöns die größte Rolle, die Unterstützer im Gegenzug für ihr Geld erhalten und die konkret aus der Umsetzung des Projekts resultieren.

 

    1. Was sind die häufigsten Fragen, die dir zum Thema Crowdfunding gestellt werden?
      [Johanna:] Die meisten potentiellen Projektstarter interessiert in erster Linie eine Einschätzung zu ihrem Vorhaben und zu der Frage, inwiefern es für Crowdfunding geeignet sein könnte. Im nächsten Schritt geht es dann meist um den konzeptionellen Aufbau der Kampagne.

 

    1. Wo siehst du noch Verbesserungspotential rund um das Thema Crowdfunding?
      [Johanna:] Langsam werden auch öffentliche Einrichtungen sowie Vertreter aus der Wirtschaft auf die Potentiale von Crowdfunding aufmerksam – es wäre schön, wenn hier noch schneller Synergien geschaffen werden könnten, die es Projektstartern ermöglichen, Crowdfunding einfach in einen Finanzierungsmix einzubinden. Allgemein haben wir noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten, doch mit jedem weiteren erfolgreichen Projekt geht es einen Schritt nach vorne!

 

  1. Welche Rolle spielen Inkubatoren wie STARTPLATZ deiner Meinung nach beim Crowdfunding?
    [Johanna:] Eine sehr wichtige! Besonders für Gründer und Kreative ist es erfolgsentscheidend, schon beim Aufbau einer Kampagne ein Netzwerk aufzubauen. In Inkubatoren und Coworking-Spaces finden sich schnell Gleichgesinnte sowie Profis aus anderen Bereichen, die eventuell unterstützen können, wo man selbst oder das eigene Team noch Nachholbedarf hat. Wenn es dann noch Stipendien, Beratungs- und Coachingangebote gibt, ist das der perfekte Nährboden.

Crowdfunding ist also für Startups und Gründer jeglicher Art eine vielversprechender Weg für die Finanzierung ihrer Existenzgründung oder eines Projektes. Was genau hinter dem Begriff “Crowdfunding” steckt, erfahrt ihr im ersten Teil unserer Artikelserie.

Ihr wollt selbst eine Crowdfunding-Kampagne starten? Wir verraten euch, was ihr beachten müsst!

JETZT MEHR ERFAHREN

Startnext STARTPLATZ bedankt sich herzlichst bei Johanna und Startnext für die tolle Zusammenarbeit!

 

 

Hier erhaltet ihr das kostenlose E-Book zum Thema Crowdbuilding, Crowdfunding und Crowdinvesting



Kommende Events

  • Wednesday, 28.07.21, 17:00 - 18:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln

  • Wednesday, 28.07.21, 18:30 - 20:00 Uhr
  • STARTPLATZ, Im Mediapark 5, 50670 Köln
  • Le Wagon

  • Friday, 30.07.21, 12:00 - 13:00 Uhr
  • Remote per zoom call,
  • STARTPLATZ

Neueste Beiträge

Latest tweets

STARTPLATZ